[Die literarischen Musketiere] Schöne Bücher – oder: Was möchte ich gern verschenken?

Ani | Kommentieren

Liebe Bücherfreunde!

Wer sind denn diese literarischen Musketiere und was machen sie? 


Wir, das sind Gabriela von Buchperlenblog, Stefanie von Bellas Wonderworld und ich. 2019 haben wir uns auf der Leipziger Buchmesse kennen gelernt und es funktionierte sofort ganz wunderbar mit uns. Deswegen haben wir uns zusammen geschlossen und möchten euch jeden Monat ein paar Bücher vorstellen. Das können ganz neue sein, aber auch welche, die wir bereits vor langer Zeit gelesen haben. Also seid gespannt!

Unsere bisherigen Beiträge, sowie eine genauere Vorstellung von uns, findet ihr →Hier


Heute haben wir uns mal – so kurz vor dem Weihnachtsgeschenkerausch – Gedanken gemacht, welche schönen Bücher wir gerne verschenken würden.


[Rezension] This (last) Christmas – Julia Pelzer

Ani | Kommentieren

Anzeige / Rezensionsexemplar
Forever Verlag (by Ullstein) - 07.November 2022
B0GB6B212T
E-Book - 364 Seiten - 4,99€

 

This last Christmas ist eine Geschichte für eine Zweite Chance in Sachen Liebe und Beziehung.

Romy war das letzte mal vor drei Jahren an Weihnachten wirklich glücklich, denn da war sie noch mit Finn zusammen. Der sich einfach über Nacht aus dem Staub gemacht hat – ohne Vorwarnung, ohne Erklärung. Seither geht sie Finn aus dem Weg, aber dieses Weihnachten möchte sie mal wieder in Ruhe daheim bei ihrer Familie verbringen und freut sich sehr darauf.

Umso aufgewühlter ist Romy, als sie ausgerechnet auf Finn trifft, der doch sonst nie um die zeit daheim ist! Wie soll sie nun darauf reagieren? Sie ist immer noch sehr wütend auf ihn und kann ihm nicht verzeihen.


[Kurzgeschichte] This Winter – Alice Oseman

Ani | Kommentieren

 

Anzeige / Rezensionsexemplar
Graphix Loewe Verlag - 16.November 2022
978-3743215958
Paperback - 88 Seiten - 13,00€
E-Book - 9,99€

Gestern habe ich euch die neueste Heartstopper Geschichte gepostet – heute bringe ich die Kurzgeschichte This Winter mit (Achtung: Hier sind Spoiler zu Heartstopper Vol.4 enthalten). Es geht ziemlich nahtlos an den 4. Heartstopper Band über, deswegen ist es günstig, diese Kurzgeschichten immer zwischendurch zu lesen.

Im Heartstopper Vol. 4 ging es zum Großteil um Charlies Essstörung und seinem Klinikaufenthalt. Nun ist Charlie wieder daheim und die Weihnachtsfeiertage stehen an – nicht gerade einfach, wenn man an einer Essstörung leidet.


[Rezension] Heartstopper Volume 4 – Alice Oseman

Ani | Kommentieren

 

Anzeige / Rezensionsexemplar
Graphix Loewe Verlag - 25.November 2022
978-3743212831
Gebundenes Buch - 384 Seiten - 18,00€

Und wieder bewege ich mich ins Universum von Nick und Charlie – dieses Heartstopper Universum empfinde ich als richtig süchtig machend.

Im August dieses Jahres habe ich den 3. Band der Heartstopper Serie gelesen und dieser 4. hier schliesst nahtlos an dem an. Im letzten Band wurde Charlies Essstörung bereits angesprochen und der geneigte Leser wußte, dass dies im nächsten auf jeden Fall näher besprochen wird. Und genau so kam es auch.

Anett unterwegs in fremde [Buch] Welten

 



Hin und wieder – und auch für eine gemeinsame Vernetzung – möchte ich euch zeigen, auf welchen Blogs ich noch so unterwegs bin. Was ich lesenswert finde, was mir gefällt, was ich mit euch teilen möchte. Ich freue mich auf einen gegenseitigen Austausch.


