[Rezension] In einer stillen Bucht – Luca Ventura

 

Anzeige / Rezensionsexemplar / Werbung
Diogenes Verlag - 23.März 2022
978-3257300901
Paperback - 352 Seiten - 16,00€

In diesem dritten Band ermitteln wieder gemeinsam Enrico Rizzi und seine Kollegin Antonia Cirillo auf der schönen Insel Capri. Aber diesmal geht es auch nach Neapel ins Konservatorium. Denn auf Capri wurde die Leiterin eben diesen tot aufgefunden und Hinweise finden sich nicht gerade üppig. Keiner weiß, was Maria auf Capri wollte oder wen sie treffen wollte. Und die Aufklärung schreitet nur langsam voran.

[Rension] Niemals satt – Monchi

Ani | Kommentieren

 

Anzeige / Rezensionsexemplar
Verlag Kiepenheuer & Witsch - 07.April 2022
978-3462002597
Paperback - 320 Seiten - 18,00€ 

Wenn du eine Waage suchen musst, die noch in der Lage ist, dein Gewicht anzuzeigen, und die dir dann 182 Kilo anzeigt, weisst du, dass irgendwas in deinem Leben schief gegangen sein muss. Wie konnte es kommen, dass man so viele zusätzliche Kilos drauf hatte? Wie kann es kommen, dass man innerhalb kürzester Zeit 15 Kilo zunimmt, es keiner sieht und keiner was sagt? Und wie willst du jetzt damit umgehen?

Für Monchi – Sänger der Band Feine Sahne Fischfilet – steht fest, er muss auf die Bremse treten. Nach vielen Jahren Vollgas geben und niemels still zu stehen, muss jetzt (nicht nur auf der Waage) endlich was getan werden. Dieses Buch erzählt ein Stückchen von dem Prozess, der viel mehr bedeutet, als nur abzunehmen, der viel tiefer geht und schonungslos ehrlich daher kommt.

[Reise] Travel Hacks – Die besten Reisetricks von Dan Marshall

Ani | Kommentieren

 

Anzeige / Rezensionsexemplar
Goldmann Verlag - 28.Februar 2022
978-3442178988
Taschenbuch - 192 Seiten - 10,00€ 

Wie spare ich Geld beim Ticketkauf?

Wie bekomme ich alles in nur einen Koffer?

Wie kann ich ohne Steckdose mein Handy laden?

Und wie finde ich ohne Internet den Weg zurück ins Hotel?


Auch in Zeiten von Google Maps, Apps und Smartphones müssen wir uns auch auf einen gesunden Menschenverstand verlassen können. Ich bin schon viel gereist und habe von mir gedacht, dass ich das ziemlich gut bisher hinbekommen habe. Und bisher habe ich auch keine Katastrophen erlebt, zumindest keine großen. Dann sah ich das kleine, 120 Seiten kurze Büchlein und dachte mir, mal her damit, vielleicht kann ich ja doch noch einiges lernen.

[Rezension] Radio Silent. Melde dich, wenn du das hörst – Tom Ryan

Ani | Kommentieren

 

Anzeige / Rezensionsexemplar
Magellan Verlag - 18.Januar 2022
978-3734850585
Gebundenes Buch - 368 Seiten - 18,00€ 

>> In Nordamerika werden jedes Jahr fast eine Million Menschen als vermisst gemeldet. Aber wenn wir aufmerksam sind und alle zusammenarbeiten, gelingt es uns vielleicht, ein paar von ihnen zurück nach Hause zu holen. Ich bin die Sucherin, und ihr hört Radio Silent.<<

(Seite 5)


Radio Silent ist ein Podcast, in dem Dee versucht vermisste Menschen mit Hilfe ihrer Hörer, den Laptopdetektiven, zu finden. Sie weiß ganz genau, was es bedeutet, jemanden zu vermissen. Als sie sieben Jahre war, wurde ihre Freundin Sibby Carmichael gekidnappt – vor ihren Augen. Damals konnte sie nichts tun und gibt sich nun, zehn Jahre später, immer noch die Schuld. Doch mit ihrem Podcast will sie was erreichen und kommt damit unglaublich an.

Als plötzlich in ihrem Ort ein weiteres Mädchen verschwindet, lenkt es die allgemeine Aufmerksamkeit wieder auf sie und Sibby.

[ Reise ] Magdeburgs Mitte – Ein Spaziergang vom Dom bis an die Elbe. Christian Antz (Autor), Henning Kreitel (Fotograf)

 


Magdeburg – Landeshauptstadt von Sachsen–Anhalt.

