[Rezension] Die Haferhorde 13 - Das ist ja der Ponygipfel!

Ani | Kommentieren


Anetts Bücherwelt

Mit diesem 13. Band bleibt sich die Autorin Suza Kolb weiter treu:

Die drei Ponys vom Blümchenhof verbindet eine mächtige Freundschaft, sie erleben Abenteuer, aber sie streiten sich auch – und versöhnen sich wieder. Da gibt es Unruheblubber im Bauch, aber auch Freudenblubber.
Es ist Ober-Mohrrüben-Langweilig, oder es wird voll abgepest.
Für uns auch wieder eine helle Freude, das neue Abenteuer von Schoko, Keks und Toni zu lesen!

[Rezension] Der kleine Prinz – Agnes de Lestrade

Anetts Bücherwelt
 Und wieder hat sich das tolle Team gefunden und ein Buch herausgebracht, das seines gleichen sucht.
Valeria Docampo hat die nacherzählte Geschichte von Agnes de Lestrade so wunderbar illustriert, wie bereits ihre vorherigen Bücher auch.

***---*** Special 30 Jahre Friedliche Revolution ***---*** **--**[Comic] Anders sein oder der Punk im Schrank **--** *** Mein ganz persönlicher Rückblick ***


Anetts Bücherwelt
Leipzig, Anfang der 1980er Jahre.

Ganz langsam beginnt sich eine kleine Punk-Szene zu bilden.
Hier im Mittelpunkt steht Thomas (Thumult), der schon immer Punk mochte, seid er ihn das erste mal sah und hörte. Das war im Westfernsehen 1979.
Zusammen mit drei anderen Punks – Vero, Oskar (Abgang) und Paule (Schrank) – machen sie Musik und so langsam werden sie richtig gut. Thumult textet sich seinen Frust von der Seele und das kommt gut an.
Anetts Bücherwelt

[Buchiges] Dresden (er-)lesen – Unabhängige Verlage stellen sich vor

Ani | Kommentieren
Dresden (Er-)lesen

Es ist wieder soweit. Am 08.September gibt es bereits zum dritten mal diese Veranstaltung. Und ich werde das Erste mal dabei sein. Darauf freue ich mich ganz Besonders.
Bereits im letzten Jahr lernte ich über den Dresdner Buchladen „ShakespearesEnkel“ einige unabhängige Buchverlage näher kennen und es entstanden daraus tolle Bekanntschaften und ich habe bereits einige Bücher daraus vorgestellt.

[Rezension] Atme! - Judith Merchant

Ani | Kommentieren

Anetts Bücherwelt

Was für eine schlimme Vorstellung!

Du bist in einem Laden und willst eben ein Kleid anprobieren, und du willst deinen Mann fragen, wie er es findet. Aber dein Mann ist nicht mehr da! Eben hast du das Geschäft mit ihm betreten und nun ist er weg? Spurlos verschwunden?
Genauso geht es Nile, als sie auch aus dem Geschäft rennt und ihn auf der Strasse sucht, nein, kein Mann weit und breit zu sehen.

[Rezension] Das Erbe des Alchemisten – Silke Böttcher

Ani | Kommentieren
Anetts Bücherwelt


Sommerferien. Für die beiden Freunde David und Moritz gibt es gerade nichts schöneres. Und so machen sie sich am ersten Ferientag an den Badesee und verbringen ihren Tag da. Es wird spät und alle sind schon gegangen, aber die beiden haben noch keine Lust nach Hause zu gehen.

Da bemerken sie auf der gegenüber liegenden Insel Licht und das da zwei Männer sind. Was machen die da? Die letzte Fähre ist längst weg und die Pfaueninsel ist nicht bewohnt. Das riecht nach einem Abenteuer!

[Rezension] Erasmus Emmerich und die Maskerade der Madame Mallarmé

Anetts Bücherwelt

Dieser Steampunk – Krimi von Katharina Fiona Bode hat mich gefunden, und zwar auf der letzten BuchBerlin Messe, wo ich explizit Steampunk gesucht habe.
Früher habe ich das Genre öfter gelesen, verstrickt in einem Krimi sollte es genau das Richtige für mich sein. Ich freute mich als auf eine gute, kurzweilige Geschichte.

