{Buch Rezension} Bitterherz - Ulrike Bliefert

Ani
Arena Verlag - Mai 2012 / 224 Seiten / TB 6,99€
Sophie versucht verzweifelt, sich zu erinnern, wie sie in diese lebensgefährliche Situation gekommen ist: Allein in einem dunklen Raum. Es hatte mit einem Anruf begonnen … Nina hat Angst um ihre verschwundene Freundin und folgt jeder Spur, die zu ihr führen könnte. Sie kann es nicht fassen, als der Verdacht auf Timo fällt, ihr Freund, der ein schreckliches Geheimnis verbirgt.
Gleich erst einmal eins vorweg:
Bitterherz ist ein Thriller für Jugendliche (ca. ab 13 Jahre) - das sollte man unbedingt wissen, bevor man diesen liest. Ich selbst bevorzuge die ganz gerne, da meine Große Tochter gern jetzt anfängt diese Bücher zu lesen und ich doch wissen möchte, ob und wie blutig diese auch sind.

Das Buch geht gleich richtig spannend los. Nachdem sich Nina und ihr Freund Timo gestritten haben, ergreift ihre beste Freundin Sophie auch noch Stellung für Timo. Und so kommt es auch zu einer kleinen Meinungsverschiedenheit zwischen den Mädchen.
Am nächsten Tag ist Sophie spurlos verschwunden. Kurze Zeit später gerät ausgerechnet Timo in Verdacht der Ermittler und wird fest genommen.

Das Buch wird immer mal wieder aus Sicht von der entführten Sophie erzählt und man überlegt, von wem sie denn nun wirklich entführt wurde. Ich fand das recht spannend und der Spannungsbogen blieb auch die ganze Geschichte bei.

Auch die Liebesgeschichte zwischen Nina und Timo kommt so langsam zum tragen und ist wirklich schön mit eingebunden.
Ganz besonders mochte ich den wortkargen Kaprolath. Leider kam mir Ninas Mutter ein wenig zu kurz weg - aber ich denke, aufgrund der ganzen Geschichte war es so auch gewollt. Sie war eben unscheinbar und ließ sich (fast) alles gefallen.
Ein spannender Jugendthriller mit Potenzial, von mir 4 Punkte und eine klare Leseempfehlung!






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über jeden Kommentar von Euch :)

Liebe Grüße Anett.