{Rezension} Der Nachtwandler von Sebastian Fitzek

Autor: Sebastian Fitzek
Titel:  Der Nachtwandler
Verlag: Knaur Verlag
Erschienen am: 14.März 2013 
ISBN-10: 3426503743
ISBN-13: 978-3426503744
Seitenzahl: 320 
Ausgabe: Taschenbuch
Preis: 9,99 €

 In seiner Jugend litt Leon Nader an Schlafstörungen. Als Schlafwandler wurde er während seiner nächtlichen Ausflüge sogar gewalttätig und deswegen psychiatrisch behandelt. Eigentlich glaubte er geheilt zu sein - doch eines Tages, Jahre später, verschwindet Leons Frau unter unerklärlichen Umständen aus der gemeinsamen Wohnung. Ist seine Krankheit etwa wieder ausgebrochen? Um zu erfahren, wie er sich im Schlaf verhält, befestigt Leon eine bewegungsaktive Kamera an seiner Stirn – und als er am nächsten Morgen das Video ansieht, macht er eine Entdeckung, die die Grenzen seiner Vorstellungskraft sprengt: Sein nächtliches Ich steigt durch eine ihm völlig unbekannte Tür hinab in die Dunkelheit …


Was passiert, wenn man Nachtwandelt und am nächsten Morgen nicht mehr weiss, was man getan hat?
So ergeht es Leon Nadler, der eines morgens aufwacht, seine Frau eben dabei ist ihre Sachen zu packen, dabei weint und deutliche Spuren eines Kampfes an sich trägt.
Und Leon fragt sich: Was habe ich heute Nacht getan?
sein Psychologe sagt ebenfalls, er kenne Patienten, die Gespräche während des Nachtwandelns führen, Essen kochen und ähnliches tun, aber es am nächsten Tag, wenn sie wach sind nicht mehr wissen.

Und schon befinden wir uns in einem totalen WirrWarr zwischen Realität und Traum!
Und ich muss zugeben, ich fühlte mich erschlagen von den Geschehnissen. Es wurde von Kapitel zu Kapitel wirrer und immer mehr ertappte ich mich dabei, nachlesen zu wollen, wie es ausgeht. Aber nein, das habe ich natürlich nicht gemacht und kam irgendwann von alleine zum Ende. Dieses wiederum war doch etwas sehr haarsträubend.Und ich weiss gar nicht so recht, was ich davon halten soll.

Mir hat dieser Fitzek Thriller wieder sehr gefallen, allerdings war er so ein wenig anders, als die, die ich bisher gelesen habe. Hier ging es von Anfang an recht schaurig zu, während die anderen etwas langsamer diese typische Thriller Spannung aufbauten.
Trotzdem finde ich den Nachtwandler lesens- und empfehlenswert.
Ein reißerischer Fitzek-Thriller, der nicht ganz an seine Vorgänger heran kommt, trotzdem sehr gut zu lesen ist und ich viel Spannung dabei hatte.







Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über jeden Kommentar von Euch :)

Liebe Grüße Anett.