{Lesemonat} November 2012

Der November ist schon wieder vorbei und ich will Euch einen Rückblick auf meinen Lesemonat vorbei bringen. Vielleicht habt ihr ja Lust, diesen mit mir noch einmal kurz zu erleben.

Der Monat begann mit einem Krimi, das Buch hatte ich aus einem Wanderpaket

Auch wenn ich ein paar Sachen zu bemängeln habe, hat mir die Idee und die Geschichte gut gefallen.
Und auf 169 Seiten wurde doch eine recht lange Geschichte ziemlich spannend und rasant erzählt.
Deswegen bekommt das Buch von mir 3 von 5 Sternen.

Die ausfühliche Rezension findet ihr wie immer auf meinem Blog, und zwar HIER !!!!

Dann ging es mit diesem Buch weiter:
 Dieses hatte ich gewonnen, und drin schlummert eine Widmung von der Autorin.
Das Buch war wirklich wunderbar und mein persönliches Monatshighlight!

Mein Fazit:
Das Buch ist voller Spannung, Humor, Liebe und tollen, liebenswerten Charakteren. Deshalb bekommt es von mir eine klare Leseempfehlung!
Und bekommt auch die volle Punktzahl: 5 von 5 Sternen! Für mich ein Lesehighlight 2012 !

Natürlich bekommt ihr auch dafür von mir eine ausführliche Rezension:

HIER

Danach ging es mit einem Rezensionsexemplar weiter, welches ich von der Autorin erhielt, noch vor der Veröffentlichung! So konnte ich gleich am Tag der Veröffentlichung meine Rezension posten, ihr findet sie HIER 

Mein kurzes Fazit

Ein opulenter Roman vor der faszinierenden Kulisse Hawaiis, mit vielen geschickten Wendungen, der niemals langweilig wird.
Auch hier wurde Vergangenheit und Gegenwart wunderbar miteinander verknüft und man kam keineswegs durcheinander, wil die Kapitel zwischen Vergangenheit und Gegenwart hüpften.

Auch dieser zweite Roman bekommt deshalb von mir die volle Sternenzahl  !

Dann habe ich noch ein Rezensionsexemplar vom Autor Udo Fehring bekommen:

Meine Rezension findet ihr HIER

Ein etwas anderer Jugendroman, der mir gut gefallen hat.
Mein Fazit:

Ein schöner Jugendoman, der Hoffnung auf eine gute Zukunft macht und zum nachdenken anregt.
Schön auch das Nachwort des Autors!



So, danach ging es "Göttlich" weiter!
Mit dem zweiten Band aus der "Göttlich" Triologie, welches ich mir aus der Bücherei besorgt hatte:
"Göttlich verloren" von Josephine Angelini.
Wahrlich göttlich und wieder gut geschrieben.

Rezension HIER

Mein Fazit

Eine gelungene Fortsezung des 1.Teiles und auf jeden Fall lesenswert! Es ist spannend, de neue Protagonist Orion liebenswert und was die Mythologie und die Götter angeht einfach faszinierend. Ich liebe das!

Und trotz einiger Kritikpunkte eine klae Leseempfehlung! Für alle, die Band 1 gelesen und für gut befunden haben ist diese Fortsezung ein Muss!

Und nun freue ich mich auf Band 3 der Triologie "Göttlich verliebt", welches im März 2013 erscheinen soll, und hoffe da auf ein wenig mehr Helen und Lucas!

Nun wollte ich mich auf Weihnachtsstimmung begeben, es sollte dieses Buch sein:
 "Das Fest der Elfen" von diversen Autoren. Hier waren Kurzgeschichten und ich hatte mich darauf gefreut, aber wurde dann leider enttäuscht.

Mein Fazit:

Für mich persönlich war das rausgeschmissenenes Geld und das Papier nicht wert, auf denen diese Geschichten gedruckt wurden.
Einzig schön fand ich das Cover - schade das es nicht das gehalten hat, was es versprochen hatte.

Rezension findet ihr HIER

Da wollte ich zum Monatsende noch was anderes lesen und zwar zum Ausklang dieses Buch hier:

Das hat mir wieder viel besser gefallen:

Rezension Whisper

Auch dafür habe ich ein kurzes Fazit:

Ein meistelicher Jugendroman, mit Liebe und Spannung.
Die Spannung war von Anfang bis Ende da, mir wurde nie langweilig zu lesen und zu wissen, wie es weiter geht.
Alle, die was mysteriöses und spannendes suchen, untermauert mit Liebe und Freundschaft, sind bei diesem Buch genau Richtig.