[Rezension] Raum 211 b – Rachespiel – Marcel Riepegerste

Ani | Kommentieren

 

Anzeige / Rezensionsexemplar
Redrum Verlag - 29.September 2022
978-3959579919
Taschenbuch - 239 Seiten - 14,99€

Rachespiel ist die Fortsetzung des Buches „Raum 211“ , welches ich gerade erst im Sommer gelesen habe. Der Schluss hatte mich da überrascht, war ich doch anfangs von einem Einzelband ausgegangen. Umso schöner finde ich es, wenn die Fortsetzung so schnell nach dem ersten Band erscheint, denn diese schliesst auch nahtlos an den ersten Band an. Alle, die von der Insel in der Ostsee geflohen sind, verstecken sich in einer Hütte im Wald, nach einiger Zeit setzt natürlich auch der „Lagerkoller“ ein, denn sie dürfen sich nirgendwo sehen lassen, werden sie doch landesweit gesucht. Und so kommt es immer wieder zu Streitereien. Bis sie eines Tages entdeckt werden und mit Gewalt aus der Hütte geholt werden.


[Rezension] Der Fluch von Pendle Hill – Oscar de Muriel

Ani | Kommentieren

 

Anzeige
Goldmann Verlag - 15. Januar 2018
978-3442485062
Taschenbuch - 512 Seiten - 12,00€


Dies ist der zweite Band der Serie „Ein Fall für Frey und McGray“ - Achtung, es können Spoiler zu Band 1 enthalten sein!

Neujahr 1889. Ein gefährlicher Psychopath ermordet in der Klinik eine Krankenschwester und flieht. Als Frey und McGray die Befragung durch führen, wird schnell klar, das eben dieser ein Adliger ist, der unter falschen Namen in der Klinik ist, um die Familie nicht in Verruf zu bringen. Noch dazu scheint er sich, während seines Aufenthalts in der Klinik mit der Schwester von McGray angefreundet zu haben. Schwestern haben beobachtet, dass sie sogar mit ihm gesprochen hat! Und das, obwohl sie seit Jahren kein Wort mehr gesagt hat. Dadurch ist McGray natürlich besonders involviert und motiviert. Er will unbedingt Antworten erhalten und tut alles dafür.

[Rezension] London Rules – Mick Herron

Ani | Kommentieren

 

Anzeige / Rezensionsexemplar
Diogenes Verlag - 25. August 2022
978-3257300932
Paperback - 496 Seiten - 18,00€

London Rules

ist bereits der fünfte Band der Serie „Ein Fall für Jackson Lamb“. Und ich war schon sehr gespannt, was mich dieses mal erwartet. Mick Herron hat mit dieser Serie mich voll erwischt, Spionage Thriller mit so viel schwarzen Humor, so britisch und so spannend. Jackson Lamb und seine Slow Horses (die lahmen Gäule, die aussortierten aus dem MI 5) sind auch in diesem Band wieder unschlagbar in ihrer speziellen Art.

[Rezension] Turmschatten – Peter Grandl

Ani | Kommentieren

 

Anzeige / Rezensionsexemplar
Piper Verlag - 28.Juli 2022
978-3492063210
Paperback - 592 Seiten - 18,00€



In Turmschatten

verwischt die Grenze zwischen Realität und Fiktion. Mir fällt es schwer, meine Begeisterung in Worte zu bringen, ohne das ich zu viel über das Buch schreibe.

Ein jüdischer Mann gerät ins Visier von Neonazis, die einen Überfall auf ihn planen. Aber dieser dreht das Geschehen einfach um, nimmt drei Neonazis gefangen und inszeniert eine medienwirksame Sache. Er strahlt ein regelrechtes Verhör aus, mit der Bitte um Abstimmung. Freilassung oder Hinrichtung? Die Zuschauer sollen entscheiden!

[Weltenrückblick] Gelesene Buchwelten im Oktober

 


Der Oktober

ist Geschichte – das bedeutet auch, wir haben nur noch zwei Monate in diesem Jahr – es ist doch echt verrückt, wie die Zeit vergangen ist. Gerade hatten wir doch noch Februar und den 18. Geburtstag der großen Tochter!?

Und überhaupt, Oktober – eigentlich mag ich den ganz gerne, aber diesmal fiel es mir ziemlich schwer. Anfang des Monats habe ich nun die 50 voll gemacht und fühlte mich damit ziemlich schlecht. Mittlerweile habe ich aber auch diese Krise überstanden – nein die Zahl kann nichts dafür und ich fühle mich auch nicht anders, als vorher, aber irgendwas hat das diesmal mit mir gemacht. Da half es auch nicht gerade, dass ich Geburtstagskarten mit der großen Zahl bekommen habe.

