{Rezension} Die Verwandlung - Blutrubin 01. von Petra Röder

Autor: Petra Röder
Titel: Blutrubin - Die Verwandlung
Serie: Blutrubin Trilogie - Band 1
Format: Kindle Edition
Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
ASIN: B004YWK7TY
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 384 Seiten
Preis: 2,99 Euro

Claires Leben gerät völlig aus den Fugen, als sie eines Nachts von einem Vampir angegriffen wird. Es beginnt ein Countdown von 48 Stunden und erst danach wird sich zeigen, ob auch sie sich verwandelt. In dieser Zeit verliebt sich Claire in James, einen Vampir, der im Besitz der sagenumwobenen Blutrubine ist. Fast scheint es, als wende sich alles zum Guten, doch plötzlich beginnt eine erbarmungslose Jagd auf die beiden…


Claire nimmt sich eine Auszeit von der Uni und ist derzeit bei ihrer Schwester Kimberly und deren Verlobten Christopher. Eines Abends wird Claire überfallen - und es ist in Vampir! Claire kann das alles nicht glauben und tut es ihren überstrapazierten Nerven ab. Gerettet wird sie vom gutaussehenden James. Und ausgerechnet er erzählt ihr von Vampiren und das sie tatsächlich existieren und das auch er einer ist - Claire kann es nicht glauben und rennt davon. Aber draussen in den dunklen Strassen wartet Balthasar, der Vampir, der sie beim ersten mal schon nicht bekommen hat ... 

Um Claire zu schützen nimmt James sie mit nach Schottland und Claire muss alles hinter sich lassen.James erzählt ihr von fünf Blutrubinen und dass ein ihm unbekannter Vampir auf der Suche nach ihnen ist, um die ultimative Macht zu erlangen. James ist im Besitz eines Blutrubins, dieser ermöglicht ihm, sich auch im Tageslicht aufzuhalten.

Für mich war dieses Buch viel blabla... Es wurde viel erzält, aber irgendwie hatte ich immer wieder das Gefühl: "Kennst Du schon..." Vampire tragen Blutrubine zum Schutz vor Tageslicht - hatten wir doch schon mal ähnliches. Vampir bekommt die ultimative Gefährtin, die mittels Gedankenübertragung ihm alles mitteilen kann und umgekehrt - auch das ist nicht neu.
Vampire werden mit Eisenkraut ruhig gestellt, auch das hab ich in einem anderen Buch schon gehabt.

Bin ich zu kritisch? Kann man eine Vampirstory neu erfinden? Sicherlich nicht. Aber gerade hier im Buch habe ich mich einfach nur übersättigt gefühlt. Alles war irgendwie vorhersehbar und nichts wirklich neu.

Auch fand ich die Hauptprotagonistin Claire nicht so toll. Sie nimmt das alles hin, als wäre es das selbstverständlichste der Welt - mal ehrlich, wäre das wirklich so??? Und dann die Entwicklung ihrer Fähigkeiten - ich fand das viel zu viel! Als müsste in diese 384 Seiten alles gesteckt werden, was man irgendwo schon mal über Vampire aufgeschnappt hat.



Vielleicht bin ich wirklich zu kritisch, vielleicht erwarte ich zuviel? Aber nach diversen Rezensionen bei amazon habe ich mir viel mehr erhofft und genau deswegen das Buch gekauft. Aber wirklich was Neues hat mich hier nicht erwartet und ich glaube auch nicht, dass ich den nächsten Band lesen werde. 



Reihenfolge der Trilogie:

Blutrubin 1 - Die Verwandlung
Blutrubin 2 - Der Verrat
Blutrubin 3 - Das Vermächtnis




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über jeden Kommentar von Euch :)

Liebe Grüße Anett.