Ein paar Hörbücher habe ich auch wieder angehört, diesen Monat allerdings nicht ganz so viel.

 Rezension Hier lang

Fazit

Locker, leichte Frauenliteratur, mit Ironie und Witz.
Genau das Richtige, wenn das Leben mal einfach zu ernst ist!

Dann zwei Hörbücher von Dora Heldt:

 Urlaub mit Papa

 Die Handlung ist sehr amüsant und durchaus witzig. An einigen Stellen musste ich schmunzeln, an anderen lachen. Das ist ein gelungenes Vergnügen, und als Kurzlektüre empfehlenswert. Richtig schöne Entspannungslektüre, wo lautes Lachen vorprogrammiert ist!


und
 Bei Hitze ist es wenigstens nicht kalt

Ein Dora Heldt Roman zum lachen und nachdenken. Witzig und leicht geschrieben, aber doch mit Tiefgang und dem Sinn wahrer Freundschaft!




Mein Monat in Zahlen:


Gelesen: 7 Bücher mit insgesamt 2.200 Seiten
Gehört: 3 Hörbücher mit 10 Cds
Neue Bücher: 12 

Ausblicke auf Dezember

Mein Highlight auf meinem Blog ist meine Leserunde, wo sich viele angemeldet haben, und ich hoffe, dass alle recht fleissig ihre Eindrücke mit schreiben:
Ich muss zugeben, ich habe bereits begonnen ;-)
Und lese nun gerade daran - macht schon auf den ersten Seiten sehr viel Spaß!

Ausserdem beginnt im Dezember meine LYX Challenge:



Ausserdem will ich im Dezember ein paar Weihnachts- / Winterbücher lesen.
Ich habe mir extra dafür Nachschub geholt:


So, das soll es gewesen sein.
Wie sieht Euer Lesemonat aus?
Kennt ihr die Bücher, die ich gelesen habe?
Geniesst ihr auch die Adventszeit mit Weihnachtslektüre?

Bin sehr auf Eure Meinungen und Kommentae gespannt.


{Rezension} Whisper von Isabel Abedi

  • Taschenbuch: 275 Seiten
  • Verlag: Arena (Juni 2007)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3401029991
  • ISBN-13: 978-3401029993
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 12 - 16 Jahre

Klappentext:

Eine unwirkliche Stille liegt über Whisper, dem alten Haus, drückend und gefährlich. Als Noa es das erste Mal betritt, ist sie gleichermaßen ergriffen von Furcht und neugieriger Erwartung. Doch niemand außer ihr scheint zu spüren, dass das alte Gebäude ein lang gehütetes Geheimnis birgt ...Nicht nur von einem geheimnisvollen Haus, auch von einem nie geklärten Mord, von menschlichen Leidenschaften und einer großen Liebe erzählt Isabel Abedi in "Whisper".Meisterhaft versteht es die Erfolgsautorin ihre Leser in eine mysteriöse, kaum auszuhaltende Spannung zu versetzen. Nicht ohne Grund ist "Whisper" für den Deutschen Jugendliteraturpreis nominiert und von der Presse hoch gelobt worden. Ein ungewöhnliches und großartiges Buch.

Inhalt

Noa fährt mit ihrer Mutter kat und einem Freund, Gilbert, in ein kleines Dorf. Dort haben sie ein Häuschen gemietet, wo sie den Sommer verbringen wollen.
Die Beziehung Mutter / Tochter steht nicht zum Besten. Kat, eine renomierte Schauspielerin, hat kaum Zeit für ihre Tochter Noa.

Noa lernt David kennen und er hilft den dreien das haus zu renovieren. Eines Abends nach dem Essen beginnen sie aus Spaß ein Geisterspiel. Sie wollen Geister beschwören - für Gilbert etwas ganz normales, da er an all das wirklich glaubt. Kat, Noa und David hingegen sehen das Ganze als Spaß und Unfug an.
Als dann Kat und Gilbert gehen, machen Noa und David alleine weiter und haben eine geisterhafte Erscheinung von Eliza, die ihnen sagt, sie wäre in dem Haus ermordet worden.

Noa und David begebne sich auf die Spurensuche von Eliza, ihrer Familie und der Vergangenheit. Doch niemand im Ort will was sagen.

Meine Meinung

Isabel Abedi erzählt hier eine wunderbare Geschichte, über Freundschaft, Liebe und wirre Beziehungen. Die Geschichte ist mal Liebesgeschichte und mal Krimi. Alles passt wunderbar zusammen und das Ende ist doch anders, als gedacht.

