{Rezension} Macht, Gier und Haie von Monika Detering


Dp Digital Publishers Gmbh | (0.April 2017) | 260 Seiten | Taschenbuch 9,99€ | E-Book 3,49€

Klappentext zum Buch
Eine Haussanierung kann tödlich enden! Als in Stralsund eine Frau erhängt aufgefunden wird, ahnt keiner die Folgen. Jahre später kauft ein Investor Wohnungen auf - dessen brutale Haussanierung veranlasst die Mieterinnen zu ausgefallenen Aktionen. Hausmeisterin Catrin ergeht sich in Rachefantasien ... Dass Miethai Stubbe auf seiner Yacht stirbt, lasst Catrin gemeinsam mit den Mieterinnen unter Mordverdacht geraten. Eine von ihnen stirbt. Unfall? Oder Mord? Die Verdächtigungen greifen um sich. Kommissarin Jordan ermittelt und Catrin erfahrt eine Wahrheit, die ihr Leben überschatten wird. bringt …

Meine Meinung zum Buch
Die Autorin greift hier ein sehr heikles und spannendes Thema auf: Immobilienspekulation, Luxussanierung und die damit verbundenen Schikanen gegenüber der Mieter, die raus geekelt werden sollen.
Von Beginn an fand ich das Thema wirklich gut und alles war auch gut geschrieben. Die Mieterinnen, allesamt ältere Damen, waren sehr gut beschrieben und ich mochte sie gerne. Die Damen wollen die Schikanen auch nicht so einfach hinnehmen und geben sich recht kämpferisch.
Doch gegen die Hausbesitzer scheinen sie nichts entgegen setzen zu können. Und auf dem Höhepunkt stürzt auch noch eine Mieterin, kommt ins Krankenhaus und wird dort ermordet.

Aber so interessant das ganz Thema ist, ist es für mich als Krimi alles andere als das. Für mich fehlte hier einfach die Spannung, es bleiben am Ende viele Fragen offen und am heikelsten fand ich die Aufklärung der Morde. Ich will nicht spoilern, aber zweimal durch den ähnlichen Zufall die Morde aufklären? Das war mir zu einfach und einfallslos.

Mein Fazit zum Buch
Hier kann ich leider nur 3 Sterne vergeben. Das Thema war gut, aber die Umsetzung war sehr fade. Die Charaktere emotionslos und schwach. Mir fehlte auch die Aufklärung mancher Dinge.


Vielen Dank an die Autorin und dem Digital Publisher Verlag für das E-Book als Leseexemplar, welches mir für die gemeinsame Lesrunde auf Lovelybooks zur Verfügung gestellt wurde.

1 Kommentar:

  1. Wow das klingt richtig toll und ist genau mein Genre! Tolle Rezi ich habe sofort Lust auf das Buch bekommen aber ist halt immer blöd wenn am Ende dann doch noch Fragen offen bleiben, das mag ich gar nicht, für mich sollte ein Buch immer abgeschlossen sein. Liebe Grüße

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar von Euch :)

Liebe Grüße Anett.