{ Rezension } Serie Book Elements von Stefanie Hasse




Über die Bücher

**Pass gut auf, dass »BookElements« nicht zu deiner Wirklichkeit wird…**

Dass man nicht unbeaufsichtigt ein Buch lesen sollte und sich niemals in eine Romanfigur verlieben darf, weiß kaum einer besser als Lin, eine der Wächterinnen der Bibliotheca Elementara. Sie ist dafür zuständig all die umschwärmten und aus ihren Seiten heraustretenden Protagonisten wieder einzufangen und in ihre fiktive Welt zu bannen. Die unwiderstehlichen Vampire, die muskulösen Außerirdischen, die Gitarre spielenden Bad Boys… Als Wächterin der Young-Adult-Romane kennt Lin sie alle persönlich. Doch sogar ihr Herz ist vor der Gefahr der Buchleidenschaft nicht gefeit. Ausgerechnet sie verliebt sich in eine der außergewöhnlichsten aller Romanfiguren: den atemberaubenden Zacharias. Und kann es nicht fassen, als er plötzlich wahrhaftig vor ihr steht…

Reihenfolge der Bände

  1. Die Magie zwischen den Zeilen
  2. Die Welt hinter den Buchstaben
  3. Das Geheimnis unter der Tinte
 
Aufmerksam auf die Buchserie bin ich aufgrund einer Lesung der Autorin bei der Leipziger Buchmesse dieses Jahres. Im Grunde war ich wegen meiner 12jährigen Tochter da, aber begeistert waren wir beide zu diesem Zeitpunkt von der Art und Schreibweise.
Als es dann bei amazon die Bände in einer Box für den Kindle gab, hab ich gleich zugeschlagen.
Und dann war es diesen Sommer meine Urlaubslektüre und ich bin versunken in der Geschichte von Lin versunken.

Auch hier möchte ich über den Inhalt der Bücher keine großen Worte verlieren, es ist einfach Magie die in den Büchern steckt ;)

Die Autorin begeisterte mich von der Ersten Seite an und das hat sich in allen drei Büchern nicht geändert. Von Buch zu Buch steigerte sich die Spannung, ich wollte unbedingt wissen, wie es weiter geht und so kam es, dass ich am Strand von Florida das Buch kaum aus der Hand legen konnte.
Beruhigend für mich: Auch meiner Tochter, die es gleichzeitig gelesen hat, ging es nicht anders. Und wir waren uns einig: Diese Bücher sind etwas ganz Besonderes und wir haben mit Lin gelitten.

Die Geschichte und Charaktere waren toll erzählt und man fragte sich, will man wirklich irgendwem aus einem Buch heraus lesen? Hatte man selbst mal das Bedürfnis, einen der Charaktere leibhaftig vor sich zu haben und kennen zu lernen?

Besonders toll fand ich die Idee mit den Elementen und wie diese sich in den einzelnen Charakteren im Buch widerspiegelten.
Das Ende des 3. Bandes kam überraschend und ich war auch etwas traurig, das die Geschichte nun zu Ende war. Es war ein wunderschöner Schluss und ich musste mir doch mal ein Tränchen verdrücken.
Und wieder eine Trilogie speziell für Junge Erwachsene, die mich begeistern konnte. Man fühlt sich selbst nicht mehr so alt, wenn man mit der eigenen Tochter in solche Bücher abtauchen kann.
Ich jedenfalls (und meine 12jährige) kann die Bücher nur empfehlen! Sie sind magisch!




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über jeden Kommentar von Euch :)

Liebe Grüße Anett.