{Kurzrezension} Zerstöre mich (1.5) & Vernichte mich (2.5) – Tahereh Mafi

Ani

Goldmann Verlag | 23.August 2013 | 78 Seiten | E-Book 1,99€

Klappentext zum Buch
In "Ich fürchte mich nicht" ist Juliette die Flucht aus den Fängen des Reestablishments gelungen – indem sie dessen Anführer Warner eine Kugel in die Schulter jagte. Sie glaubte ihn tot zurückzulassen, doch Warner ist nur schwer verletzt. Und nimmt den Leser in "Zerstöre mich" mit auf eine faszinierende Reise. Denn Warner scheint hassenswert – grausam, gefühlskalt, berechnend –, und ist doch voller innerer Zweifel, hin- und hergerissen zwischen seiner Erziehung durch seinen grausamen Vater und seiner tiefen Liebe zu Juliette, die er unbedingt wiedersehen muss – auch wenn Sie ihn offensichtlich verabscheut. Und so kämpft der noch geschwächte Warner zum einen darum, die Disziplin auf der Militärbasis aufrecht zu erhalten, während er andererseits mit aller Macht daraufhin arbeitet, Juliette wieder in seine Gewalt zu bringen. Bis sein Vater, Oberbefehlshaber des Reestablishments, in Warners Basis auftaucht. Und als Warner dessen Pläne für Juliette erfährt, wird ihm klar, dass er sich endgültig entscheiden muss. 
Meine Meinung zum Buch
Da der Erste Band schon eine Weile her ist, dachte ich mir, ich lese diesen Zwischenband, bevor ich Band 2 lese. Und ich habe echt gut daran getan. Ich war relativ schnell wieder in der Geschichte.
Und hier wird die Geschichte von Warner erzählt, nachdem Juliette und Adam die Flucht gelang. Warner findet Juliettes Tagebuch und liest darin, fühlt sich ihr immer wieder verbunden und merkt, dass er sehr verliebt in sie ist.

Ich mochte die Geschichte wirklich gerne, man hat ganz neue, andere Seiten an Warner entdeckt und konnte seine Handlungsweise aus dem Ersten Band doch ein wenig besser nachvollziehen, wenn auch nicht zu 100% verstehen.

Mir haben die paar Seiten wirklich gut gefallen und ich war gut auf Band 2 eingestimmt.


Goldmann Verlag | 25.August 2014 | 56 Seiten | E-Book 0,99€


Klappentext zum Buch
In Omega Point, dem geheimen Stützpunkt der Rebellen, laufen die Vorbereitungen zum Angriff auf das Reestablishment. Doch Adams Gedanken sind nicht bei der aufkommenden Schlacht: Tief erschüttert durch die Trennung von seiner großen Liebe Juliette, voller Angst um das Leben seines besten Freundes und in Sorge um die Sicherheit seines kleinen Bruders James trifft ihn das Signal, das die Rebellen zum Aufbruch ruft, völlig unvorbereitet.
Werden sie siegen? Oder wird das Reestablishment und mit ihm Warner, Adams verhasster Halbbruder, alles zerstören, für das Adam sein Leben lang gekämpft hat? Und wird er Juliette je wiedersehen?

Meine Meinung zum Buch
Da mir der erste Zwischenband gut gefallen hatte, dachte ich mir, ich schiebe nach dem 2. gleich den noch hinterher. Was für eine katastrophe! War ich von „Zerstöre mich“ noch begeistert, so konnte mich „Vernichte mich“ keineswegs überzeugen. Mit 56 Seiten noch kürzer, wurde hier Adams Seite beleuchtet, kurz vor dem Kampf, vieles kannte man schon, nur die Zeit nach dem Kampf war für den Leser neu. Aber was war das denn für ein Adam??? Will uns hier die Autorin wirklich Adam richtig unsympathisch machen, um unsere Sympathien Warner hinzugeben? So jedenfalls kam es mir vor und ich weiß jetzt wirklich fast genau, wohin der Dritte Band gehen wird!
Schade, auf diese Novelle hätte man auch verzichten können!

1 Kommentar:

  1. Liebe Annett,

    das sehe ich genauso. "Zerstöre mich" fand ich auch gut, "Vernichte mich" eher weniger. Aber insgesamt gehört die Shatter Me - Reihe zu meinen absoluten Lieblingsreihen. Daher wünsche ich dir noch viel Freude beim Lesen!

    Die Autorin hat auch kürzlich überraschend verkündet, dass nächsten März Teil 4 erscheint mit dem Titel "Restore me". Darauf freue ich mich schon riesig und bin mächtig gespannt, wie es mit Juliette & Co weitergeht.

    Liebe Grüße von Conny und dir noch eine nette Lesewoche :)

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar von Euch :)

Liebe Grüße Anett.