{E-Book Rezension} Mittsommernacht (3) - Lara Steel

Ani
Kindle Edition / 174 Seiten / 3,49€
Während die junge Ornithologin Svala Petersen auf der menschenverlassenen, schottischen Insel Swona einen rotgefiederten Kreuzschnabel verfolgt, entdeckt sie etwas Unglaubliches:
Einen kleinen Fluss, der sich unter einer Steinbrücke scheinbar im Nichts verliert. Unwillkürlich muss sie dabei an die alten Mythen und Wikingerlegenden denken, die sich um diese mysteriöse Insel ranken.
Trotzdem glaubt Svala weiterhin an ein seltenes Naturphänomen, bis sie herausfindet, wohin dieser Fluss wirklich führt; und dass sie nicht allein auf der Insel ist...
Eigentlich hat dieser dritte Band der Serie Seasons of Love so gar nichts mit der Geschichte von den Vorgängern zu tun. Die Personen kommen nicht mal darin vor, und trotzdem habe ich mich genau auf diesen Band besonders gefreut. Warum? Ganz einfach.

Im zweiten Band lernten wir in der Parallelwelt der Insel Swona einen sehr mysteriösen Mann kennen, der Iona und Keiran gerettet hatte. Mir war er schon da super sympatisch und ich hätte zu gern gewußt, wieso gerade er in diese Welt der Dämonen und des Bösen geraten ist.

Und genau er begegnet uns hier wieder! Da das Buch mit 174 Seiten doch recht kurz ist - nebenbei bemerkt, hätte für mich die Story ruhig länger sein können - möchte ich auch gar nicht viel zu der Geschichte erzählen, um auch nicht zu spoilern.
Einzig die Charaktere muss ich ansprechen, denn der mysteriöse Wikinger und die junge Svala sind einfach nur so toll und es hat mir so viel Spaß gemacht, ihre Geschichte zu lesen und einfach mal für zwei Stunden dahin zu schmachten!
Auch Band 3 der Serie hat mich voll und ganz überzeugt und ich fand die Geschichte zum dahin schmelzen. Einzig die Kürze der Geschichte hat mich ein wenig enttäuscht, da hätte ich gerne mehr gelesen und die Autorin hätte meinetwegen etwas ausschweifender sein können.
Seasons of Love - Reihe:
Wintermond
Frühlingssturm
Mittsommernacht
Herbstfeuer
 
 
 




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über jeden Kommentar von Euch :)

Liebe Grüße Anett.