{Rezension} Aussicht auf Sternschnuppen von Katrin Koppold


Autor: Katrin Koppold
Titel: Aussicht auf Sternschnuppen

Serie: Band 1 
Verlag
CreateSpace Independent Publishing Platform - Aureolus Verlag
Erschienen: 04.März 2013

ISBN-10:
1482689855
ISBN-13: 978-
1482689853
Seiten:   296 Seiten
Einband: Taschenbuch

Preis: 9,95 Euro


Klappentext

Helga fällt aus allen Wolken, denn ihr Freund scheint sie mit einer heißblütigen Italienerin zu betrügen. Diesen Kerl wollte sie heiraten und mindestens vier Kinder mit ihm haben? Hals über Kopf folgt Helga Giuseppe zum Flughafen, muss dort aber feststellen, dass alle Flüge auf unbestimmte Zeit gestrichen sind. Sie kann nur noch einen Mietwagen ergattern, den sie sich zu allem Überfluss aber teilen muss: Mit Nils. Schauspieler, Kettenraucher und bald mehr als eine zufällig Reisebekanntschaft.
Ihr Weg führt die unfreiwillige Fahrgemeinschaft von Verona über den Gardasee bis hinunter in die Hügel der Toskana. Und am Ende erkennt Helga, dass es sich lohnt, den Griff nach den Sternen zu wagen.
"Aussicht auf Sternschnuppen" ist der erste Band einer vierteiligen Reihe. Im Nachfolgeroman "Zeit für Eisblumen", der im Sommer erscheint, wird Helgas toughe Schwester Fee die Hauptrolle spielen.

Meine Meinung

Helga ist überzeugt davon, dass ihr Freund Giuseppe sie belügt! Er hat eine andere! Denn Helga liest eine SMS auf seinem Handy von Angela aus Italien. Und Giuseppe will nach Italien - geschäftlich!
Nein, Helga glaubt ihm nicht, doch statt ihn einfach zu fragen, fährt sie ihm nach.
Als sie am Flughafen ist, wird ihr schnell klar, so einfach ist es nicht. Alle Flüge sind aufgrund der Aschewolke des Vulkans gestrichen und gerade noch sieht sie ihren Giuseppe mit einer anderen Frau im Auto davon fahren.
Also schnell ein Mietwagen her! Aber das denken sich auch alle anderen und so steht sie vor dem letzten Mietwagen - zusamme mit Nils Schöneberger, der ebenfalls nach Italien will.
Nach einigen hin und her werden die beiden sich einig und fahren zusammen im Smart nach Italien.

Helga und Nils sind so unterschiedlich und ständig sind sie am streiten. Helga benimmt sich dabei oft zickig und stur. So manches mal konnte ich nur den Kopf schütteln, wie sich eine 30jährige so verhalten kann.

Und trotzdem, der Roman ist so toll geschrieben, ich fühlte mich von der ersten bis zur letzten Seite unterhalten und ich habe oft lachen müssen. Nils ist so ein toller Mann und er hat eine witzige Art an sich und ist ausserdem noch liebevoll, auch wenn Helga mal wieder nervt.

Das Buch ist ein amüsanter Chick-lit Roman, mit Herz und Witz.
Ausserdem fand ich die kleine Zwischengeschichte mit Lydia, die nach 60 Jahren nach Italie reist um ihre große Liebe noch einmal wiederzusehen einfach nur toll!
Wunderbar, wie so eine eine schöne Liebesgeschichte da mit eingeschmolzen wurde.  

Bald soll es einen weiteren Roman von katrin Koppold geben, darin geht es dan um Helgas Schwetsre Fee - ich jedenfalls bin schon sehr gespannt darauf!

 
 
   
 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über jeden Kommentar von Euch :)

Liebe Grüße Anett.