{Rezension} Winterglücksmomente von Karen Swan

Goldmann Verlag / 480 Seiten / E-Book 8,99€
Weihnachtszeit in London: Funkelnde Lichter, tanzende Schneeflocken und köstliche Düfte – für viele ist es die schönste Zeit des Jahres. Für Nettie Watson aber ist es die schmerzliche Erinnerung an das glückliche Leben, das sie einmal hatte. Ablenkung verspricht ihr Job bei einer Charity-Veranstaltung. Doch der Abend endet peinlich: Mit einer Panne zieht Nettie alle Blicke auf sich und landet sogar im Internet. Und plötzlich steht ihr Leben kopf – selbst der Popstar Jamie Westlake wird auf sie aufmerksam. Nettie blockt jede Annäherung ab, zu groß ist ihre Angst vor Nähe – doch sie hat ihre Rechnung ohne die Liebe gemacht ...
Dies war eine nette Geschichte - für mich leider nicht mehr.
Zu Beginn plätscherte alles so dahin, man wurde mit Begriffen aus dem Internet regelrecht bombardiert - für etwas ältere Leser, die nicht auf YouTube bewandert sind, wie ich beispielsweise, manchmal nur schwer nachvollziehbar.

Auch die Protagonistin Nettie konnte mich nicht wirklich überzeugen, auch die anderen waren nun nicht so mein Ding, so dass ich erst langsam in Fahrt kam.
Nach dem Ersten Drittel wurde es allerdings spannender und langsam fand ich das Buch und die Geschichte richtig gut. Auch wenn bis fast zum Schluss man vieles nicht ganz verstehen konnte, da die Autorin hier immer nur Anmerkungen machte. So wußte man nicht; was ist denn nun mit Netties Mutter? Wieso tut sie sich so schwer, zu Hause auszuziehen? Und wieso handelt sie so, wie sie handelt, für den Leser wenig nachvollziehbar.  Aber irgendwann wird ja zum Glück alles aufgelöst - aber bitte was soll der Schluss??? Nein, damit konnte ich nun wirklich nicht umgehen und ich kann weder Nettie, noch ihren Vater und schon gar nicht ihre Mutter verstehen. Das hätte die Autorin meinetwegen ruhig anders angehen können - für mich war das gar nicht okay.



Zugegeben, der Roman hatte seine Witzigen Seiten, auch die Liebe kam nicht zu kurz, aber aufgrund mir die Protagonisten nicht so ganz sympathisch waren und ich ihre Handlungen nicht nachvollziehen konnte, konnte mich das Buch auch nicht zu 100% überzeigen.
Es war toll und leicht geschrieben, aber auch Weihnachtsstimmung kam hier nicht auf.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über jeden Kommentar von Euch :)

Liebe Grüße Anett.