Auch die Aufmachung des Buches hat mir gut gefallen. Auch wenn ich anfangs nicht wusste, wieso ein roter edelsetein auf dem cover zu sehen ist, löst sich doch bald die Geschichte um das Juwel auf.

Fazit

Ein meistelicher Jugendroman, mit Liebe und Spannung.
Die Spannung war von Anfang bis Ende da, mir wurde nie langweilig zu lesen und zu wissen, wie es weiter geht.
Alle, die was mysteriöses und spannendes suchen, untermauert mit Liebe und Freundschaft, sind bei diesem Buch genau Richtig.



{Lesemarathon} bei Little Bookland

Am Donnerstag und Freitag veranstaltet


einen Lesemarathon!

Ich bin auf jeden Fall wieder dabei!
Wer noch?
Anmelden einfach bei Lisa :)

Viel Spaß all jenen, die dabei sind!
 

{Leserunde} Als der Weihnachtsmann vom Himmel fiel - Abschnitt 3

Hier geht die Leserunde in die Schlussphase:

http://media.libri.de/shop/coverscans/131/1311510_null_xl.jpg 
Abschnitt 2 - Von Seite 129 bis zum Ende.

Hier in dem Bereich quasseln wir über den Abschnitt.
Und? Fertig??? Wie hat Euch das Buch gefallen?
Hättet ihr mal wieder Lust so eine gemeinsame Leserunde zu starten???

Mit dabei sind:
  1. Ani
  2. Steffi K.
  3. Lilian
  4. Annika
  5. Jasmin 
  6. Sonja 
  7. Veronika 
Ich wünsche allen viel Spaß!

{Leserunde} Als der Weihnachtsmann vom Himmel fiel - Abschnitt 2

Hier geht die Leserunde in den Mittelteil -
http://media.libri.de/shop/coverscans/131/1311510_null_xl.jpg 
Abschnitt 2 - Von Seite 63 bis Seite 128
Hier in dem Bereich quasseln wir über den Abschnitt.
Wird das Buch besser? Oder gar schlechter?
was habt ihr bisher für einen Eindruck?
Mit dabei sind:
  1. Ani
  2. Steffi K.
  3. Lilian
  4. Annika
  5. Jasmin 
  6. Sonja 
  7. Veronika 
Ich wünsche allen viel Spaß!

{Leserunde} Als der Weihnachtsmann vom Himmel fiel - Abschnitt 1

Es geht los - am 01.12.2012 beginnen wir hier mit unserer gemeinsamen Leserunde:
http://media.libri.de/shop/coverscans/131/1311510_null_xl.jpg 

Abschnitt 1 - Von Anfang bis Seite 62 

Hier in dem bereich quasseln wir über den Abschnitt.
Wie gefällt Euch bisher das Buch, was fandet ihr gut - was nicht?
Das alles könnt ihr hier niederschreiben und ich hoffe auf eine rege Diskussion!

Mit dabei sind:
  1. Ani
  2. Steffi K.
  3. Lilian
  4. Annika
  5. Jasmin 
  6. Sonja 
  7. Veronika 
Ich wünsche allen viel Spaß!

{Top Then Thursday} # 91



http://alice-im-bücherland.de/

Thema heute:
10 Bücher rund um Südamerika
 
Ja, also eine wahnsinng tolle Auswahl hab ich da gefunden:
 

Nächste Woche wird es sicherlich auch nicht größer ausfallen,
denn das nächste Thema ist:

10 Bücher zum Thema Los Angeles
 
 

 

{Rezension} & Info {Verfilmung} City of Bones



Ah.... ich habe es gerade auf der Website vom Arena Verlag gesehen!!!!
city of Bones soll verfilmt werden!!!!


Hier ist mal der offizielle Trailer zu sehen:

 Wer kennt das Buch???
Ich habe es geliebt!
Auch Band 2 und 3 habe ich bereits gelesen und muss mir nun mal Band 4 organisieren!

Da ich meinen Blog noch nicht hatte, als ich die dazugehörige Rezension geschrieben habe, hier noch einmal mein Rezension zum Buch:


City of Bones (2008)
von Cassandra Clare

Originaltitel: City of Bones
Verlag: Arena
Seitenanzahl: 503

ISBN-10: 3401061321
ISBN-13: 978-3401061320

Klappentext:


Gut aussehend, düster und sexy. Das ist Jace. Verwirrt, verletzlich und vollkommen ahnungslos. So fühlt sich Clary, als sie in Jaces Welt hineingezogen wird. Denn Jace ist kein normaler Junge. Er ist ein Dämonenjäger. Und als Clary von dunklen Kreaturen angegriffen wird, muss sie schleunigst ein paar Antworten finden, sonst wird die Geschichte ein tödliches Ende nehmen!

