{Rezension} Auf den Spuren der Eisbären - Das magische Baumhaus Band 12

Ani
Loewe Verlag / 96 Seiten / 7,95€
Was für zwei niedliche Eisbärenkinder! Anne und Philipp sind begeistert. Diesmal hat sie das magische Baumhaus in die tief verschneite Arktis geführt. Doch bevor sich die Geschwister versehen, sind sie im ewigen Eis gefangen. Verzweifelt versuchen die beiden sich zu befreien. Doch dann naht ganz ungewöhnliche Hilfe auf vier Pfoten. 
Anne und Phillip wollen nun unbedingt das Vierte und letzte Rätsel lösen und landen in der kalten Arktis - in Schlafanzügen! Zum Glück erwartet sie bereits ein Robbenjäger mit warmer Kleidung. Er erzählt ihnen viel von Eisbären und die beiden lernen auch zwei kleine Eisbärenkinder kennen.

Und auch hier wird den kleinen Lesern und Leserinnen vieles kindgerecht nahe gebracht. Wie ist die Arktis, wie entstehen Polarlichter, wie leben Eisbären usw.
Hinterlegt mit kleinen, schönen Illustrationen bekommen die Kinder das gut erklärt und es kommen nur noch wenige Fragen auf.

Für uns ist das wirklich eine tolle Serie und wir hatten bisher noch kein Buch, welches nicht das Interesse meiner Tochter erweckt hat.
Mit diesem Buch ist die kleine Rätselreise erst einmal beendet. Die Geschwister haben die Rätsel gelöst und werden nun Meister Bibliothekare. Was die Grundlage der nächsten Bücher ist? Wir lassen uns überraschen und lesen auf jeden Fall weiter!





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über jeden Kommentar von Euch :)

Liebe Grüße Anett.