Da mein Mann diesen Oktober auch ganz viel beruflich unterwegs war, weil einfach auch unser Kalender wieder so voll ist, wie vor Corona, war auch nicht viel gemeinsame Zeit. Und so gab es auch nicht die eine große Geburtstagsfeier, sondern wir waren letzten Sonntag mit ein bisschen Familie und sehr guten Freunden brunchen. Das hat mir sehr viel besser gefallen, als eine ausschweifende Party.

Was sonst noch anlag? Die Mädels hatten zwei Wochen Herbstferien und diese ziemlich gut verbracht. Wir haben keinen Urlaub gemacht, aber ich habe mir immer wieder mal Tage frei gemacht, wo ich was mit ihnen unternehmen konnte. Das ist aber auch voll und ganz in Ordnung. Endlich begann auch die Basketballsaison wieder und wir waren wieder in der Messe, um unsere Niners anzufeuern, auch das waren wieder tolle Abende mit Freunden.

Und dann hatte ich doch auch recht viel Lesezeit, einfach weil ich den TV ausgelassen habe und mich nicht von den Serien verführt lassen habe. So konnte ich sage und schreibe: 13 Bücher lesen! Das habe ich ja auch lange nicht mehr gehabt. Ja, es waren auch Comics dabei, aber trotzdem.

Anetts Bücherwelten


[Rezension] No Game. Jetzt ist Schluss mit Schweigen – Natasha Friend

 

Anzeige / Rezensionsexemplar
Magellan Verlag - 12.Juli 2022
978-3734850646
Gebundenes Buch - 368 Seiten - 19,00€

Ein so wichtiges Buch,

nicht nur für Frauen, die in so einer oder ähnlicher Situation sind, sondern für alle – eigentlich für die gesamte Gesellschaft. In diesem Buch geht es um sexuelle Gewalt gegenüber jungen Mädchen und Frauen, um patriarchale Strukturen und männerdominierenden verkrusteten Gesellschaftszustände, die endlich aufgebrochen werden sollen und diese nicht mehr länger hinzunehmen.

Die Geschichte ist zwar fiktiv, aber sehr glaubhaft dargestellt. Wie geht man als junger Mensch damit um, wenn man das Opfer sexueller Gewalt ist? Geht man mit allem in die Offensive oder möchte man sich selbst einfach nur verstecken? Jeder Mensch ist anders und jeder würde sicher anders reagieren, aber eins braucht man immer: sehr viel Mut und gute Freunde, die einem Halt geben.


[Reiseführer-Special] Lonely Planet: Schaurige Welt – 90 Orte zum Fürchten und Staunen

Ani | Kommentieren

 

Anzeige / Rezensionsexemplar
Lonely Planet - 26.September 2022
978-3829736756
Gebundenes Buch - 256 Seiten - 29,95€

Happy Halloween!

Den Tag möchte ich nutzen und euch ein ganz besonderes Buch vorstellen. Ein Buch mit Orten voller Mythen, Unheimlichen Phänomen, Lost Places und mehr.


Die Welt ist ein Mysterium – und dieses Buch eine Einladung, ihre dunkle Seite zu erforschen.

(Vorwort)


Und so habe ich mich in das Buch gelesen und viel Bekanntes, aber noch mehr Unbekanntes entdeckt. Man gruselt sich manches mal beim lesen, denn es gibt kleine Geschichten und wirkliche Mythen zu den einzelnen Orten. Und wer diese auch gern besuchen möchte, findet natürlich auch den genauen Standort, wie man die Anreise am besten macht, Tipps zum Besichtigen und zum Übernachten. Wenn man es denn wirklich will …


[Rezension] Gefangen zwischen den Zeilen. Simas Fluch – June Is

Ani | Kommentieren

 

Anzeige / Rezensionsexemplar
 Verlag ohne Ohren - 18.April 2022
978-3903296466
Taschenbuch - 242 Seiten - 12,49€

Aislyn

lebt in einer Welt voller Magie und Drachen. In ihrer Welt kann man in Bücher regelrecht eintauchen. Als sie in ein Buch gerät, das so nicht für sie gedacht ist, hat dies Folgen. Niall, der Bibliothekar und Hüter folgt ihr, um das Schlimmste für sie abzufangen. Denn das Buch ist eigentlich für Verurteilte gedacht.