Meine Meinung:


Clarys Leben wird völlig auf den Kopf gestellt. Sie hat sich immer für ein ganz normales Mädchen gehalten, aber plötzlich muss sie feststellen, dass ihr Leben eine Lüge war.
Ihre Mutter wird von Dämonen entführt, sie lernt die Schattenjäger Jace, Alec und Isabell kennen und erfährt, dass ihre Mutter ebenfalls eine Schattenjägerin ist.

Mit Jace, Alec und Isabell versucht sie ihre Mutter zu retten und den Kelch der Engel zu finden. Den will auch Valentin an sich bringen - ein ehemaliger Schattenjäger, der gegen die Schattenjäger nun kämpft.

Die Geschichte ist phantastisch, in flüssigen Schreibstil gehalten und richtig packend.
Die Autorin bekommt es immer wieder hin, der Geschichte eine Wendung zu geben, die für den Leser richtig unerwartet ist!

Und dieser 1.Band macht Freude auf die nächsten.
Von mir gibt es 5 Sterne!!!!

Veröffentlicht am 08.02.2011

Kurz- {Rezension} "Das Fest der Elfen" - Diverse Autoren

Klappentext:

In vereisten Tälern, dunklen Nächten und winterlichen Reichen verbergen sich magische Geheimnisse – hier begehen Elfen, Dämonen und Zauberer ihre höchsten Feste, und Helden finden in verschneiten Welten ihr Schicksal. Die beliebtesten phantastischen Autoren widmen sich mit Originalerzählungen den nachdenklichen, turbulenten und ungewöhnlichen Seiten der Weihnachtszeit. Mit Julia Conrad, Tobias O. Meißner, Markolf Hoffmann, Jeff Carlson, Thomas Plischke und vielen anderen ist »Das Fest der Elfen« ein Muss für alle Fantasy-Fans. Abgerundet wird der Band durch zwei weihnachtliche Klassiker von Jack McDevitt und John Christopher.

Produktinfos

 
  • Taschenbuch: 208 Seiten
  • Verlag: Piper Taschenbuch (1. Oktober 2009)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3492267068
  • ISBN-13: 978-3492267069

Meine Meinung

Kurzfristig hatte ich mir dieses Buch gekauft und bei einer Leserunde mitgelesen. Ich hatte mich sehr auf das Buch gefreut, wollte ich doch langsam in Vorweihnachtlicher Stimmung kommen und Elfengeschichten sind doch allemal gut! 
Erzählt werden in dem Buch 11 Kurzgeschichten - nun ja, die Meinungen über Kurzgeschichten sind zwisoältig, und eigentlich bin ich kein Freund davon, irgendwie fehlt mir bei den Kurzgeschichten immer was.

Und ich wurde von diesem Buch auf 208 Seiten enttäuscht!
Hier ging es keineswegs lieb und nett zu. Der Weihnachtsmann wurde bösartig dargestellt, Ms.Santa war rachsüchtig und die Elfen - kamen sie mal in den Geschichten vor - waren kaltherzig, gierig und böse. Keine schönen Geschichten, um Weihnachtsstimmung aufkommen zu lassen.

In einer Geschichte wird sogar ein kleines Mädchen mit umgeschmissenen Weihnachtsbaum, geklauten Christbaumkugeln und halb verbrannten teppich zurück gelassen - eigentlich hätte man da ein Happy End einbringen können, aber nein, auch diese Geschichte endete für mich grausam!

Fazit

Für mich persönlich war das rausgeschmissenenes Geld und das Papier nicht wert, auf denen diese Geschichten gedruckt wurden.
Einzig schön fand ich das Cover - schade das es nicht das gehalten hat, was es versprochen hatte.

{Plauderei} 100 Leser


Ihr seid einfach die Besten!!!!
Ich bin gerade total glücklich über meine 100 Leser!!!!
Vielen, vielen Dank, dass ihr so reges Interesse an meinen Blog, meine Bücher und meine Rezensionen habt!
Ohne Euch wäre ich nichts!

Bestimmt lasse ich mir dazu noch was einfallen ;-)


{Plauderei} Designwechsel & Neue Bücher

Ja es ist so weit ... 
Es geht in die Dezember - Phase.
Dezember heisst bei mir: Weihnachtsvorbereitungen, Weihnachtsdeko aufstellen, Adventskalender machen und Plätzchen backen.