Aber was weiß ich noch von Magdeburg? Ja, ich kenne ein paar Gebäude, Plätze und Orte. Aber so richtig wirklich kenne ich Magdeburg nicht. Und das ist eigentlich schade, denn erstens liebe ich Städte, die einen Fluss haben und zweitens habe ich Verwandschaft im Magdeburg, die ich viel zu selten sehe. Und dann habe ich auch noch nie wirklich Magdeburg erkundet. Das steht schon lange auf meiner Liste, aber wie das so ist, irgendwas anderes kommt immer dazwischen.

Und so traf es sich gut, als mich der Fotograf Henning Kreitel ansprach, ob ich nicht das Buch haben mag und es hier mal vorstelle. Und das will ich auf jeden Fall tun, auch meine Schwägerin Pat hat mir geholfen, die Route besser zu verstehen und trägt hier ein paar Fotos dazu bei – dafür herzlichen Dank auch an sie!

Anzeige / Rezensionsexemplar
Mitteldeutscher Verlag - 24.Januar 2022
978-3963116261
Taschenbuch - 160 Seiten - 12,00€ 

[ Reise ] Alles Glück der Welt – Vom Leben der Menschen in den 30 glücklichsten Ländern

Ani | Kommentieren

 


Was ist für dich Glück?

Glück ist für jeden etwas anderes, jeder definiert Glück anders. Was ist für mich Glück? Ich lebe mit meiner Familie in einem sehr reichen Land, wir haben Frieden und wir haben ein ganz gutes Einkommen. Das ist auch Glück.


Glück zu definieren ist keine leichte Aufgabe. Jeder Kulturkreis, jeder Einzelne begreift und interpretiert Glück unterschiedlich. Ist es rein subjektiv oder sogar objektiv messbar?

(Seite 9)


Der Verlag bedient sich nun auf Grundlage des immer wieder erscheinenden World Happiness Report 2020 an den 30 glücklichsten Ländern. Verschiedene Faktoren spielen darein, warum die Länder die glücklichsten sind. All das kann man im Vorwort genauer nachlesen. Außerdem gibt es eine kleine Symbolerklärung, was für das Glück des Landes mit hinein spielt.

Dann lassen wir uns doch mal berieseln, vom Glück in der Welt!

Anzeige / Rezensionsexemplar
Kunth Verlag - 18.Oktober 2021
978-3969650103
Gebundenes Buch - 272 Seiten - 39,95€


[Rezension] Die Mördermitzi und der Sensenmann – Isabella Archan

Ani | Kommentieren

Anzeige / Rezensionsexemplar
emons Verlag - 27.März 2022
978-3740813970
Taschenbuch - 336 Seiten - 13,00€

 

Achtung! Hierbei handelt es sich bereits um Band 4 einer Serie. Natürlich kann man die Bücher auch unabhängig voneinander lesen, denn es sind immer wieder neue Fälle. Aber die Mitzi ist so komplex, da sollte man schon die Reihenfolge einhalten, einfach zum besseren Verständnis.

Ich selbst habe bereits alle vier Bände gelesen und manchmal kann ich die Mitzi so gut verstehen, als würde ich die Entscheidung treffen, die sie trifft. Ich mag sie und würde sie am liebsten vor allem Bösen beschützen wollen.

[Rezension] Alles Arschlöcher überall – Jan Bratenstein

Ani | Kommentieren

 

Anzeige / Rezensionsexemplar
Carpathia Verlag - 17.März 2022
978-3986300005
Gebundenes Buch - 344 Seiten - 25,00€

Das Buch fand ich auf den ersten Blick mit dem Titel schon mal sehr lustig und dachte, da lese ich doch mal nach, um was es geht. Jeder hat doch mal so Tage, wo er glaubt, nur von Arschlöchern umgeben zu sein. Aber was hat es in dem Buch damit auf sich? Also schnell mal die Beschreibung beim Carpathia Verlag rausgesucht und siehe da, genau mein Beuteschema! Spätestens jetzt wusste ich, das Buch muss ich dringend lesen, denn darum geht es:


Es ist ein denkbar schlechter Abend, das Café Exquisit zu besuchen: Nach einem schweißtreibenden Konzert sucht und findet Klarinettist Tom Peter den scheinbar genau richtigen Ort, um in guter Gesellschaft das verbliebene Bühnenadrenalin mit Bier auszuwaschen. In Windeseile lernt er Enno, Borste und den Arschbären kennen, versteht sich prächtig mit den ansässigen Saufnasen und fühlt sich eigentlich pudelwohl.

Doch es gibt auch Kneipenbesucher mit einer anderen Agenda. Die Stimmung kippt, als Toms Instrument als Flaschenöffner missbraucht wird und die xenophoben Kickerspieler zu einer böswilligen Belagerung des Cafés mobilisieren. So bleibt den Belagerten nichts anderes übrig, als sich vor der blutrünstigen Meute zu verschanzen, ihre Todesängste weiter mit Alkohol zu betäuben und nach einem Plan zu suchen, um diese lange Nacht irgendwie zu überstehen.

(Quelle: Carpathia Verlag)