Und so kommt es, dass Aislyn und Niall das Buch durchspielen müssen, ohne vorher heraus zu kommen. Und da kann es auch um Leben und Tod gehen.


[Kinderbuch] Haferhorde #20: Mit allen Ponywassern gewaschen – Suza Kolb

Ani | Kommentieren

 

Anzeige / Rezensionsexemplar
Magellan Verlag - 12.Juli 2022
978-3734840456
Gebundenes Buch - 160 Seiten - 14,95€

Die Haferhorde wird 20!

Und das wird gefeiert – aber dazu später mehr.


Der 20. Band der Haferhorde und wir lieben die hier immer noch, wie beim lesen des Ersten Buches. Zwar kann man auch mitten in der Serie in die Bücher einsteigen ( die Ponys erleben jedes Buch ein neues mohrrübenstarkes Abenteuer), aber zum besseren Verständnis von allen Zusammenhängen und einfach weil alle Bücher große Klasse sind, empfehle ich der Reihe nach zu lesen.

Diesmal wollen die Ponys Schoko, Keks und Toni eigentlich nur das Finchen besuchen gehen, die immer öfter auf dem Hof vom Donnerheini steht. Mit dabei sind diesmal sogar Katze Amalie und die Hühnerdamen. Als die Ponys dann auch noch Finchens Papa den Kavalier besuchen wollen, werden sie Zeugen seiner Entführung! Das darf doch nicht sein und kurz entschlossen lassen sie sich mit entführen.


[Rezension] Island Dreams: Der Garten am Meer – Charlotte McGregor

Ani | Kommentieren

Anzeige / Rezensionsexemplar
Heyne Verlag - 09.Mai 2022
978-3453426290
Taschenbuch - 416 Seiten - 11,00€

 

Philippa Gordon möchte Schottland, ihre Heimat, hinter sich lassen

und hat sich ihren Traumjob in Südafrika gesucht. Doch kurz bevor es soweit ist, schlägt das Schicksal voll zu. Ihre kleine Schwester stirbt bei einem tragischen Unfall und hinterlässt ihren dreijährigen Sohn Rufus. Philippa hat ihrer Schwester einst geschworen, dass sie sich um den Kleinen kümmert, sollte ihr etwas zustoßen. Und so fühlt sie sich auch verpflichtet, den Kleinen zu sich zu nehmen, und das, obwohl sie nie selbst Kinder wollte, nie eine Beziehung aufbauen konnte zu irgendwem, denn ihre Kindheit war alles andere als behütet. Aber sie ist es ihrer Schwester schuldig, also übernimmt sie diesen Job.


[Rezension] Die mysteriösen Fälle der Miss Murray #6: Adel vernichtet – Amalia Zeichnerin

Ani | Kommentieren

 

Anzeige /Rezensionsexemplar
Selfpublisher - 08.September 2022
978-8351652306
Taschenbuch - 166 Seiten - 8,00 €
E-Book - 3,99€

London 1891.

An Josefine Murray tritt der Adelige Sir Reginald Salisbury heran. Beide haben sich bereits kennengelernt, als Miss Murray in einem Fall von Kunstdiebstahl ermittelte (siehe Miss Murray #4: Kunstraub inKensington). Ein guter Freund von Sir Salisbury wurde tot aufgefunden und alle gehen von einem Freitod aus. Der verstorbene Cecil Beaumond litt schwer an Depressionen und sowohl sein Bruder, als auch seine Verlobte glauben daran, dass er sich das Leben nahm, als er dessen überdrüssig war. Nur Salisbury kann das nicht glauben und möchte zusammen mit Josefine Murray dem ganzen auf den Grund gehen und bietet ihr diesen Job an.


[Rezension] Schwestern durch die Zeit: Comtesse in Turnschuhen – Teresa Hochmuth

Ani | Kommentieren

 

Anzeige / Rezensionsexemplar
Magellan Verlag - 12.Juli 2022
978-3734850592
Gebundenes Buch - 256 Seiten - 17,00€

Die Geschichte zweier Mädchen,

die über die Zeit hinaus Freundinnen werden.

Das klingt doch vielversprechend, dachte ich mir. Ein Jugendbuch rund um eine Zeitreise und zwei eigentlich verschiedener Mädchen.