Und genau zu diesem Zeitpunkt dachte ich mit, ist es nur gut und richtig,
mein Blog Design zu ändern!
Und tataaa..... da ist das neue Design :)

Gefällt es Euch???

Achja, zu Dezember gehört auch:

Bücher rund um Weihnachten lesen!

Macht ihr das auch????
Ich lese derzeit " Das Fest der Elfen" - Kurzgeschichten von diversen Autoren.
Wobei ich jetzt schon sagen kann - so richtige Weihnachtsstimmung kommt damit nicht auf :/


Und weil es Weihnachtsbücher sein sollen, hier mal meine kompletten Neuzugänge vom November....oh weh, mein armer SUB ...

da will ich gleich nochmal an meine Leserunde ab dem 01.Dezember erinnern!!!!!

Und noch ein paar neue Bücher,
meine Gewinn "Der Erbeerpflücker" und zwei Neue Lyx Bücher, die ich unbedingt noch haben musste



{Rezension} Göttlich verloren von Josephine Angelini

Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 512 Seiten
  • Verlag: Dressler (Mai 2012)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 379152626X
  • ISBN-13: 978-3791526263
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 14 - 17 Jahre
  • Originaltitel: Dreamless

Klappentext

Helen muss die Hölle gleich zweifach durchstehen: Nachts schlägt sie sich durch die Unterwelt, noch schlimmer quält sie tags, dass Lucas und sie sich unmöglich lieben dürfen. In der Unterwelt trifft Helen auf Orion. Je mehr Zeit die beiden miteinander verbringen, umso näher kommen sie sich. Dann geschieht etwas völlig Unerwartetes, das ausgerechnet Orion und Lucas zum Zusammenhalten zwingt: Die vier Häuser Scion werden vereint und ein neuer Trojanischer Krieg scheint unausweichlich! Eine packende Saga um eine Liebe, die nicht sein darf! Nach Band eins »Göttlich verdammt« wurde der zweite Band der grandiosen "Göttlich"-Trilogie schon sehnlichst erwartet. 

 Zum Inhalt

In Band 2 der Triologie muss sich nun Helen ihrer Mission stellen und geht jede Nacht sprichwörtlich durch die Hölle. Sobald sie schlafen geht, erwacht sie im Hades und jedesmal ist sie in einer anderen rekären Situation. Bald merkt sie, je nach ihrer Gefühlslage, wo sie ins Bett geht, findet sie sich in gewissen Situationen im Hades wieder.

Mittlerweile ist sie überfordert und findet einfach die Furien nicht, hat ausserdem keinen Plan, wie sie diese retten soll. Da erscheint ein Helfe auf dem Plan: Orion. Geschickt von ihrer Mutter Daphne, um ihr zu helfen und beizustehen.

Lucas hingegen muss sich von Helen fern halten und versucht es mit Aggressivität ( die ihm ehrlich gesagt eigentlich nicht steht). Und es kommt natürlich zu Konflikten rund um Helen, Orion und Lucas.

Und dann ist da noch Tantalus - Daphne versucht ihn zu ermorden, damit ihre Tochter Helen in Sicherheit ist, und um rache zu nehmen. Aber Tantalus hat Automedon auf helen angesetzt - ein Myrmidone in Gestalt einer Ameise. Dieser ist stärker als die Scions und hat es auf helen abgesehen.

Meine Meinung

Es passiert wieder sehr viel in diesem 2.Band und ich war wieder sehr fasziniert von all den Göttern, Halbgöttern und Situationen, mit denen sie sich herumschlagen mussten.
Trotz ihrer großen Mission finde ich Helen doch manchmal sehr naiv, und es gab Situationen, da ging sie mir schon auf die Nerven. Sie will sich nicht helfen lassen, weil sie ja die Einzige ist, die diese Bürde tragen kann / soll / muss ... Manchmal schon anstrengend.

Sehr sympatisch war mir wieder Hector. Es taucht immer mal wieder bei Helen auf, macht ihr Mut, beschützt sie und sie machen Pläne.

Und was soll man von Automedon halten? Soll eine mystische Riesenameise wirklich über solche Kräfte verfügen??? Ich weiss nicht, das kam mir etwas weit hergeholt vor, und so richtig glaubwürdig fand ich es nicht.

