{Rezension} Harry Potter und die Kammer des Schreckens (Re-Read)

Ani
Carlsen Verlag / 368 Seiten / TB 8,99
Endlich wieder Schule! Einen solchen Seufzer kann nur der ausstoßen, dessen Ferien scheußlich und dessen Erinnerungen an das vergangene Schuljahr wunderbar waren: Harry Potter. Doch wie im Vorjahr stehen nicht nur Zaubertrankunterricht und Verwandlung auf dem Programm. Ein grauenhaftes Etwas treibt sein Unwesen in der Schule – ein Ungeheuer, für das nicht einmal die mächtigsten Zauberer eine Erklärung finden. Wird Harry mit Hilfe seiner Freunde Ron und Hermine das Rätsel lösen und Hogwarts von den dunklen Mächten befreien können?
Harry verbringt die Sommerferien wieder bei den Dursleys und ist da gar nicht glücklich darüber. Er freut sich unheimlich auf das neue Schuljahr. Aber dann taucht Dobby bei ihm auf, ein Hauself, der will unbedingt verhindern, dass Harry zurück nach Hogwarts geht, denn dort erwartet ihn laut Dobby nichts Gutes! Und so geschehen auch merkwürdige Dinge auf dem Weg zur Schule.

Kaum in der Schule, passieren auch da merkwürdige Dinge: Muggelstämmige werden hier regelrecht verfolgt und sind an Hogwarts nicht mehr sicher. natürlich wollen Harry, Ron und Hermine dem Ganzen auf die Spur gehen und sind schon bald wieder mitten in einer spannenden Geschichte.

Mir hat dieser zweite Teil noch besser gefallen, als der Erste. Die Geschichte ist durchgehend spannend und wirklich gut durchdacht. Vieles aus der Vergangenheit wird beleuchtet  und wir erfahren mehr über Hagrid. Wir lernen neues kennen, wie zum Beispiel Aragog - auch wenn ich die Szene extrem ekelig fand, aber toll für die Geschichte allemal!

Eine sehr komplexe, zum Teil verwinkelte Geschichte, die viel Spannung hatte und einfach nur Spaß macht. Die Charaktere sind toll erarbeitet und die neuen bringen wieder neuen Schwung in die Geschichte. Und bestimmt nicht nur für Kinder!




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über jeden Kommentar von Euch :)

Liebe Grüße Anett.