Frieda lebt im Jahr 1822 und ist ihrer Zeit regelrecht voraus. Sie möchte nicht zum Ziel haben, einen guten Mann zu heiraten und Ehefrau zu werden. Sie möchte die Welt bereisen, Abenteuer erleben und neue Dinge entdecken. Damit eckt sie immer wieder bei ihrer Familie an. Dottie hingegen lebt im Jahr 2022 und will eigentlich nur eins: in einem vergangenen Jahrhundert zu leben. Denn viel cooler als das neueste Smartphone findet sie die Romane von Jane Austen. Sie liebt die Kleider aus der Zeit und das finden nun wieder ihre Mitschüler mehr als eigenartig und machen sich über die seltsame Dottie lustig.


[Rezension] Kansas Komplott – Miriam Rademacher

 

Anzeige / Rezensionsexemplar
Carpathia Verlag - 10. Oktober 2022
978-3986300159
Paperback - 352 Seiten - 18,00€

Ein Katalie – Mystery - Krimi

damit wird die Reihe von Miriam Rademacher untertitelt. Katalie ist eine junge Frau, die eine ganz eigene Sicht auf die Welt hat. Katalie ist überzeugt davon, dass sich alles wiederholt und das alles schon mal so oder so ähnlich in Geschichten und Büchern erzählt wurde.

Bereits im ersten Teil der Serie „Mississippi Melange“ ermittelt sie mit dem Lebenskünstler Smiljan in einem Kriminalfall, der doch stark an einen Klassiker der Weltliteratur erinnert.

Nun begeben sich beide wieder mitten rein in einen Fall. Diesmal will Katalie eine vermisste Person finden, wo die Polizei schon lange aufgegeben hat. Auch hier steht für Katalie recht schnell fest: Sie befinden sich mitten in einer bereits geschriebenen Geschichte, nämlich in Der Zauberer von Oz. Nur muss sie nun überlegen, wer ist Dorothy in der Geschichte? Den Blechmann und die Vogelscheuche können beide recht schnell zu ordnen. Und während sie so mitten in ihrer Geschichte sind, klären sie einen jahrealten Vermisstenfall auf.


[Rezension] Kalt wie dein Herz – Dennis Lehane

 

Anzeige / Rezensionsexemplar
Diogenes Verlag - 25.Mai 2022
978-3257300468
Paperback - 512 Seiten - 18,00€


Dennis Lehane

hat bereits jede Menge Bücher geschrieben, für mich war dies jedoch das erste, was ich von ihm gelesen habe. Noch dazu Band 5, mitten aus einem Ermittlerduo. Das war mir vorher nicht wirklich bewusst, aber es hat dem ganzen auch keinen Abbruch getan. Ja klar, ich hätte manches gern gewusst, was vorher mit den beiden Privatdetektiven Patrick Kenzie und Angela Gennaro gewesen ist, aber rein für den Fall hat das keine Relevanz.

In diesem Band beginnt es damit, dass die beiden Ermittler getrennte Wege gehen, und eines Tages die junge Frau Karen Nichols bei Kenzie auftaucht, um ihn um Hilfe zu bitten. Sie wird von einem Stalker verfolgt, der ihr das Leben schwer macht. Für Kenzie und seinen Freund Bubba ein kleines Problem, die den Stalker daheim aufsuchen und ihm unmissverständlich klar machen, was sie davon halten und das er es in Zukunft lieber bleiben lassen sollte – auch seiner Gesundheit wegen.

Damit sollte es sich geklärt haben, aber dann begeht Karen Suizid.

[Rezension] Der Untergrundmann – Ross Macdonald

 

Anzeige / Rezensionsexemplar
Diogenes Verlag - 26.Januar 2022
978-3257246162
Taschenbuch - 368 Seiten - 13,00€

Der Untergrundmann

ist mein drittes Buch, welches ich von dem Autor gelesen habe. Diese Bücher von Ross Macdonald erscheinen gerade nach und nach im Diogenes Verlag in einer Neuübersetzung. Das Original kenne ich nicht – kann also dazu auch nichts sagen. Aber diese Neuübersetzungen haben mir bisher alle sehr gut gefallen. Ross Macdonald hat mit dem Privatdetektiv Lew Archer eine richtige coole Figur geschaffen und der Kriminalfall ist auch diesmal wieder ziemlich knifflig.