Ausserdem fand ich toll, als Helen bei Morpheus war - das war so schön geschrieben und es hat richtig Spaß gemacht diese Passage zu lesen.
Enttäuscht war ich allerding von Ares - ist er wirklich so ein Feigling? Das kann man doch nicht tatsächlich glauben!?
Aber ich will da jetzt auch nicht zuviel verraten.

Fazit

Eine gelungene Fortsezung des 1.Teiles und auf jeden Fall lesenswert! Es ist spannend, de neue Protagonist Orion liebenswert und was die Mythologie und die Götter angeht einfach faszinierend. Ich liebe das!

Und trotz einiger Kritikpunkte eine klae Leseempfehlung! Für alle, die Band 1 gelesen und für gut befunden haben ist diese Fortsezung ein Muss!

Und nun freue ich mich auf Band 3 der Triologie "Göttlich verliebt", welches im März 2013 erscheinen soll, und hoffe da auf ein wenig mehr Helen und Lucas!



{Rezension} Bei Hitze ist es wenigstens nicht kalt von Dora Heldt

Produktinformation

  • Verlag: JUMBO Neue Medien & Verlag (29. September 2011)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3833727756
  • ISBN-13: 978-383372775

Klappentext

Wie feiert man seinen 50. Geburtstag - den Tag, vor dem jede von Stimmungsschwankungen geplagte Frau am liebsten flüchten würde? Doris (49) hat sich fest vorgenommen, dem gefürchteten Datum bei einem Wellness-Wochenende an der Ostsee die Stirn zu bieten, zusammen mit ihren ehemaligen Schulfreundinnen Katja (49) und Anke (48). Zu Schulzeiten waren die Erwartungen der drei ans Leben hoch - aber ist seitdem wirklich alles wunschgemäß verlaufen? Hot Stones, Hamam und Pediküre helfen, die Dinge (vorerst) weiterhin zu beschönigen. Bis bei Champagner und Erdbeeren plötzlich die kleinen Geheimnisse ans Licht kommen, die jede von ihnen bislang aus gutem Grund verschwiegen hatte.

 Meine Meinung

Diesmal habe ich mich etwas schwerer getan mit dem Hörbuch von Dora Heldt. Irgendwie kam ich nicht richtig in die Geschichte rein. Aber ich kann auch nicht richtzig sagen weshalb!? War es die Stimme? Gelesen wurde das Hörbuch von der Autorin selbst.

Doris will ihrem 50.Geburtstag umgehen und fährt mit ihren beiden Freundinnen Katja und Anke in ein Wellnesshotel, wo sie es sich richtig gut gehen lassen wollen. Dort treffen sie auf neue Männer und auf alte Männer - sehr amüsant!

Nach und nach kommen diverse Probleme und Sorgen der drei Freundinnen ans Licht, über die sie noch nie gesprochen haben.
Ich muss sagen, es ist schon eine Fülle an kleinen und großen Geheimnissen, die die drei haben und nun besprechen.
Und so kommen diesmal weit mehr ernstere Untertöne, als in den anderen Büchern / Hörbüchern, die ich bisher kannte. Was aber der Geschichte ansich keinerlei Abbruch tat, denn immer noch war diese witzig und leicht.

Fazit

Ein Dora Heldt Roman zum lachen und nachdenken. Witzig und leicht geschrieben, aber doch mit Tiefgang und dem Sinn wahrer Freundschaft!


{Rezension} Heimatlos von Udo Fehring

Produktinfos

  • Broschiert: 124 Seiten
  • Verlag: Books on Demand; Auflage: 1 (5. Oktober 2012)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3848212358
  • ISBN-13: 978-3848212354

Klappentext

Djumana wächst wohlbehütet in einem Ort bei Kabul auf. Sie geht gern zur Schule, in der sie die fünfte Klasse besucht. Das Lernen macht ihr Spaß, und sie und ihre beste Freundin Hannah sind unzertrennlich.Doch dann verändert sich alles: Die radikal-islamistischen Taliban schicken sich an, die Macht im Land zu übernehmen, und das Leben in Afghanistan ist gefährlich geworden. Als Djumana eines Tages im Krankenhaus aufwacht, erhält sie eine furchtbare Nachricht

Zum Inhalt

Djumana lebt in einem kleinen Ort in Afghanistan und geht dort auch zur Schule. Sie besucht die 5.Klasse - zusammen mit ihrer Freundin Hannah. Sie haben Spaß miteinander und lieben das Leben.
Aber dann ändert sich alles. Die Taliban schicken sich an, die Macht zu übernehmen, dabei trifft es auch das kleine Dorf von Djumana.

