{Rezension} Fünf von Ursula Poznanski

Ani
Autor: Ursula Poznanski
Titel: Fünf
Verlag: Argon Verlag
Erschienen am: 01.März 2013
ISBN-10: 3839891531
ISBN-13: 978-3839891537
471 Minuten, 6CDs
Preis: 7,99€


 Eine mörderische Schnitzeljagd – unerträglich spannend
Eine Frau liegt tot auf einer Kuhweide. Ermordet. Auf ihren Fußsohlen: eintätowierte Koordinaten. An der bezeichneten Stelle wartet ein grausiger Fund: eine Hand, in Plastikfolie eingeschweißt, und ein Rätsel, dessen Lösung zu einer Box mit einem weiteren Körperteil führt.
In einer besonders perfiden Form des Geocachings, der modernen Schnitzeljagd per GPS, jagt ein Mörder das Salzburger Ermittlerduo Beatrice Kaspary und Florin Wenninger von einem Leichenteil zum nächsten. Jeder Zeuge, den sie vernehmen, wird kurz darauf getötet, und die Morde geschehen immer schneller. Den Ermittlern läuft die Zeit davon, sie ahnen, dass erst die letzte Station ihrer Rätselreise das entscheidende Puzzleteil zutage fördern wird …

Nicole Engeln gelingt es mit ihrer facettenreichen Interpretation, die Hörer atemlos zurückzulassen. Ihre warme, leicht kratzige Stimme ist wie geschaffen für diesen hoch spannenden Thriller.



Dies ist das Erste Buch der Autorin, welches ich lese/höre. Und gleich zu anfangs muss ich sagen: Ich muss mehr lesen/hören!!! Das Buch hat mich wirklich mal wieder richtig fasziniert!

Gleich am Anfang wird eine Frau tod gefunden, auf ihren Fußsohlen sind Koordinaten eintätowiert. Es stellt sich heraus, dass der Täter hier ein ganz bizzares Spiel mit der Polizei spielt: Geocaching - gefunden werden: Leichenteile!

Beatrice und Florin ermitteln, aber sie kommen lange Zeit nicht auf die Spur, rennen dem Mörder einfach nur hinterher, haben keinerlei Anhaltspunkte. Und irgendwann nimmt Beatrice es ziemlich persönlich, denn der Mörder scheint Begebenheiten aus ihrer Vergangenheit zu kennen.

Das Buch ist wirklich sehr spannend, bis zum Schluss konnte diese gehalten werden und ich war begeistert von der Idee, dieses Hobby hier auf diese Art und Weise einzubringen. Es wurde sehr viel erklärt, aber nicht so, dass man es beizeiten satt hat, es wurde auf eine gute Weise erzählt.

Ausserdem fand ich auch schön, die private Seite von Beatrice hier erzählt zu bekommen. Sie ist allein erziehende Mutter von zwei Kindern, mit einem Ex Mann, der sie terrorisiert, sie schlecht bei den Kindern macht usw. Sie gibt für ein paar tage die Kinder zu ihrer Mutter, hat aber trotzdem ein schlechtes Gewissen. Trotzdem will sie an dem Fall bleiben und dafür nimmt sie dies in Kauf.

Die beiden Ermittler sind mir sehr sympatisch, sie sind so lebensnah, so echt. Das finde ich immer gut.

Ein spannender Thriller mit sehr guten Ermittlerduo, welcher aber an manchen Stellen auch recht blutig ist. Ich kann ihn nur empfehlen!









Kommentare:

  1. Ich fand das Buch auch gut. Zwar nicht so überragend wie du, aber es war ein spannender Krimi!

    AntwortenLöschen
  2. Mir hat das Buch auch mega gut gefallen! Ursula Poznanski ist aber sowieso immer hammer ;)
    Du solltest unbedingt auch 'Blinde Vögel' von ihr lesen! Ist sowas wie ein zweiter Teil :)

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar von Euch :)

Liebe Grüße Anett.