[Buchiges] Schaurige Buchempfehlungen der literarischen Musketiere

Ani


Die literarischen Musketiere? Wer ist das denn?

Na dann erst einmal eine kurze Vorstellung von uns.
Wir sind:
Stefanie von Bellas Wonderworld – sie liebt nicht nur Bücher, sie ist auch kreativ unterwegs – häkelt und strickt und macht wunderbare Fotografien ihrer Reisen.

Gabriela von Buchperlenblog – sie taucht regelmäßig nach ganz besonderen Buchperlen und Schätzen, nimmt immer wieder auf dem Comic-Canapé Platz und macht es sich gemütlich mit Disneyklassikern.

Anett von Anetts Bücherwelt – die, wenn sie nicht gerade ihre Kinder umsorgt ihren Kopf im Buch hat, sich aber auch regelmäßig mit Freunden trifft um zu quatschen und Spaß zu haben, um Musik zu hören und noch viel lieber auf reisen geht.
Die literarischen Musketiere
Wir kennen uns schon eine Weile online und auf der letzten Leipziger Buchmesse haben wir uns auch endlich im Realen Leben kennen gelernt und uns sofort verstanden. Nun ploppte so langsam eine Idee auf, wir wollten gern was zusammen machen und voila – da sind die buchigen Tipps der literarischen Musketiere!

Heute zum Thema:
Schaurig – schöner Herbst und Halloween


Anetts Bücherwelt
Skulduggery Pleasant – Der Gentleman mit der Feuerhand“ - Derek Landy

Eine Kleinigkeit wie der Tod wird ihn nicht aufhalten!Er ist kein gewöhnlicher Detektiv.Er ist Zauberer und Meister der kleinen schmutzigen Tricks, und wenn die Umstände es erfordern, nimmt er es mit dem Gesetz nicht so genau.Er ist ein echter Gentleman.Und ... er ist ein Skelett.Als Stephanie Skulduggery Pleasant das erste Mal sieht, ahnt sie noch nicht, dass sie ausgerechnet mit ihm eines ihrer größten Abenteuer erleben wird. Denn um den mysteriösen Tod ihres Onkels aufzuklären, muss sie Skulduggery in eine Welt voller Magie begleiten – eine Welt, in der mächtige Zauberer gegeneinander kämpfen, Legenden plötzlich zum Leben erwachen und in der das Böse schon auf Stephanie wartet.

Dieses Buch hat als reiner Cover Kauf den Weg 2013 bereits zu mir gefunden und ich hatte es recht schnell durchgelesen – bis heute mag ich den skurrilen Detektiv und die Welt rund um ihn, auch wenn ich bei weiten noch nicht alle Teile gelesen habe. Muss ich unbedingt noch nachholen!
Von mir aber ein absoluter Tipp!
(Vollständige Rezension → Hier.)


@Buchperlenblog
 Daniel Kehlmann - Du hättest gehen sollen

Der Protagonist, dessen Namen wir nie erfahren, kommt mit seiner Familie in einem kleinen beschaulichen Dorf an. Er will hier sein neues Drehbuch in der Abgeschiedenheit der Berge schreiben. Mit seiner Frau gibt es seit langem nur noch Streit, und scheinbar erhoffen sie sich durch diesen Tapetenwechsel eine Erneuerung der Liebe. Doch mit dem Haus stimmt etwas nicht. Ganz und gar nicht.

Diese Novelle zeigt, dass eine Geschichte nicht lang sein muss, um den Leser einzufangen und das Gruseln zu lehren. Dabei ist der Schauer sehr subtil eingewoben und vor allem anfangs kaum spürbar. Doch das Haus ist eine Falle, die allmählich zuschnappt. Die Geschichte spielt mit der Wahrnehmung des Protagonisten, denn nie scheint etwas so zu sein, wie es sein sollte. Das ist leiser Grusel für dunkle Tage.

Hier geht’s zur vollständigen → Rezension.


@BellasWonderworld
Das verräterische Herz und andere unheimliche Geschichten von Edgar Allen Poe (illustriert von Gris Grimly)

Das Herz des Opfers, das unter dem Dielenboden schlägt und den Täter in den Wahnsinn treibt…Ein junger Mann, der die fragwürdigen Heilmethoden einer psychiatrischen Klinik kennenlernt…Ein Ehemann, der den Leichnam seiner Frau in einer Kiste mit an Bord eines Passagierschiffs übersetzen will…Ein Hypnotiseuer, der einem Sterbenden Erkenntnisse über das Leben nach dem Tod abzugewinnen versucht…

Gris Grimly ergänzt mit seinen herrlich bösen und karikaturistischen Illustrationen die unheimlichen Geschichte Poes perfekt. Die großartigen Erzählungen des Meisters der schaurigen Literatur lassen sich so vollkommen neu entdecken. Grusel garantiert!
Dank einer lieben Buchbloggerin fand diese einzigartig illustrierte Ausgabe von Edgar Allen Poes schaurig-schönen Kurzgeschichten in mein Regal. Für mich war es der erste Ausflug in Poes Erzählungen und ich konnte mich Dank der skurrilen und verrückten Untermalung durch Gris Grimlys Zeichnungen direkt in den subtilen Horror-Geschichten verlieren. Wahnsinn und Tod übernehmen die tragenden Rollen in den vier enthaltenen Erzählungen, somit ist das Buch die perfekte Grusellektüre für kalte Herbstabende.

Hier geht’s zur vollständigen → Rezension.


Unsere weiteren Beiträge findet ihr hier:

November 2019: Düstere Buchempfehlungen für den Nebelmonat November bei Gabriela -> Buchperlenblog



Eure literarischen Musketiere.

Kommentare:

  1. Liebe Anett!
    Ich freu mich ja so sehr, dass es nun endlich mit uns als literarische Musketiere losgeht! Und bin selbst schon gespannt, was ich von euch schönes entdecken kann ♥

    Auf viele tolle Buchempfehlungen!
    Gabriela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich freue mich auch total, dass wir ein gemeinsames Format für uns gefunden haben!
      Lass uns beginnen :)

      Liebste Grüße Anett.

      Löschen
  2. Liebe Anett,

    ich freue mich sehr, dass es heute mit unseren Buchempfehlungen bei dir losgeht. Auf eine tolle Zeit als literarische Musketiere!

    Liebe Grüße
    Bella

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich freue mich auch so sehr!
      Ganz liebe Grüße Anett.

      Löschen

Ich freue mich über jeden Kommentar! Antwort erhältst du direkt hier oder auf deinem Blog. ♥ Dankeschön ♥
Bitte beachte: Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mit dem Absenden deines Kommentars willigst du daher in die Speicherung und Weiterverarbeitung deiner Daten laut meiner Datenschutzerklärung und der von Google ein!