{Rezension} Hüttengaudi von Nicola Förg (Hörbuch)

Autor: Nicola Förg
Titel: Hüttengaudi
Verlag: Osterworld Audio
Erschienen: 10.Dezember 2012
ISBN-10: 3869521570
ISBN-13: 978-3869521572
  4CDs  - gekürzte Ausgabe
Preis: 12,99€

Kommissarin Irmi Mangold ärgert sich: Warum hat sie sich nur von ihrer Nachbarin zu dieser albernen Schrothkur in Oberstaufen überreden lassen? Und dann steht sie am Urlaubsort plötzlich vor einem Toten, der ihr mehr als bekannt vorkommt: ihrem Exmann Martin Maurer ... Währenddessen hat es Kollegin Kathi Reindl in Garmisch mit dem toten Liftmann Xaver Fischer zu tun, der zu Lebzeiten im Skiclub mitmischte. Ein arger Dorn im Auge war ihm die moderne Skihütte, deren Wirte er so piesackte, dass sie schließlich verkaufen wollten. Zwei Mordfälle an zwei verschiedenen Orten, aber beide Male dieselbe Todesursache. Alles nur Zufall?



Als erstes vorneweg: Dies war mein erster Alpenkrimi dieser Autorin. Sicherlich gibt es eine gewisse Reihenfolge der Krimis, aber dies machte meinem Hörbuchvergnügen keinen Abbruch und ich fand nie, dass ich was verpasst hätte. Lässt sich also sehr gut ausser der Reihe lesen / hören.

 Kommissarin Irmi Mangold ist eine tolle Protagonistin und Ermittlerin. Ich mochte ihre Art an den Fall heran zu gehen. Immer wenn sie nicht weiter weiss, zieht sie sich die Bergschuhe an und wandert. Dann wandern auch ihre Gedanken und es machte richtig Spaß ihr dabei zu zuhören. Sie hat mir sehr gut gefallen. Somit machte es das ganze Buch auch ganz gut.

Die Mordermittlung betrifft zwei scheinbar zusammenhanglose Fälle, die sich allerdings recht schnell als das gegenteil herausstellen. irgendwie kannten sich die beiden Toten und irgendwie gab es ab einem gewissen Zeitpunkt jede Menge Verdächtige. Immer wieder kamen neue Verwicklungen hinzu und somit wurde es nie langweilig.

Hier ermittelt ein starkes Frauenteam, das hat mir gut gefallen. Es ist auch keineswegs ein blutiger Krimi, ein Krimi der leisen Töne eher. Mit gesellschaftskritischen Punkten wie Komasaufen und wirklich tollen Landschaftsbeschreibungen - man hat sich gleich mit in den Bergen gefühlt.

Eine gelungene Mischung aus Krimi, Lokalpolitik und Witz. Mir hat es wirklich gefallen, auch sehr gut gelesen von Michaela May. Von mir volle Punktzahl!




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über jeden Kommentar von Euch :)

Liebe Grüße Anett.