{Rezension} Die Spur des Dämons - Anne Lück

Ani
Kindle E-Book / 180 Seiten / 3,45€
Ein paar Monate sind vergangen, seit sich in Noés Welt alles verändert hat.
Aniguel, der Oberste der Engel ist tot, und damit hat auch seine Schreckensherrschaft ein Ende. Sein Sohn Nero führt nun das Magistrat. Trotz seiner Bemühungen um Frieden, sitzt das Jahrhunderte lang gesäte Misstrauen zwischen Menschen, Engeln und Dämonen tief.
Und dann tauchen auch noch zwei Dämonen auf, um die nächsten schlechten Nachrichten zu überbringen: Das Tor nach Inferna wird sich öffnen. Und auf den Sturm, der dahinter wartet, sind Nero, Noé und ihr Freund Azriel nicht vorbereitet.
Hier handelt es sich um Band 2 der "Endless Life" Trilogie der Autorin Anne Lück.
Der Einstieg in Band 2 war auch sehr leicht. Er geht praktisch da los, wo der Erste endete. Nero führt nun die Geschicke der Engel, nachdem sein Vater tod ist. Und diese versucht er bestens zu führen, aber manchmal kommt er an seine Grenzen. Da hilft es auch nicht, dass er nun von Azriel erfährt, dass ein Tor zur Unerwelt bald wieder geöffnet wird, welches vor tausend Jahren geschlossen wurde. Hinter eben diesem Tor wartet ein Dämon, der nun ebenfalls seit tausend Jahren nur darauf wartet, wieder auf die Erde zu können.
Natürlich müssen sich Nero und Azriel aufmachen, um die Welt zu retten.

Ich fand es sehr gut, dass wieder aus Sicht von Nero, Azriel und Noe erzählt wurde. So hat man als Leser wirklich mehr davon, zumal sich Noe oftmals woanders befand und ganz anderes erlebt hat.
Der Schreibstil war genauso locker und flüssig, wie bereits im Ersten Band. Und immer blieb eine gewisse Spannung erhalten.

Aber was ich am grausamsten fand: Das Ende!!!! Oh nein, was hat mir die Autorin damit angetan! Und nun muss ich auf Band 3 warten - ich hoffe, sie lässt uns hier nicht zu lange warten. 
Ich war von diesem zweiten Teil wirklich positiv überrascht, denn es stellt sich heraus, dass die Geschichte wirklich gut durchdacht ist, keines falls als Lückenfüller zwischen Ersten und Dritten Band fungiert, sondern vieles näher beleuchtet, und auch wichtig ist.

Hier war von allem etwas dabei und es hat mir sehr viel Spaß gemacht - besonders Azriel war mein Lieblingscharakter - wie auch schon im Ersten Band.





Hompage zu Anne Lück
Rezension zu Band 1 Endless Life - Der Weg des Unsterblichen







Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über jeden Kommentar von Euch :)

Liebe Grüße Anett.