[Weltenrückblick] Gelesene Buchwelten September

 


Und schon ist der September wieder vorbei.

Habt ihr auch das Gefühl, dass die Monate nur so dahin fliegen? Gefühlt habe ich kaum was gelesen, aber so viele andere Dinge erledigt, die gemacht werden mussten.

Auf Arbeit läuft es bei uns gerade wieder auf 150%. Gar nicht immer so einfach, von gefühlt Null auf 150. Zum Thema Messen und Veranstaltungen scheint die Pandemie wirklich vorbei zu sein, wir spüren nichts mehr davon. Ich bin gespannt, ob das so bleibt, gebrauchen können wir es auf alle Fälle. Aber es stresst eben auch total. Nicht immer fehlt mir die Lesezeit, aber so oft diesen Monat hatte ich einfach keine Lust und konnte mich kaum aufs Buch konzentrieren, da habe ich lieber immer Netflix geschaut. Kann ja so schlecht auch nicht sein. Es gibt schlimmeres.


Nun aber zu meinen Buchwelten im September.

Diese Bücher habe ich ausgelesen:


[Sachbuch] Tatort Himmelsscheibe – Thomas Schöne

Ani | Kommentieren

 

Anzeige / Leseexemplar
Mitteldeutscher Verlag - 23. Mai 2022
978-3963116964
Taschenbuch - 228 Seiten - 14,00€

Die Himmelsscheibe von Nebra

ist ein archäologischer Sensationsfund gewesen. Aber wie wurde die Scheibe eigentlich gefunden? Im Buch „Tatort Himmelsscheibe“ liest es sich wie ein Krimi. Nach der Wende wurde im Osten Deutschlands wild gegraben, auf der Suche nach archäologischen Funden, die schnell zu Geld zu machen sind. Dabei gruben zwei Männer die Himmelsscheibe aus, wussten aber natürlich nicht um deren Bedeutung. Von da an glich der Vorgang wirklich einen Krimi, ein Autor hätte diese Geschichte nicht spannender schreiben können.

[Rezension] Das Leuchten vergangener Sterne – Rena Fischer

 

Anzeige / Leseexemplar
dtv Verlag - 20. Juli 2022
978-3423263368
Paperback - 480 Seiten - 14,95€

Nina arbeitet als Unternehmensberaterin und ist ein Workaholic. Für sie zählt nur die Arbeit und der Erfolg dabei. Das liest man anfangs auch immer wieder, was auch nicht immer sehr sympathisch daher kommt. Für einen Kunden muss sie für eine Bewertung nach Andalusien. Dort trifft sie den leidenschaftlichen Archäologen Taran. Er vertritt sein Projekt mit Eifer und ist Feuer und Flamme. Aber Nina trifft auch auf Orlando, zweifellos ein sehr gut aussehender Mann, allerdings auch etwas zwilichtig, aber sofort schwer beeindruckt von ihr.

Taran dagegen kann Nina so gar nichts abgewinnen. Sie soll seine Arbeit bewerten? Archäologie ist keine Vorhersagung, was gefunden wird, man kann keine Prognosen aufstellen, ob es einen Schatz zu finden gibt. Und überhaupt, wie wird „Schatz“ eigentlich gedeutet?

[Rezension] A Psalm of Storms and Silence. Die Magie von Solstasia #2 – Roseanne A.Brown

Ani | Kommentieren

 

Anzeige / Rezensionsexemplar / Werbung
Knaur Verlag - 01.August 2022
978-3426528839
Paperback - 560 Seiten - 17,99€
E-Book - 14,99€



A Psalm of Storms and Silence“ ist die Fortsetzung von „A Song of Wraiths and Ruin“

und kann deswegen auch Spoiler zum ersten Band enthalten!

Ich habe mich sehr auf die Fortsetzung gefreut und war glücklich, dass diese so schnell nach dem ersten Band erschienen ist. Denn die Welt von Sonande ist ziemlich komplex und da bin ich froh, wenn ich so einen schnellen Einstieg in den zweiten Band bekomme. So konnte ich gleich begeistert weiter lesen, wie es in Band eins endete.

Karina musste nach dem Putsch von Farid fliehen – Malik ist zurück geblieben in Zieran und sieht in Farid erst einmal einen älteren Bruder, der ihm beibringen kann, mit seiner Magie umzugehen.

