[Rezension] Die Chroniken von Alice #2 – Die schwarze Königin – Christina Henry

 

Anetts Bücherwelt

Alice und Hatcher haben sich dem Jabberwock gestellt und begeben sich nun in eine hoffentlich bessere Welt. Denken sie, aber was wäre das dunkle Märchen ohne dunkle Seiten?

Und so sehen die beiden, als sie endlich aus den unterirdischen Gängen kommen, eine verbrannte Erde. Was ist hier geschehen? Dabei sollten sie doch auf saftigen, grünen Wiesen sein!

[Rezension] Das Haus in der Claremont Street – Wiebke von Carolsfeld

 

Anetts Bücherwelt - Cover KiWi Verlag

Tom ist gerade mal 9 Jahre jung, als seine Welt auf tragische Weise zusammenbricht. Sein Vater prügelt die Mutter tot, und als Tom sie im Schlafzimmer findet, nimmt sich sein Vater inzwischen sein Leben. Tom ist tief traumatisiert und spricht ab dem Moment an kein Wort mehr.

Seine Mutter Mona hinterlässt aber auch zwei Schwestern – Sonya und Rose – sowie einen Bruder – Will.

[Rezension] Chain of Gold – Die letzten Stunden #1 – Cassandra Clare

Anetts Bücherwelt - Cover Goldmann Verlag

Cassandra Clare und ihre Schattenjägerwelt – wer mich kennt weiß, dass ich süchtig nach diesen Büchern bin. Und so durfte natürlich der Erste Band einer neuen Trilogie bei mir nicht fehlen. Cassandra Clare hat hier mittlerweile eine ganz eigene Welt geschaffen, in der sie immer neue Charaktere in immer anderen Zeiten miteinander verstrickt. Es gibt jede Menge Stammbäume, die ich mir auch regelmäßig anschaue, weil ich sonst den Überblick verliere. Denn sie hüpft in ihren verschiedenen Serien von Zeit zu Zeit, so dass wir immer wieder mit anderen Mitgliedern der Familien zu tun haben.

Ich gebe zu, es ist nicht immer einfach, da noch den Durchblick zu haben, aber einmal wieder angefangen, suchte ich diese Bücher regelrecht dahin!

Und so erging es mir auch wieder mit diesem.

[Aktion] Schottland Special – Lonely Planet Reiseführer & Dumont Wanderführer Schottland

 

Foto Anetts Bücherwelt - Schottland 2001


Willkommen zu meinem Schottland – Special!

Eigentlich war es angedacht, dass ich nach meinem diesjährigen Schottland Urlaub euch dieses Special präsentiere. Aufgrund der aktuellen Situation komme ich natürlich (leider) nicht nach Schottland. Aber meine Bücher, Reiseführer etc. möchte ich trotzdem mit euch teilen – so fühle auch ich mich wieder ein bisschen wie in Schottland.


Ich war bereits 2001 in Schottland, damals noch ganz ohne Kinder und viel Sehnsucht nach meinem Herzensland.

Für dieses Jahr hatte ich mir bereits ein paar Reise- und Wanderführer eingepackt. Die Schönsten möchte ich euch heute vorstellen:

Anetts Bücherwelt


Lonely Planet: Schottland“

Da ich bereits in Schottland war, wollte ich mich dieses Jahr auf ganz bestimmte Punkte konzentrieren. Dafür ist meine Wahl auf diesen Reiseführer gefallen, denn diesen in der Art hatte ich bereits in Irland und war genau der Richtige für meine Zwecke. Warum? Das erkläre ich!

[Bloggeraktion] Die literarischen Musketiere feiern heute den Tag der Buchhandlungen

Ani | Kommentieren

 


Wer uns noch nicht kennt, wir haben uns bereits HIER vorgestellt.

Wir drei – Gabriela, Stefanie und ich – wollen euch jeden Monat drei Bücher aus unseren letzten Lesejahren vorstellen.

Das können mal ganz neue Titel sein, aber auch Bücher aus der Backlist, die es verdienen, immer wieder genannt zu werden.

Stefanie - Anett - Gabriela


Diesen Monat feiern wir Leseratten und Bücherwürmer unseren ganz besonderen Feiertag: Den Welttag der Buchhandlungen. Und mit diesem Tag wollen wir auch unsere kleinen und großen Buchhandlungen vor Ort feiern.

Unsere Buchhändler- / innen, die immer genau das Richtige für uns finden, die keine Mühen scheuen, uns unsere ausgefallensten Wünsche zu erfüllen, sie sind für uns die besten Freunde!

Und deshalb wollen wir euch heute unsere liebsten Buchhandlungen vor Ort vorstellen.

[Rezension] Insel der Waisen – Laurel Snyder

 

Anetts Bücherwelt - Cover Mixtvision Verlag

Neun Waisen auf einer Insel,

allein auf der Welt,

einer mehr und der Himmel fällt …

So geht ein Gedicht, dass die Kinder auf der Insel alle kennen. Es sind neun Kinder, jedes Jahr kommt ein Neues Kind und das älteste muss gehen. Wohin die Kinder gehen weiß keiner, aber es ist eine Regel. Die Wichtigste!

Die Insel ist paradiesisch und den Kindern mangelt es an nichts. Die Insel versorgt sie mit allem und die Kinder lernen nach und nach alle Regeln kennen.

[Rezension] 14 Minuten gelogene Wahrheit – Sarah Lyu

 

Anetts Bücherwelt - Cover Magellan Verlag

In „14 Minuten gelogene Wahrheit“ geht es tiefgründig zu. Ein Jugendbuch, dass mit Themen wie einer toxischen Freundschaft, Eltern-Kind-Beziehungen, häusliche Gewalt {Triggerwarnung!} und Liebe und Schmerz daher kommt. Ein Jugendbuch das mich wirklich überrascht hat. So tiefgründig, dass es mich beeindruckt hat.

[Rezension] Die Nanny – Gilly MacMillan

Ani | Kommentieren

 

Foto Anetts Bücherwelt - Cover Blanvalet Verlag

Jocelyn wächst im Luxus auf. Aber ohne die mütterliche Liebe, die sie so sehr vermisst. Dafür hat sie ihre Nanny Hannah. Sie ist immer für sie da und wenn Jo mal wieder traurig ist, geht sie zu Hannah, statt zu ihren Eltern. Aber als Jo sieben Jahre alt ist, verschwindet Hannah eines Nachts spurlos. Darüber ist sie traurig, aber die Beziehung zu ihrer Mutter wird dadurch auch nicht besser.

Nachdem sie später in die USA gezogen ist, taucht sie nach dem Tod ihres Ehemannes wieder daheim bei ihrer Mutter auf. Sie zieht gemeinsam mit ihrer Tochter wieder daheim ein.

Bei einem Ausflug auf den See findet Jo und ihre Tochter ein menschliches Skelett. Und schnell stellt sich die Frage, wer ist die Tote? Eine junge Frau von Mitte 20 soll es sein. Und Jo´s Mutter wird sichtlich nervös.