{ E-Book Rezension } Mondscheinblues - Katrin Koppold

Ani
Kindle Edition / 392 Seiten / 2,99€
Nina ist ehrgeizig und perfektionistisch, und sie hasst es, die Kontrolle zu verlieren.
Tom lebt in den Tag hinein und vertreibt sich die Zeit mit ausschweifenden Partys und Alkohol.
Als die pflichtbewusste Redakteurin und der ehemalige Rockstar für eine Reportage gemeinsam nach Cornwall fliegen, sind Spannungen vorprogrammiert: Weil Tom angeblich seinen Führerschein abgeben musste, ist Nina gezwungen, sich dem britischen Linksfahrgebot zu stellen, Hotelbesitzer freuen sich über das vermeintlich erste Flitterwochenpaar der Saison, und es ist äußerst ungünstig, sich auf die Navigations-App des Handys zu verlassen, wenn Cornwall ein einziges Funkloch ist.
Doch je länger die Reise dauert, desto mehr bemerken Nina und Tom, dass sie so verschieden nicht sind, wie sie anfangs geglaubt haben. Das sorgt für Herzklopfen – und Mondscheinblues, denn Tom hat etwas zu verbergen. 
Die Protagonistin Nina haben wir bereits schon in einem Vorgänger Roman aus der Sternschnuppen-Reihe der Autorin kennen gelernt, und ehrlich gesagt, wußte ich mit ihr damals wirklich nichts so richtig anzufangen und sie kam mir nicht ganz so sympatisch rüber.

Aber damit ist in "Mondscheinblues" Schluss.
Hier habe ich Nina gleich in mein herz schliessen können und ich mochte sie so sehr. Die ganze Geschichte, wie sie auf Tom trifft, mit ihm die "Hochzeitsreise" verbringt und wie die beiden miteinander umgehen - all das konnte mich wieder voll überzeugen.

Katrin Koppold schreibt ihre Romane mit einer Leichtigkeit und trotzdem mit so viel Herz und Einfühlsamkeit, dass es einfach nur Spaß macht, daran teilzunehmen. Ich liebe ihre Romane und auch "Mondscheinblues" machte da keine Ausnahme.

Aber es wurden auch ernste Themen angeschnitten, Schuldgefühle, Enttäuschungen und Ängste. Und das macht die komplette Geschichte für mich auch so toll, neben all dem Witz und Humor muss man manches mal auch ein klein wenig traurig sein.
Eine schöne Geschichte, die sich schnell weglesen lässt (manchmal viel zu schnell) mit wirklich glaubwürdigen Protagonisten und der richtigen Prise Witz und Ernsthaftigkeit. Vielen Dank an die Autorin für die vergnüglichen Lesestunden, die ich immer wieder bei ihren Büchern verbringen darf.









Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über jeden Kommentar von Euch :)

Liebe Grüße Anett.