{Rezension} Sherlock Holmes - Das Grab der Molly Maguire - Eine Studie in Angst Teil 2

Ani
David Gray / Kindle Edition / 246 Seiten / 2,99€
Zufällig stößt der Autor David Gray in London auf ein geheimes Dossier, das Originalaufzeichnungen Doktor Watsons enthält.
Der Doktor hat darin drei Abenteuer seines berühmten Freundes Sherlock Holmes geschildert, die bisher nie veröffentlicht wurden.

In diesem Band finden Sie den zweiten dieser drei Fälle:

Das Grab der Molly Maguire

Ganz London ist in Aufregung als man ausgerechnet in Miller’s Court, demselben Ort, an dem der berüchtigte Serienmörder Jack the Ripper einst sein letztes Opfer tötete, wieder die furchtbar zugerichtete Leiche einer jungen Frau findet.
Während man ihn aus kleinlichem Neid seinerzeit bei der Jagd nach Jack the Ripper ausschloss, ist bei diesem grausigen Mord Inspektor Lestrade als erster am Tatort und hat natürlich nichts Eiligeres zu tun, als Mister Sherlock Holmes herbeizurufen…
Doch der bezweifelt, dass man es bei der Toten mit einem neuen Opfer des nie gefassten Jack the Rippers zu tun hat und stellt seine eigenen Thesen auf, die einigen Herren im Parlament und bei Scotland Yard offenbar ganz und gar nicht recht sind ….
Ganz in der Tradition der Originalstorys um den berühmtesten Detektiv der Welt folgt der Leser in diesem zweiten Buch der Serie Sherlock und Doktor Watson in die Anatomiesäle Londoner Hospitäler, auf nächtlich neblige Friedhöfe, in Mycroft Holmes berühmten „Diogenes Club“, zu verrauchten Hinterzimmern von Eastend Pubs bis in ein einsames Pfarrhaus, in dem ein Mann namens Rumpelstilzchen Frauenherzen in Teekesseln gar kocht ….

Den ersten Teil "Eine Studie in Angst" durfte ich bereits im April 2013 lesen und war bereits da von der Geschichte begeistert. Eine wirklich geniale Sherlock Holmes Adaption, die dem Original wirklich gerecht wird.

Von der Geschichte selbst möchte ich gar nichts weiter erzählen, da verrät der Klappentext wirklich schon genug.
Die Geschichte ist gut durchdacht, manchmal recht blutig und brutal, was mich aber nicht stört, es ist ein Krimi, und als solcher muss es scon auch mal blutig zugehen.

Sherlock Holmes ermittelt in seiner typischen Art und Weise und verblüfft nicht nur Watson, sondern sicher auch den einen oder anderen Leser. Auch der typische Humor kommt hier wieder zum tragen - alles in allem war es für mich ein tolles Lesevergnügen.
Das Buch ist so flüssig geschrieben, dass sich die Seiten einfach nur schnell weglesen lassen und ich mitunter das Buch nicht aus der hand legen konnte.

Spannende Adaption mit einigen Überraschungsmomenten, die mich wirklich fesselnd konnte. Dabei ein grandioser Humor und sehr schön herausgearbeitete Charaktere.
Ich bin schon sehr gespannt auf den 3.Teil und hoffe, dass ich nicht zu lange darauf warten muss.






Vielen Dank an David Gray für das Leserundenexemplar und die begleitete Leserunde auf Lovelybooks!







Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über jeden Kommentar von Euch :)

Liebe Grüße Anett.