Nach dem Tod ihrer Etern geht sie mit Onkel und Tante nach Deutschland, um Asyl zu beantragen.
Dort kommt sie auf eine Integrationsschule. Der Anfang fällt ihr echt schwer, die deutsche Sprache will sie auf jeden Fall erlernen, aber es ist nicht sehr einfach und Djumana ist manchmal recht frustriert.

Dann lernt sie Melanie kennen, sie geht in ihre Klasse und Melanie freundet sich schnell mit Djumana an. Von nun an lernen sie gemeinsam und haben jede Menge Spaß dabei.

Aber einige Zeit später soll wieder das Schicksal zuschlagen und Djumana ist am Boden zerstört.

Meine Meinung

Djumana lernen wir als eine lebensfrohe Schülerin kennen, die Lust am lernen hat und ihre Freundschaften pflegt. Ich mochte sie gleich.
Besonders ihre Versuche der Integration in Deutschland fand ich toll, ebenso die Freundschaft zu Melanie. Wenn alle so offen wie Melanie und Djumana wären, wäre Integration in Deutschland längst kein Thema mehr.

Ich möchte hier nicht zu viel verraten, aber im letzten Drittel des Buches wurde es nochmal so spannend und ich habe mit Djumana mitgefiebert, dass es endlich ihr wieder gut gehen möge.

Das Leben unter der Taliban Herrschaft war einfach nur schrecklich und irgendwie fand ich es gut, mal auch so ein Buch zu lesen. Es war für mich das erste mal, ein Buch zum Thema Afghanistan und den Taliban zu lesen.

Fazit

Ein schöner Jugendoman, der Hoffnung auf eine gute Zukunft macht und zum nachdenken anregt.
Schön auch das Nachwort des Autors!


{Top Ten Thursday} # 90

TTT - TOP TEN THURSDAY

# 90 - 10 Bücher zum Thema Italien

Leider habe ich nur 6 Bücher gefunden,
vielleicht sind noch welche auf meinem SUB, aber die hier handeln auf jeden Fall in Italien:

  1. "Die Päpstin" von Donna W.Cross - hat wohl fast jeder auf der Liste :-)
  2. "Das letzte Evangelium" von Barbara Goldstein - meine letzte Urlaubslektüre-sehr spannend
  3. "Verschwörung in Florenz" von Franziska Wulf - Band 3 einer Triologie, habe ich schon vor Ewigkeiten gelesen
  4. "Der Irrtum des Dottore Gambassi" von Nino Filastro - SUB
  5. "Caravaggios Erben" von Iain Pears 
  6. "Erben der Nacht - Nosferas" Band 1 von Ulrike Schweikert

Bin gespannt, was ihr alles auf Eurer Liste habt!

Das Thema für Donnerstag, den 15.11.2012
10 Bücher zum ThemaSüdamerika
Auch ein schwieriges Thema.....
 


 

{Rezension} Insel der schwarzen Perlen von Noemi Jordan

Kurzbeschreibung

In der sinnlichen Exotik Hawaiis wird die Liebe auf eine harte Probe gestellt
Hawaii, 1900: Elisa ist überglücklich – nach einem bitteren Schicksalsschlag hat sie in dem Hawaiianer Kelii ihre große Liebe gefunden. Doch ihr Glück ist nicht von Dauer: Durch eine Intrige ihrer Familie werden sie gewaltsam getrennt: Kelii landet im Gefängnis, Elisa muss auf der Plantage ihres damaligen Vergewaltigers dienen. Dort beginnt eine Zeit des Grauens – bis zu dem Moment, als der junge Einwanderer Johannes sich in Elisa verliebt …
 Quelle: Piper Verlag
Noemi Jordan
  • Insel der schwarzen Perlen
  • Roman
  • Erscheint: 12.11.12
  • 480 Seiten
  • Kartoniert
  • € 9,99 [D], € 10,30 [A], sFr 14,90
  • ISBN: 9783492272865

Inhalt

Elisa und Kelii haben sich wieder gefunden und leben glücklich in ihrem Dorf, wo Kelii nach dem Tod seines Vaters zum Oberhaupt erkoren wurde. Elisa ist schwanger, ausserdem hat sie noch 3 weitere Kinder aufgenommen und sie sind glücklich.

Allerdings ist ihre Beziehung zu Kelii immer noch überschattet von Intrigen seitens ihrer Mutter und dem jetzigen Gouvernour Gerit Janson.
Und bald schon fallen Elisa und Kelii so einem intriganten Spiel zu Opfer. Kelii wird wegen schweren Diebstahl angeklagt und soll lebenslänglich ins Gefängnis.

