{Rezension} Wir beide, irgendwann von Jay Asher und Carolyn Mackler

Produktinfos

  • Gebundene Ausgabe: 400 Seiten
  • Verlag: cbt (27. August 2012)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 357016151X
  • ISBN-13: 978-3570161517
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 12 - 15 Jahre
  • Originaltitel: The Future of Us

Klappentext

Was wäre wenn ..., ich dich heute küsse?

Im Mai 1996 bekommt die 16-jährige Emma ihren ersten Computer geschenkt. Mithilfe ihres besten Freunds Josh loggt sie sich ein und gelangt zufällig auf ihre eigene Facebook-Seite – 15 Jahre später. Geschockt stellt sie fest, dass sie mit 31 Jahren arbeitslos und unglücklich verheiratet sein wird. Josh hingegen, bislang alles andere als ein Frauenheld (der erst kürzlich von Emma einen Korb bekommen hat), wird das hübscheste Mädchen der ganzen Schule heiraten und zudem seinen Traumjob ergattern. Emma ist jedoch nicht gewillt, sehenden Auges in ihr Unglück zu laufen. Um das Zusammentreffen mit dem Jungen zu verhindern, der sie später mal unglücklich machen wird, beginnt sie, bewusste Änderungen in der Gegenwart herbeizuführen. Doch der Versuch, in ihr Schicksal einzugreifen und dadurch ihr künftiges Facebook-Profil zu verändern, setzt eine fatale Kettenreaktion in Gang ...

Zum Inhalt

1996. Emma und Josh sind Nachbarn und Beste Freunde. Oder waren es - bis Josh Emma küssen wollte. Diese war total verwirrt, ist es doch ihr Josh - ihr Freund - zum reden und Spaß machen, aber nicht zum küssen. Und Josh zieht sich zurück, genau wie Emma.

Bis Emma eines tages von ihrem Vater einen Computer bekommt,   Josh gibt ihr eine AOL CD und Emma loggt sich ins Internet. Was sie findet ist: Facebook....Eigentlich wird das erst ein paar Jahre später erfunden.

Und in Facebook findet Emma sich wieder - 15 Jahre später mit 31 Jahren, verzweifelt, arbeitslos, geschieden. Und Josh? Er scheint eine glänzende Zukunft zu haben, ist verheiratet mit Sidney, der Schönheit der Schule, hat Kinder, einen guten Job und ein tolles Haus am See.

Emma ist unglücklich und will von nun an an ihrer Zukunft arbeiten, damit sie es in 15 Jahren besser hat. Josh ist dagegen. Und trotzdem lässt er sich von den Zukunftsprognosen leiten...

Meine Meinung

Ein wunderbares Thema, wo man wirklich am Nachdenken ist: was ist Wichtig? Und wo man sich wirklich sagt: Ja, genau, lebe im Hier und Jetzt, geniesse Dein Leben jetzt!
Was wäre wenn ...?
Würde man nicht auch an Emmas Stelle versucht sein, zu schauen, was hält die Zukunft bereit? Will ich die Zukunft so hinnehmen, oder will ich sie ändern.
Ich finde das thema total spannend, auch wenn das Buch an sich nicht so spannend war. Es fehlt etwas der Kick, ich denke, da hätte man noch etwas heraus holen können.
Trotzdem, ich will keinesfalls das Buch schlecht machen, es ist ein wirklich gutes Jugendbuch und hat mir sehr gefallen. Am Ende war ich auch gerührt und versöhnt mit allem.

Die Freundschaft von Emma und Josh und Kellan und Tyson ist einfach wunderbar, und mir sind alle vier richtig ans Herz gewachsen.

Fazit

Ein wunderschöner Jugendroman, zum Nachdenken und Überlegen, was man wirklich will.
Und trotz meiner Mängel, bin ich froh, dass ich das Buch gelesen habe und würde es auch sofort weiterempfehlen. Von mir bekäme es 3,5 Sterne von 5 ;-)



Kommentare:

  1. Du hast einen sehr hübschen Blog, bin direkt mal deiner Leserschaft beigetreten :).
    Sehr schöne Rezension, von "Wir beide irgendwann" habe ich bislang nur überschwänglich Gutes gehört, aber ich bin mir absolut nicht sicher, ob der Roman etwas für mich ist.
    Vielleicht schaust du auch mal bei mir vorbei. :)

    Ich wünsche dir ein wunderschönes Wochenende.
    LG Lielan ♥
    http://lielan-reads.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Lielan,
      vielen Dank für Deinen lieben Besuch.
      Gleich komme ich gerne mal auf Gegenbesuch.

      Das Buch lies sich wirklich gut lesen, wenn Du die Möglichkeit hats, es zu leihen, dann versuche Dich einfach mal daran ;)

      Liebe Grüße
      Anett.

      Löschen
  2. Schau mal ich hab dich hier getaggt !

    Ganz liebe Grüße :)

    http://baddicted.blogspot.de/2013/01/tag-2013.html

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar von Euch :)

Liebe Grüße Anett.