{Rezension} Teufelsengel von Monika Feth (Hörbuch)


    Teufelsengel
  • Audio CD
  • Verlag: cbj audio; Auflage: gekürzte Lesung (8. Dezember 2009)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3837102610
  • ISBN-13: 978-3837102611
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 14 - 16 Jahre
  • Gesprochen von Anna Thalbach

 

 

 Kurzbeschreibung:

Psychothriller der Extraklasse: brillant erzählt, atemberaubend spannend, mit dichter Atmosphäre und faszinierenden Figuren.

Die achtzehnjährige Romy hat ihren Traumjob ergattert: ein Volontariat bei einer Kölner Zeitung. Engagiert stürzt sie sich in die Recherchen – und kommt einer mysteriösen Bruderschaft auf die Spur, die Exorzismen an einem jungen Mädchen durchführt. Gemeinsam mit Kommissar Bert Melzig gerät sie bald selbst in Gefahr…

Inhalt:

Romy Berger, gerade achtzehn Jahre alt gewordene Tochter von Aussteigereltern, lebt in einem Szenehaus in der Kölner Südstadt und hat das ergattert, was sie schon immer wollte: ein Volontariat beim "KölnJournal", einer links-alternativen Tageszeitung, deren Chefredakteur viel von der jungen Volontärin hält. Als die Leiche eines jungen Mannes aus einem nahe gelegenen Badesee geborgen wird und man wenig später ein völlig abgemagertes totes Mädchen findet, glaubt aufgrund der unterschiedlichen DNA-Spuren niemand, dass diese Todesfälle mit dem Mord an drei weiteren Personen zusammenhängen, die in jüngster Zeit verübt wurden. Vier verschiedene Kommissare sind mit der Aufklärung der Fälle beauftragt, und Bert Melzig, der erst vor kurzem nach Köln gezogen ist, arbeitet an dem vierten.

Nur eine Person spürt instinktiv, dass es einen Zusammenhang zwischen den vier Todesfällen gibt: Romy. Sie luchst ihrem Chef die Erlaubnis ab, für die Zeitung Nachforschungen anstellen zu dürfen. Doch lange Zeit laufen ihre Recherchen ins Leere – so wie auch die von Kommissar Melzig.

Erst als Romy den Tatort des letzten Mordes aufsucht, kommt sie dem Hintergrund der Morde ein Stück näher: Am Ufer des Sees trifft sie auf Arno, einen Fotografen in Mönchskutte, der sie zugleich fasziniert und ihr Angst einjagt. Um das junge Mädchen selbst unter die Lupe zu nehmen, lädt er sie ein zur "Bruderschaft der Getreuen", einer erzkonservativen religiösen Gemeinschaft. Deren geheimnisvoller Anführer, ein junger charismatischer Abt namens Vero, lebt mit zwölf Jüngern – unter ihnen Arno – in einem alten Kloster, das er der Kirche abgekauft hat.

Was Romy zu diesem Zeitpunkt ebenso wenig weiß wie die Laienmitglieder der Gemeinschaft, deren Zahl stetig wächst: Vero und seine Jünger sind hochkriminell und höchst gefährlich. Sie schrecken nicht davor zurück, sich die Mitglieder der Gemeinschaft mit Gehirnwäschen gefügig zu machen und sogar Exorzismen durchzuführen. Derzeit konzentrieren sie ihre Anstrengungen vor allem auf Pia, eine junge Studentin und entfernte Bekannte von Romy, die sich weigert, die Lehren der Getreuen widerspruchslos hinzunehmen. Vero ist entschlossen, alles dafür zu tun, um den angeblichen Dämon aus Pia zu vertreiben.

Bei ihrem ersten Besuch im Kloster trifft Romy auf die völlig verstört wirkende, von Angst erfüllte Pia, die ihre Ängste Romy gegenüber jedoch nicht preisgeben will. Romy spürt, dass es hinter der aufrechten Kulisse der Gemeinschaft nicht mit rechten Dingen zugeht – zugleich empfindet jedoch auch sie die Anziehungskraft, die die Brüder auf ihre Mitmenschen ausüben. Trotz der flehenden Bitten ihres Freundes Calypso, den Fall ruhen zu lassen, ist sie nicht bereit, ihre Nachforschungen abzubrechen. Sie recherchiert weiter und findet heraus, dass alle Ermordeten mit der Bruderschaft in Verbindung standen. Und mit dieser Entdeckung bringt sich Romy selbst in Gefahr ...

Meine Meinung:

Monika Feth hat hier ein Jugend-Krimi geschaffen, mit sympatischen Darstellern und wenig Blutvergiessen. Sie hat einen wunderbaren Schreibstil, der schon eine dichterische Darstellung gleicht und einfach nur schön ist.

Auch der Sprecherin Anna Thalbach habe ich richtig gerne zugehört, man hat gemerkt, dass es ihr Spaß machte und sie konnte so gut die einzelnen Charaktere darstellen, das man sich echt im Buch wiederfand.

Fazit:

Spannend, spannend und nochmals spannend!
Dieses Buch kann ich uneingeschrenkt empfehlen und wer der Stimme von Frau Thalbach folgen möchte: Tut es! Ich fand die unglaublich gut!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über jeden Kommentar von Euch :)

Liebe Grüße Anett.