Und so startet man wirklich gleich dort, wo der erste Band aufhörte und begleitet Karina und Malik.

[Rezension] Shape of Love (Band 1) Mit jeder meiner Fasern – Marina Neumeier

Ani | Kommentieren

 

Anzeige / Rezensionsexemplar
 Loewe Verlag - 13.September 2022
978-3743214927
Paperback - 480 Seiten - 14,95€ / EBook 4,99€


Mit „Shape of Love“

traue ich mich aus meiner Komfortzone und lese erstmals ein Buch aus dem Loewe Intense Verlag. Es handelt sich um den ersten Band einer New Adult Reihe über Mode, Musik und Film im Herzen von Venedig. Eigentlich bin ich ja so gar nicht die Zielgruppe des Buches, aber es spielt in Venedig! Ich war selbst schon da und hab die Stadt geliebt – irgendwann will ich unbedingt mit mehr Zeit noch einmal dahin. Deswegen wollte ich das Buch eigentlich lesen. Ob das Thema Mode mich nun jetzt so vom Hocker reißen kann? Schauen wir mal.

[Rezension] Nick und Charlie – Alice Oseman

Anzeige / Rezensionsexemplar
 Loewe Verlag - 14.September 2022
978-3743215931
Paperback - 208 Seiten - 13,00€ / EBook 9,99€

 

Die Heartstopper Reihe von Alice Oseman 

liebe ich so sehr, da war diese Kurzgeschichte über Nick und Charlie schon ein Muss für mich. Und ich kann gleich zu Beginn sagen, ich habe die Geschichte wieder geliebt – so toll geschrieben!

Die Geschichte ist zwei Jahre nach ihren zusammen kommen angelegt. Seit zwei Jahren sind die beiden ein Paar, jeder weiß das, und die beiden verbringen ganz viel Zeit miteinander. Aber Nick hat seinen Abschluss und wird bald studieren gehen, wohingegen Charlie noch ein Jahr hat. Wie soll die Beziehung weiter gehen, wenn Nick so weit weg ist und sie sich nicht mehr immer sehen können?

[Rezension] Kitty Carter. Dämonenkuss – Jana Paradigi

 

Anzeige / Rezensionsexemplar
NovelArc Verlag - 26.Juli 2022
978-3985951123
Gebundenes Buch - 312 Seiten - 16,00€

Kitty Carter ist eine 49jährige Frau, die aufgrund ihrer Arbeit auf Kinder und Familie verzichtet hat. Das war ein Grund, weshalb mich das Buch so sehr interessiert hat. Wann hat man das schon mal. Und der andere Grund war der Ort und die Zeit: London im Jahr 1862. Das finde ich immer wieder faszinierend. Und so lernt man ziemlich schnell Kitty kennen, die der Polizei mehr hilft, als diese zugibt. Denn Kitty hat gewisse Fähigkeiten, die es ihr möglich machen, mehr zu sehen. Und so lebt sie schon einige Jahre ihr eigenes, selbstständiges Leben. Unabhängig von Mann und Familie.

Doch dann erleidet sie einen verhängnisvollen Unfall und ihr Leben wird einmal komplett auf den Kopf gestellt.

[Rezension] Weisser Flieder – Cecilia Sahlström

Ani | Kommentieren

 

Anzeige / Rezensionsexemplar
Saga-Egmont Verlag - 26.Mai 2022
978-3869749563
Taschenbuch - 320 Seiten - 12,99€

Als ich von diesem Buch gehört habe, wurde auch schon erwähnt, dass es ein sehr heftiger Thriller ist. Für Leser:innen, die nicht gerade schreckliches in Bezug auf Kinder/junge Erwachsene lesen möchten, würde ich hiervon abraten. Anfangs wird eine junge Frau gefunden, schwer verletzt, aber lebend. Jedoch verstirbt sie in der Klinik an ihren Verletzungen. Erst dann wird nach und nach aufgezeigt, welche Verletzungen sie davon getragen hat, welche ziemlich heftig sind. Gefunden wurden sie von einem jungen Mann, der aber dann in die Fänge der Justiz gerät und er wird beschuldigt, der Täter zu sein. Komplizierter macht das ganze noch, dass er der Sohn der laufenden Ermittlerin ist. Sie ist von der Unschuld ihres Sohnes überzeugt und sucht nach dem wahren Mörder.

