{Rezension} City of Fallen Angel - Chroniken der Unterwelt Band 4 von Cassandra Clare

Ani

Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 573 Seiten
  • Verlag: Arena (Dezember 2011)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3401065599
  • ISBN-13: 978-3401065595
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 14 - 17 Jahre

Klappentext

Simon Lewis muss sich noch daran gewöhnen, ein Vampir zu sein. Besonders seit seine beste Freundin Clary kaum noch Zeit für ihn hat. Sie ist zu beschäftigt mit ihrer Ausbildung zur Schattenjägerin und träumt von ihrer großen Liebe. Doch finstere Dinge geschehen. Ist der Krieg, den Simon gewonnen glaubte, noch nicht vorbei?
In dem nervenzerreißenden vierten Band der Chroniken der Unterwelt nimmt uns Cassandra Clare wieder mit in die Welt der Schattenjäger, die im Herzen von New York mit Liebe, Verrat und Rache kämpfen.


Meine Meinung

Was für eine tolle Fortsetzung der vorhergegangenen drei Bände!

Diesmal geht es sehr viel um Simon. Ich mag ihn wirklich gerne und in diesem 4.Band vollzieht er eine Entwicklung, die echt klasse ist.
Simon muss sich nun langsam an sein Dasein als Vampir gewöhnen. Trotzdem möchte er noch ein ganz normaler Tennager sein, der mit seiner Band probt, und der sich mit Mädels trifft. Aber da geht es auch schon los, er trifft sich nicht mit irgendwelchen Mädels. Da ist zum einen Isabelle, die Schattenjägerin und zum anderen Maia die Werwölfin. Beide mögen sich eigentlich nicht sehr und beide wissen nicht voneinander - Zoff ist vorprogrammiert!
Dann taucht auch noch Camille auf - die uralte Vampirin, die eigentlich den NewYorker Vampirclan leitet. Sie will Simon unbedingt in ihre Sache mit einbeziehen und macht ihm ein Angebot, das er nicht ablehnen sollte.
Und es sind noch mehr hinter Simon her - er entgeht ein paar mal einen Anschlag auf sein Leben, aber mit dem Kainsmal ist er vorerst sicher ....

Trotzdem kommen auch Jace und Clary nicht zu kurz. Und die beiden haben irgendwie ihre eigenen ganz furchtbaren Probleme. Jace kapselt sich von Clary ab - die weiss eigentlich gar nicht, was los ist. Dann geht sie alleine auf Dämonenjagd und wird verletzt.

Natürlich, Valentin ist vernichtet, eine neue große böse Bedrohung muss auftauchen. Und diese taucht auf - an einer Stelle, wo es denn endlich Zeit wird, dass sich zu erkennen gibt, wer hinter alldem steckt.

Am Ende des Buches hätte ich am liebsten schreien mögen "NEINNN" - das kann doch nicht wahr sein! Ich war sehr überrascht von dem Ende und nun will ich eigentlich nur eins: weiter lesen mit band 5: City of Last Souls! Nächsten Monat soll dieser 5.Band erscheinen, ich bin gespannt, ob ich auch von dem 5.Band so begeistert sein werde!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über jeden Kommentar von Euch :)

Liebe Grüße Anett.