{Rezension} Niemand wird dich vermissen - Uwe K.Alexi

E-Book / 234 Seiten / 0,99€


Er wusste nicht, woher er kam, wer er war und wohin er wollte. Seine Vergangenheit war weg. Einfach ausgelöscht! Er trat in Martinas Leben so unerwartet wie ein Schneefall im Sommer. Er tat alles, um herauszufinden, wer er war. Ohne Erfolg. Als ihn schließlich seine Vergangenheit einholte, wünschte er sich nichts sehnlicher, als alles wieder zu vergessen.











 Hier hatte ich mal wieder ein richtig spannendes Erstlingswerk eines Autors in Händen halten können! Auch wenn es am Anfang mit leisen Tönen los ging, als ein Mädchen aus Afrika ihre Schwester an Aids verlor. Sie, wie schon viele vor ihr, denn die Immunkrankheit wütet gerade in den afrikanischen Staaten besonders schlimm. Nicht etwa, weil es keine Medikamente gibt, nein, eher weil sie nur Placebos bekommen und die Medikamente an die richtigen Zahler gehen.

Später infiziert sich Monique ebenfalls und sie versucht auf verschlungenen Wegen nach Deutschland zu kommen. Und da tut sie alles, um zu überleben und an die Medikamente zu kommen.
Als ihr das Angebot des Lebens gemacht wird: Sie soll Probantin eines Aids Medikaments werden.

Zur gleichen Zeit tritt ein Fremder in das Leben der Karrierefrau Martina. Er selbst weiß nicht, wer er ist, wo er wohnt und wie er heißt. Die beiden versuchen heraus zu finden, wer er ist.

Das Buch ist super spannend geschrieben und ich war gefesselt - auch von dem Thema. Man hat das Thema Aids ja schon  wieder, nachdem es in den 80er Jahren so vorangig war, verdrängt.
Ich war entsetzt, mit welchen Mitteln die Forscher in diesem Roman vorgingen, noch entsetzter war ich eigentlich vom Ende. Und doch spiegelt es die Gesellschaft wider. Geld und Profit um jeden Preis - was ist schon ein Menschenleben.


Das Buch war bis zum Ende spannend und ich konnte es kaum aus den Händen legen. Die Charaktere haben mir ganz gut gefallen, der Autor hat sie gut beschrieben und in einige konnte ich mich gut rein denken.

Da kann man nur hoffen, dass man bald mehr von dem Autor lesen kann.

 Vielen Dank an den Autor für das bereitgestellte Rezensionsexemplar!

 

Uwe K. Alexi

Uwe K. Alexi arbeitete nach seinem Studium der Betriebswirtschaft in Klagenfurt als Wirtschaftsprüfer und Steuerberater im internationalen Umfeld. Nach seinem Umzug nach London und vielen Reisen in entfernte Länder entdeckte er seine Leidenschaft fürs Schreiben. Heute lebt er in der Nähe von Frankfurt am Main und veröffentlichte seinen ersten Roman Ende 2014.
 
 

Kommentare:

  1. Vielen Dank für die schöne Rezension. Ich freue mich sehr, deinen Geschmack getroffen und dir spannendes Lesevergnügen mit einem sehr ernsten Thema bereitet zu haben. Mein Ziel war es, dass dieses Buch nachwirkt und das hat es bei dir scheinbar erreicht. Nochmals vielen Dank für deine ausführliche Rezension! Und ja, es wird mehr von mir zu lesen geben ... LG Uwe Alexi

    AntwortenLöschen
  2. Wenn ich nicht so ein Schisser wäre, würde ich das Buch wohl auch mal lesen :) Und ich habe dich getaggt: http://fantastikworldofbooks.blogspot.de/2015/01/tag-sisterhood-of-world-bloggers-award.html

    LG Biene

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du brauchst keine Angst haben, es gibt eigentlich nur ein Kapitel wo es richtig blutrünstig wird. Ansonsten ist es gaaaaanz harmlos ;-).

      LG Uwe

      Löschen

Ich freue mich über jeden Kommentar von Euch :)

Liebe Grüße Anett.