{Rezension} Whisper von Isabel Abedi

Ani
  • Taschenbuch: 275 Seiten
  • Verlag: Arena (Juni 2007)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3401029991
  • ISBN-13: 978-3401029993
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 12 - 16 Jahre

Klappentext:

Eine unwirkliche Stille liegt über Whisper, dem alten Haus, drückend und gefährlich. Als Noa es das erste Mal betritt, ist sie gleichermaßen ergriffen von Furcht und neugieriger Erwartung. Doch niemand außer ihr scheint zu spüren, dass das alte Gebäude ein lang gehütetes Geheimnis birgt ...Nicht nur von einem geheimnisvollen Haus, auch von einem nie geklärten Mord, von menschlichen Leidenschaften und einer großen Liebe erzählt Isabel Abedi in "Whisper".Meisterhaft versteht es die Erfolgsautorin ihre Leser in eine mysteriöse, kaum auszuhaltende Spannung zu versetzen. Nicht ohne Grund ist "Whisper" für den Deutschen Jugendliteraturpreis nominiert und von der Presse hoch gelobt worden. Ein ungewöhnliches und großartiges Buch.

Inhalt

Noa fährt mit ihrer Mutter kat und einem Freund, Gilbert, in ein kleines Dorf. Dort haben sie ein Häuschen gemietet, wo sie den Sommer verbringen wollen.
Die Beziehung Mutter / Tochter steht nicht zum Besten. Kat, eine renomierte Schauspielerin, hat kaum Zeit für ihre Tochter Noa.

Noa lernt David kennen und er hilft den dreien das haus zu renovieren. Eines Abends nach dem Essen beginnen sie aus Spaß ein Geisterspiel. Sie wollen Geister beschwören - für Gilbert etwas ganz normales, da er an all das wirklich glaubt. Kat, Noa und David hingegen sehen das Ganze als Spaß und Unfug an.
Als dann Kat und Gilbert gehen, machen Noa und David alleine weiter und haben eine geisterhafte Erscheinung von Eliza, die ihnen sagt, sie wäre in dem Haus ermordet worden.

Noa und David begebne sich auf die Spurensuche von Eliza, ihrer Familie und der Vergangenheit. Doch niemand im Ort will was sagen.

Meine Meinung

Isabel Abedi erzählt hier eine wunderbare Geschichte, über Freundschaft, Liebe und wirre Beziehungen. Die Geschichte ist mal Liebesgeschichte und mal Krimi. Alles passt wunderbar zusammen und das Ende ist doch anders, als gedacht.

Auch die Aufmachung des Buches hat mir gut gefallen. Auch wenn ich anfangs nicht wusste, wieso ein roter edelsetein auf dem cover zu sehen ist, löst sich doch bald die Geschichte um das Juwel auf.

Fazit

Ein meistelicher Jugendroman, mit Liebe und Spannung.
Die Spannung war von Anfang bis Ende da, mir wurde nie langweilig zu lesen und zu wissen, wie es weiter geht.
Alle, die was mysteriöses und spannendes suchen, untermauert mit Liebe und Freundschaft, sind bei diesem Buch genau Richtig.



Kommentare:

  1. Ich finde das Buch einfach nur toll...!
    LG
    http://www.lenasbuecherwelt.blogspot.de/

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar von Euch :)

Liebe Grüße Anett.