[Besprechung] ~ Die Haferhorde #14 –- Löschen im Galopp ~ ~ Die Haferhorde wir 5 Jahre! ~

Ani | Kommentieren
Anetts Bücherwelt

Wie es der Titel bereits sagt – hier muss gelöscht werden! Denn – oh weh – ein Brandstifter treibt sein Unwesen!
Erst brennt der Unterstand von Kavalier – dem Pferd auf dem Hof von Herr Donnerbalken. Und dann brennt auch noch der Hühnerstall auf dem Blümchenhof!

Und dann soll auch noch Oskar der Brandstifter sein – das zumindest meint der Polizist Semmel. Und Schoko, Keks und Toni wissen ja genau: Der Semmel hat doch keine Ahnung! Jetzt müssen wir den richtigen Brandstifter suchen und fangen.

[Rezension] North of Paradise – Thomas Engström

Ani | Kommentieren
Anetts Bücherwelt


North of Paradise ist Band 3 der Ludwig-Licht-Thriller-Reihe. Rezension kann deswegen Spoiler zu den vorigen Teilen enthalten!
Denn obwohl dies alles in sich abgeschlossene Fälle sind, sind sie doch miteinander verwoben. Menschen aus vorigen Teilen tauchen wieder auf, Gespräche, bezugnehmend auf früheren Fällen. Man sollte diese Teile in der richtigen Reihenfolge lesen, sonst fehlt immer etwas Hintergrundwissen.
Und gerade bei solchen Agenten-/Politik-Thrillern finde ich die richtige Reihenfolge sehr wichtig.

[Rezension] Die Alpen sehen und sterben – Isabella Archan

Ani | Kommentieren

Anetts Bücherwelt


Mitzi, eigentlich Maria Konstanze Schlager, macht Urlaub in Kufstein. Als sie nachts bei einem Spaziergang einen Mord beobachtet ist sie wie festgefroren und kann nicht fliehen. Der Polizei ist sie auch keine Hilfe, kann sie sich nur noch an einen Mann mit Cowboyhut erinnern. Allerdings wird es auch nicht besser, als Mitzi drei verschiedene Geschichten erzählt. Und die Polizistin Agnes Kirschnagel weiß nicht so richtig, was sie ihr glauben soll.

Überhaupt bringen Mitzi ihre Geschichten sie immer wieder in Verlegenheit.

[Buchiges] Gelesene Buchwelten im Januar – Ausblick auf den Februar


Anetts Bücherwelt
Zwei Wochen leben wir schon wieder im Februar, aber ich möchte euch trotzdem noch meinen Januar Lesemonat vorstellen. Denn ich hatte wirklich tolle Bücher dabei!
Außerdem durfte ich im Januar an einer ganz besonderen interaktiven Leserunde teilnehmen. Zum Buch „Gefesselt:Der Aufstand“ von und mit der Autorin Elenor Avelle. Es war wieder ein tolles Erlebnis auch mit den ganzen Interaktionen mit anderen Leser*innen. Ich freue mich schon auf das nächste Buch und die nächste Leserunde dazu.

[Rezension] Birthday Girl – Sue Fortin

Ani | Kommentieren
Anetts Bücherwelt

Vier Freundinnen, die zusammen ein Wochenende verbringen wollen und eine etwas andere Geburtstagsparty. So sollte es sein.

Aber Joanne hat für ihre Geburtstagsfeier etwas ganz besonderes für ihre Freundinnen organisiert. Sie bringt sie nach Schottland, irgendwo im Nirgendwo, die nächste Stadt weit weg und kein Handyempfang. Es soll ein geselliges Zusammensein werden, Mißverständnisse aus dem Weg geräumt werden. Das jedenfalls denken die Freundinnen und folgen gern Joannes Einladung. Das diese allerdings etwas ganz anderes im Sinn hat, wird ihnen erst später bewußt.

[Rezension] Gefesselt: Der Aufstand – Elenor Avelle


Anetts Bücherwelt

Beitrag kann Werbung enthalten - da Links u.a. zur Autorin führen!
Endlich war es nun soweit, der zweite Band ist erschienen und es gab, wie bereits zum Ersten Band „Gefesselt: Der Anfang“ eine interaktive Leserunde (Hier). Gemeinsam mit Janna von Wortrausch, Conny von Pink Anemone, Anna von Buchstabenträumerei und natürlich ElenorAvelle.


Und wieder begaben wir uns in die Welt der Infizierten, in die Abgründe der Wissenschaft von Genetics und den zerfallenen Städten Berlin und London.
Was uns da erwartete? Tod, Zerstörung und ein kleines bisschen Hoffnung!

[Rezension] Die unterschätzten Städte in Europa

Ani | Kommentieren
Anetts Bücherwelt


Warum mal nach Graz fahren? Urlaub an der Ostsee in Helsinki? Triest, das Wien an der Adria besuchen und historische Kaffeehäuser kennen lernen? Oder doch nach Glasgow, das sich je nach Stadtlage so unterschiedlich dem Besucher präsentiert? Oder soll es mal ein Wochenendtrip in Deutschland sein? Wieso dann nicht auch mal nach Erfurt? War sie doch die Stadt im späten Mittelalter, die nach europäischen Maßstaben eine Großstadt war und gerade deshalb viele großartige Kirchen zu sehen sind.

Anetts Bücherwelt

[Rezension] Die Toten von Marnow – Holger Karsten Schmidt

Ani | Kommentieren
Anetts Bücherwelt

Ein Mörder kommt zu Alexander Beck um ihn mundtot zu machen, aber er muss feststellen, er kam nicht zuerst, denn Beck ist bereits tot. Nun kann er nur noch eins tun, alle Hinweise auf den Ort Marnow vernichten und falsche Spuren legen. Das gelingt ihn zumindest zeitweise. Die beiden Ermittler Lona Mendt und Frank Elling tappen anfangs auch im Dunkeln, nichts deutet auf einen Mörder, nichts können sie ermitteln. Bis ein zweiter Mord in einem Altersheim in Boltenhagen verübt wird. Die Ermittler sind sich sicher, die beiden Taten gehören zusammen, aber was haben ein Sozialhilfeempfänger und ein ehemaliger Konzernchef einer Pharmafirma miteinander zu tun? Noch dazu kommt einer aus dem Osten, einer aus dem Westen. Keinerlei Berührungspunkte haben die beiden Mordopfer.