Elisa versucht alles, um ihren Liebsten frei zu bekommen, oder wenigstens sein Leben im gefängnis erträglicher zu gestalten.
Sie geht soweit, dass sie nach jahren die Gouvernante ihrer Tochter Victoria im Haus von Gerit Janson wird. Sie arbeitet eine lange Zeit dort und dann will Janson sie heiraten. Als Elisa nicht will, wird er abermals handgreiflich und Elisa zieht abermals ihre Konsequenzen.
Sie verlässt ihre Tochter Victoria wieder. Nun geht sie an den Hof der gestürzten Hawaiianischen Königin.

Meine Meinung

(Achtung: Text enthält Spoiler!)

Auch dieser zweite Band geht spannend los und verliert zu keiner zeit an Spannung und Damatik. Wieder lässt sich der Roman so schön lesen und ich war begeistert von den wunderschönen Landschaftsszenen, ebenso wie von den Handlungen im Laufe der jahre für alle Beteilgte.

Elisa und Kelii - die beiden sind mir einfach nur ans Herz gewachsen und haben in diesem Band wieder so viele schlechte Zeiten zu überstehen. Ich habe mit Elisa mitgelitten, als Kelii im Gefängnis zum Beschütze von Okelani wurde, und dann als er mit Okelani auf die Insel der Aussätzigen musste!

Elisa und Johannes van Ween - richtig konnte ich diese Romanze von Elisa nicht verstehen, aber ihr tat es scheinbar sehr gut - bis wieder einmal eine Wendung des Schicksals eintrat, mit der man als Leser so nicht gerechnet hat.

Am meisten tat mir eigentlich Voctoria leid - man meinte sie in guten Händen mit einer guten Zukunft, aber auch da hatte man als Leser einen ersten falschen Eindruck. Am Ende rettete sie sich als Ordensschwester in einen Orden und versuchte da mit ihrem Schicksal sich zu versöhnen.

Man erhielt als Leser einen beeindruckenden Hintergrund von Hawaii, von der Geschichte des Landes, sowie der Geschichte und Bräuche der Hawaiianer. Ich fand das toll, denn mit der Geschichte Hawaiis hatte ich mich noch nie auseinandergesetzt. Klar, man kennt Dole Dosenananas, aber wie Herr Dole wirklich zu seinem Reichtum kam! Es geschah eine Enteignung der Hawaiianer in einer recht fiesen At und Weise. Wie es so manch einem Land ergangen ist, welches "erobert" wurde. Einfach nur schrecklich!

Natürlich durfte auch in dem Band nicht die Geschichte von Maja und Keanu fehlen. Maja ist nun nach Hawaii gezogen und baut mit Keanu ihr gemeinsames Haus auf dem Grundstück, welches Majas Vater von seinem hawaiianischen Vater vererbt wurde.

Immer wieder schwebt die Gefahr des Haifischmannes über ihnen, und Maja weiss immer noch nicht so richtig, wie er in all das Ganze passt. Denn Maja ist immer noch auf der Suche und auf den Spuren von Elisa Vogel. Sie will deren Leben erkunden und stößt immer wieder auf neue Fundstücke.

Und dann ist da immer noch das Rätsel ihrer eigenen Herkunft. Nachdem ihr Vater nach Hawaii kommt um sie zu besuchen, kommt mehr und mehr ans Licht.
Auch hier ist der Leser vor überraschenden Wendungen nicht sicher.

Durch Keanu und den beiden alten Frauen Mai und Sabij lernt Maja auch immer mehr über Hawaii und den traditionellen Bräuchen kennen. das Ganze fand ich super interessant und spannend.

Fazit

Ein opulenter Roman vor der faszinierenden Kulisse Hawaiis, mit vielen geschickten Wendungen, der niemals langweilig wird.
Auch hier wurde Vergangenheit und Gegenwart wunderbar miteinander verknüft und man kam keineswegs durcheinander, wil die Kapitel zwischen Vergangenheit und Gegenwart hüpften.

Auch dieser zweite Roman bekommt deshalb von mir die volle Sternenzahl  !

Zum Schluss

... noch ein großes Dankeschön an Noemi Jordan, die es mir ermöglichte das Buch noch vor Escheinungstermin lesen zu können, und an den Piper Verlag, der mir dieses rechtzeitig schickte.


Ich kann das Buch nur weiterempfehlen, allerdings sollte unbedingt vorher der 1.Band gelesen werden: