{Rezi} Rowling, Joanne K. : Harry Potter und der Halbblutprinz (Band 6)

Harry Potter und der Halbblutprinz (2005)
von Joanne K. Rowling

Originaltitel: Harry Potter and the Halfbloodprince
Verlag: Carlsen Verlag
Seitenanzahl: 600

ISBN-10: 3551566666
ISBN-13: 978-3551566669

Zitat:
Band 6 der siebenteiligen Geschichte um den schon längst legendären Harry Potter beginnt fast nahtlos dort, wo der fünfte Band aufhört. Denn diesmal muss Harry nicht wie sonst die ganzen Ferien über bei den Dursleys aushalten: Überraschend holt Dumbledore ihn ab, um einen ungewöhnlichen Besuch zu machen ... Während in der Welt der Muggel und in der der Zauberer Lord Voldemorts grausamer Einfluss immer spürbarer wird, geht es danach in Hogwarts zunächst wie gewohnt weiter. Fast zumindest: Ein neuer Lehrer unterrichtet, und allerlei Liebesverwicklungen halten nicht nur die Teenager in Aufregung. Dumbledore ist jedoch immer häufiger abwesend. Aber zwischendurch nimmt er sich Zeit, um mit Harry zusammen tief in die düstere Vergangenheit seines Erzfeindes einzutauchen. Doch Harry hat noch andere Sorgen: Er verdächtigt Draco Malfoy, sich den Todessern angeschlossen zu haben -- was niemand ernst nimmt. Und der undurchsichtige Snape scheint Draco sogar zu helfen, wo er kann. Nur gut, dass Harry das Buch mit den Notizen des geheimnisvollen Halbblutprinzen in die Hände gefallen ist. Damit kann er zumindest im Zaubertrankunterricht glänzen. Doch wer ist dieser Prinz? Und was sollen Harry und Dumbledore tun, als sie etwas über Lord Voldemort herausfinden, das den Kampf aussichtsloser erscheinen lässt als je zuvor?


Meine Meinung:

Harry ist überglücklich: wie es scheint, braucht er dieses Jahr nur eine kurze Zeit bei den Dursleys verbringen, denn Dumbledore persönlich hat sich angekündigt, um Harry bei einer speziellen Aufgabe an seiner Seite zu haben.
Harry kann auch tatsächlich Professor Slughorn, einen alten Lehrer von Hogwarts, zur Rückkehr zu bewegen.
Wieder in Hogwarts findet Harry durch Zufall ein altes Zaubertränkebuch, in dem ein geheimnisvoller Zauberer, der sich selbst der "Halbblutprinz" nennt, Anmerkungen und Zauber notiert hat. Harry sieht den Prinzen bald als eine Art Freund.
Doch Dumbledore hat noch eine spezielle Aufgabe für Harry. Gemeinsam tauchen sie in die Kinder- und Jugendjahre von Lord Voldemort, dem gefährlichsten Zauberer aller Zeiten, ein. Was werden sie dort finden? Vielleicht die Lösung für die scheinbare Unsterblichkeit des dunklen Lords...?

Dieser 6.band ist doch diesmal mystischer und geheimnisvoller. Man merkt, alle werden älter und es geht nun viel spannendeer und reifer zu.

Die Geschichte, wie aus Tom Riddle Lord Voldemort wird finde ich besonders aufschlussreich und gelungen erzählt.

Harry, Ron und Hermine sind älter und ich finde die Entwicklung der drei wirklich gut gelungen und von der Autorin sehr gut ausgearbeitet.

Ich persönlich finde diesen Band 6 als den bisher stärksten der Serie!

Sterne:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über jeden Kommentar von Euch :)

Liebe Grüße Anett.