[Rezension] Schottenkomplott – Gordon Tyrie

Ani | Kommentieren

 

Anzeige / Rezensionsexemplar
Droemer Verlag - 01.Juli 2022
978-3426308578
Taschenbuch - 384 Seiten - 14,99€

Eigentlich tue ich mich schwer damit, bei einem Krimi von einem Wohlfühlbuch zu schreiben. Aber anders kann man es nicht nennen. Ich hab mich wirklich wohl und gut gefühlt mit den Schotten auf der Insel, aber auch mit den Tieren, insbesondere mit der Kuh Lizzy.

Der Ex-Profikiller Hynch will seinen Alterssitz auf der Hebriden Insel Colonsay genießen. Er tritt sogar der hießigen Theatergruppe bei. Allerdings ist ihm seine Ruhe nicht gegönnt. Seine Vergangenheit holt ihn wieder ein!

Weltenrückblick – Gelesene Buchwelten im August

 


Im Juli habe ich es zeitlich nicht geschafft, meine gelesenen Bücher nochmal kurz vorzustellen, aber diesen Monat gibt es wieder einen kleinen Rückblick auf meinen Lesemonat August.

Der August begann noch mit Urlaub an der Nordsee, und ich bin viel weniger zum lesen gekommen, als gedacht. Aber wir hatten auch so einen schönen Urlaub und haben die gemeinsame Familienzeit nochmal richtig genießen können.

Mittlerweile sind wir alle wieder im Alltag angekommen und der kann mitunter doch etwas stressig sein.

Anetts Bücherwelt


[Rezension] Cursed Worlds (2) ...Erwacht das Licht - Rena Fischer

 

Anzeige / Rezensionsexemplar
Moon Notes Verlag - 12.August 2022
978-3969760208
Paperback - 480 Seiten - 15,00€

Das war ja mal richtig gut!

Band 1 ist im Juli erschienen und keine vier Wochen später habe ich Band 2 in den Händen und kann gleich weiter lesen – ich liebe das! Nichts ist nerviger, als Monatelang auf eine Fortsetzung zu warten (bei manchen Autoren kann es auch mal Jahre dauern). Also ging es auch gleich mit dem neuen Buch los, und es begann auch da, wo das andere endete. Und ich tauchte wieder ein, in die komplexe Welt, die Rena Fischer hier geschaffen hatte. Mit dem ersten band hatte ich zu Beginn meine Probleme, sollte es mir hier auch so gehen?

[Rezension] Cursed Worlds (1) Aus ihren Schatten … - Rena Fischer

 

Anzeige / Rezensionsexemplar
Moon Notes Verlag - 13.Juli 2022
978-3969760017
Paperback - 512 Seiten - 15,00€

Ich gebe zu, ich bin ein absoluter Fan von Rena Fischer! Bisher habe ich all ihre Bücher gelesen, egal aus welchen Genre, und bisher bin ich nie enttäuscht wurden. So habe ich bei dieser Dilogie einfach mich überraschen lassen, zwar wußte ich, dass es aus dem Bereich Fantasy ansiedelt, aber ich habe extra nichts vorher gelesen. Die Autorin hat via Instagram immer mal wieder Buchschnipsel gepostet, ich habe einfach mal versucht die zu ignorieren, um mich wirklich neu auf das Buch einzulassen. Ist mir das gelungen? Das könnt ihr jetzt lesen:

[Rezension] Highland Happiness. Geschichten aus Kirkby – Charlotte McGregor

Anzeige / Rezensionsexemplar
Selfpublisher - 01.September 2022
978-3754673881
Taschenbuch - 372 Seiten - 14,99€
E-Book - 0,99
 


Wer meinen Blog verfolgt, hat schon die eine oder andere begeisterte Rezension zur Highland Hope Serie von Charlotte McGregor gesehen (und vielleicht auch gelesen). Mit dem Buch Highland Happiness hat sie nun ein paar Kurzgeschichten und Fakten rund um Kirkby und Schottland zusammen getragen. Ein Schmankerl für alle Fans oder ein Appetithäppchen für die, die es noch werden wollen, denn hier kann man erst einmal richtig reinschnuppern in das kleine Städtchen Kirkby und seine Bewohner. Ich habe mich auf die Straßen des Städtchens begeben und bin lieben Charakteren begegnet, hab aber auch so manchen Tipp aufgeschnappt und ein absolutes Highlight entdeckt.