[Rezension] Wurfschatten – Simone Lappert

Ani | Kommentieren


Anetts Bücherwelt


Nachdem ich letztes Jahr das Buch „Der Sprung“ (hier meine Rezension dazu) von Simone Lappert gelesen habe, war ich nun gespannt auf „Wurfschatten“ - ihr Erstlingswerk. Dieses ist im Diogenes Verlag nun erschienen und ich habe mich schon darauf gefreut.


Ich habe hier Ada kennen gelernt, eine junge Frau die zerfressen von ihren Ängsten ist. Egal ob es um Krankheiten jeder Art, um Panikattacken oder einfach nur um Angst zum Leben geht, Ada hat scheinbar alle Ängste. Und das macht für sie das Leben nicht einfacher. Denn eigentlich träumt die Schauspielerin von der großen Bühne. Da sie sich allerdings selbst im Weg steht, ist es nur ein kleines Provinztheater wo sie spielt. Mittlerweile mit den Mietzahlungen im Rückstand, quartiert ihr Vermieter seinen Enkel Juri als WG Bewohner mit bei Ada ein.

[Rezension] Turmschatten – Peter Grandl


Anetts Bücherwelt

In Turmschatten verwischt die Grenze zwischen Realität und Fiktion. Mir fällt es schwer, meine Begeisterung in Worte zu bringen, ohne das ich zuviel über das Buch schreibe.

Ein jüdischer Mann gerät ins Visier von Neonazis, die einen Überfall auf ihn planen. Aber dieser dreht das Geschehen einfach um, nimmt drei Neonazis gefangen und inszeniert eine medienwirksame Sache. Er strahlt ein regelrechtes Verhör aus, mit der Bitte um Abstimmung. Freilassung oder Hinrichtung? Die Zuschauer sollen entscheiden!

[Rezension] Gangsterswing in New York – Ray Celestine



Anetts Bücherwelt

Bei diesem Buch handelt es sich um Band 3 der City-Blues-Reihe, welche 4 Teile umfasst. Um diesen Teil zu lesen, sollte man die vorigen Bände kennen. Auch wenn es abgeschlossene Fälle sind, so wird doch oft Bezug auf Vorkenntnisse genommen. Außerdem sind die Bücher einfach nur genial, und man sollte die wirklich lesen!

Nachdem wir im Ersten Teil in der Wiege des Jazz waren – in New Orleans, begaben wir uns mit Ida und Louis Armstrong im zweiten Teil nach Chicago und finden uns nun in diesem in New York wieder. Und zwar mitten unter der Mafia!

Die Mafia, New York, ein geheimnisvoller Fall – was braucht es mehr um so richtig viel Spannung zu versprechen?

Ich für meinen Teil habe jedenfalls diesem neuen Buch entgegen gefiebert!

[Rezension] Die roten Schriftrollen: Die ältesten Flüche – Cassandra Clare & Wesley Chu

Ani | Kommentieren


Anetts Bücherwelt
Schon seit ein paar Jahren tauche ich regelmässig ein, in die Welt der Schattenjäger. Und jedesmal aufs Neue kann mich dabei Cassandra Clare mitreissen und verzaubern. Immer wieder gelingt es ihr, mit ihren facettenreichen Geschichten mich zu überzeugen. Und nun endlich kommt eine Geschichte mit meinen liebsten Charakteren Alexander Lightwood und Magnus Bane. Keine Frage, diese Geschichte musste sofort gelesen werden.

[Rezension] PaNia: Die Legende der Windpferde – Sabine Giebken



Anetts Bücherwelt
Pferdebücher für meine 11jährige Tochter sind das absolut Beste! Als ich PaNia vorgestellt bekommen habe, wusste ich, mit diesem Buch kann ich ihr eine Freude machen. Und dann haben wir es gemeinsam gelesen und ich bin ebenfalls in die geheimnisvolle Welt eingetaucht.

Denn geheimnisvoll geht es rund um Windheim zu. Das bekommt Nia auch mit, als sie mit ihren Eltern Ben und Sammy zu ihrer Tante Lisbeth zieht und den Wald erkundet.

[Rezension] Die total verrückte Reise der Familie Nussbaum – Anja Schenk

Ani | Kommentieren

Anetts Bücherwelt
Reisen, ja das würde ich gerade wirklich gerne. Aber momentan eben nur per Buch und was bietet sich da besser an, als ein (Kinder)Buch, welches schon vom Titel und vom Cover her witzig, bunt und verrückt aussieht.

Ich habe mich gefreut, dass ich das Buch vom Verlag World for Kids erhalten habe – bisher kannte ich nur Kinderreiseführer aus dem Verlag, aber der Verlag geht nun auch neue Wege und ich freue mich sehr, ihn da ein bisschen mit zu begleiten.

[Buchiges] Gelesene Buchwelten im April

Ani | Kommentieren

Lesemonat Anetts Bücherwelt

April, April.
Der war wirklich (was das lesen angeht) sehr gut. Beruflich sieht es bei mir immer noch nicht besser aus. Daheim mache ich auch weiter mit der Kleinen Home Schooling, die Große darf zur Prüfungsvorbereitung und zu den Prüfungen nun in die Schule.
Aber so konnte ich auch ein paar ganz wunderbare Bücher lesen – nur mit den Rezensionen hänge ich noch ganz schön hinterher.

[Rezension] Der Glaspavillion – Nicci French


Anetts Bücherwelt

Das ich das Autorenduo Nicci French besonders gern lese, dürfte mittlerweile bekannt sein. Also habe ich mich gefreut, als das Buch „Der Glaspavillon“ nun im Penguin Verlag neu erschienen ist. Allerdings ist dies, genau wie letztlich bereits das Buch „Der Sommermörder“ eine Neuauflage, kein neues Buch. Aber ich dachte, egal, ich kenne es noch nicht, also lese ich es, bisher konnte Nicci French mich noch immer packen und begeistern.