[Challenge] Dunkle Jahreszeiten – Challenge 2019

Ani |
Challenge & Banner by angeltearz liest


Gefunden bei Steffi von angeltearz liest.
Regeln und Punkteverteilung findet man bei Steffi.

[Rezension] QualityLand - Marc-Uwe Kling

Anetts Bücherwelt

In QualityLand lautet die Antwort auf alle Fragen: ok!


QualityLand besteht aus sozialen Netzwerken, QualityPads, Robotern, selbstfahrenden Autos und jegliche Gimmicks, welche nur noch wenige Menschen zulässt. In QualityLand werden durch Netzwerke passende Partner gesucht, offline geht so gut wie gar nichts mehr.

[Rezension] Der Zopf - Laetitia Colombani

Anetts Bücherwelt


Drei Frauen, drei Leben, drei Kontinente – diesselbe Sehnsucht nach Freiheit.

Ergreife dein Glück – überall auf der Welt kannst du es finden!
Drei Frauen und ihre Geschichte, auf drei unterschiedlichen Lebenswegen – ich war gespannt, was mich erwartet.

[Rezension] Kenia Valley - Kat Gordon



Anetts Bücherwelt


Beim Faschismus geht es ausschliesslich darum, den Staat zu stärken.“
Und glaubst du nicht, dass ein starker Staat gut für seine Bevölkerung ist?“
Nicht auf Kosten anderer, schwächerer Staaten. Der Faschismus belohnt Tyrannen und bestraft die Verletzlichen.“
(Seite 280)

[Rezension] Das Kartenhaus – Cristina Alger

Ani | Kommentieren
Anetts Bücherwelt

Annabel sitzt daheim in Genf und wartet auf ihren Mann. Sie wollen auf eine Geschäftsparty und sie hat keine Lust darauf, allein dort zu erscheinen. Allein, zwischen all den Bankern und deren achso korrekten Bankerfrauen. Annabel ist ebenfalls die Frau eines Bankers, aber trotz des vielen Geldes, der sie Sachen kaufen lässt, ohne auf die Preisschilder zu achten, trotz der tollen Wohnung mitten in Genf mit Blick auf den See, trotz allem fühlt sie sich immer noch eher als einfache Galeristin.

Natürlich arbeitet sie in Genf nicht mehr – ihr Mann braucht sie als Bankerfrau. Aber sie ist nicht glücklich. Und nun sitzt sie da und wartet. Aber statt ihres Mannes, kommt die Polizei, die ihr sagt, er wäre über den Alpen mit dem Flugzeug abgestürzt. Einem Privatflugzeug, mit einer atemberaubenden Schönheit an seiner Seite.

Mein Lesemonat Juli

Ani | Kommentieren
Anetts Bücherwelt
 Mein Juli war sehr Urlaubslastig! Denn bereits am 09. Juli ging es für uns in Richtung Toskana / Italien. Und was haben wir für herrliche Tage dort gehabt. Wir haben uns ganz viel angesehen, waren baden, lecker Essen und haben uns sogar mit Freunden getroffen.
Aber: Wir haben auch ganz viel gechillt und waren einfach mal faul. Wir lagen alle Vier um unseren Pool und haben gelesen oder Spiele gespielt. Es war so toll – keiner hat den Fernseher vermisst. So bin auch ich zu jeder Menge Lektüre gekommen, ich hatte mir echt viele Bücher mitgenommen – hauptsächlich aus meiner #19für2019- Challenge – und habe die sogar alle gelesen. Hinzu kam noch ein Jugendbuch von meiner Großen Tochter und zwei Büchern auf dem Kindle. Gut das der auch noch mit war. Am 27. Juli ging es dann leider wieder Richtung Deutschland und da waren wir noch bis zum 31. Juli ein paar Tage im Allgäu. Dort bin ich dann nicht mehr allzu viel zum lesen gekommen, da wir doch mehr wandern waren und ich abends ziemlich kaputt.

[Rezension] Das Labyrinth des Fauns – Cornelia Funke / Guillermo del Toro

Anetts Bücherwelt

Die 13jährige Ofelia trifft auf den bösen Wolf!

So könnte das Märchen losgehen. Und tatsächlich, Ofelia reist mit ihrer schwangeren Mutter zu ihrem neuen Stiefvater Capitán Vidal, der Wolf, der die Beschreibung gut trifft. Vidal ist niederträchtig, hinterhältig, unbarmherzig und böse.