[Rezension] South of Hell - Thomas Engström

Ani | Kommentieren
Anetts Bücherwelt
South of Hell ist der zweite Teil der Ludwig Licht Thriller Serie.
Nachdem ich vom ersten Band nicht ganz überzeugt war, wollte ich aber trotzdem diesen zweiten lesen, in der Hoffnung, dass er besser ist.
Der Anfang war nicht vielversprechend, man traf wieder auf einen betrunkenen Ludwig Licht, der wohl wieder einmal sehr exzessiv unterwegs war. Ich mag das einfach gar nicht. So wirkte der ehemalige Agent wieder einmal total unsympathisch.

[Rezension] Bonner Verrat – Alexa Thiesmeyer

Ani | Kommentieren
Anetts Bücherwelt

Bonner Verrat von Alexa Thiesmeyer hat ganz spontan den Weg zu mir gefunden und ich bin wirklich froh darüber. Denn es behandelt ein Thema, das ich ebenfalls verfolgt habe, als ich zu meinem Special 30 Jahre friedliche Revolution recherchiert habe. Es geht um Spione zu Zeiten des Kalten Krieges in Ost- und Westdeutschland.

[Adventszeit - Special] Kokosmakronen

Anetts Bücherwelt

Wisst ihr, was ich am liebsten mag? Kokosmakronen!
Und das sind auch jedes Jahr die ersten, die bei uns gebacken werden.
Wir haben dieses Jahr die erste Ladung bereits im November gemacht, denn wir hatten einen echten Heißhunger darauf.
Anetts Bücherwelt

[Challenge] Motto Challenge 2020

Ani | Kommentieren
by Steffis Bücherhöhle



Ich freue mich, dass Steffi die Challenge von Aleshanee/Weltenwanderer übernommen hat und bin gerne 2020 wieder mit dabei!

[Rezension] Die Toten Hosen – Thees Uhlmann

Ani | Kommentieren
Anetts Bücherwelt

Als ich die Werbung vom KiWi-Verlag zu diesem Buch gesehen habe, wußte ich, das ist mein Buch! Der Ki-Wi Verlag hat sich nämlich etwas ganz besonderes einfallen lassen. Die Ki-Wi Musikbibliothek. Ganze vier Bände gibt es gleich mal, aber mich reizte nur diese eine!

Die Toten Hosen, wer kennt sie nicht. Aber ich liebe sie! Schon so viele Jahre! In meinen ganz jungen Jahren ganz leise, hinter verschlossenen Türen, denn es sollte keiner hören, damals in der DDR, was ich da höre.

[Challenge] Das SuBabc / Part 3

By KeJas Blogbuch


Ich konnte einfach nicht widerstehen und mache auch dieses mal wieder mit!

[Rezension] Das Weihnachtswunder von Hope Street – Emma Heatherington

Anetts Bücherwelt 


Ich erwähnte ja bereits, dass ich gerne in der Adventszeit Bücher lese, die passend sind, da darf es auch gern mal ein Liebesroman sein. Allerdings ist das Buch Das Weihnachtswunder von Hope Street kein Liebesschmöker an sich. Eigentlich ist er viel mehr. Es geht um Nächstenliebe, um mit kleinen Dingen großes zu bewirken. 

[Rezension] Wintervanille - Manuela Inusa

Anetts Bücherwelt

Immer um die Weihnachtszeit brauche ich Bücher fürs Herz. Alles was mit Weihnachten zusammen hängt – ich lese die zu der Zeit einfach wirklich gerne und ich versuche mich damit auf die Weihnachts- / Adventszeit einzustimmen. Alles etwas zu entschleunigen und versuchen innere Ruhe zu finden. Was nicht immer einfach ist, denn gerade der Dezember ist für mich immer einer der hektischsten Monate überhaupt.
Aber nun sollte es soweit sein und mit Wintervanille meinen Ersten Roman für dieses Jahr. Ich liebe Vanille und habe ein paar Erwartungen an den Roman gehabt.

[Rezension] Sita und das magische Reh - Linda Chapman

Ani | Kommentieren
Anetts Bücherwelt
W as für ein niedliches Kinderbuch! Das waren meine ersten Gedanken, als ich das Cover zu dem Buch sah. Und ich wußte, das ist genau die richtige Geschichte für meine 11jährige, die einfach solche Geschichten gern hat. Allerdings ist uns erst beim lesen des Buches aufgefallen, dass es sich hierbei bereits um den 4. Teil einer Serie handelt. Aber das sollte uns nicht den Spaß am lesen nehmen.

[Rezension] Adrian Blackwell: Im Reich der Schatten - Ralf Raabe

Anetts Bücherwelt

Für nordische Mythologie bin ich ja immer zu haben. Und so habe ich mich auf das Kinderbuch wirklich sehr gefreut. Ich war gespannt, wie der Autor die Mythologie mit einer spannenden Geschichte verpackt und das den Jugendlichen rüber bringt.

[Rezension] No Exit. Diese Nacht überlebst du nicht - Taylor Adams

Ani | Kommentieren
Anetts Bücherwelt

No Exit war das typische Buch, welches mir in der Verlagsvorschau sofort ins Auge sprang und ich wußte, dass ich das lesen muss. Ein sehr begrenztes Setting, nur wenige Protagonisten und daraus ein spannender Thriller. Ich hoffte, dass er halten konnte, was er versprach.

Die junge Darby will zu ihrer kranken Mutter nach Utah, muss allerdings durch die Rocky Mountains und da herrscht gerade ein großer Schneesturm. Und da auch ihr alter Honda nicht gerade der neueste ist und sie mit schlechten Reifen und einem kaputten Scheibenwischer kämpft, kommt eine Raststätte genau richtig.

Anett unterwegs in fremde [Buch] Welten

Ani | Kommentieren
Foto von pixabay.com/de


Hin und wieder – und auch für eine gemeinsame Vernetzung – möchte ich euch zeigen, auf welchen Blogs ich noch so unterwegs bin. Was ich als lesenswert empfinde, was mir gefällt und was ich mit euch teilen möchte.

So kommt heute ein erster Beitrag dazu und ich freue mich schon auf den gegenseitigen Austausch!


[Rezension] Nachtblau der See - Gabriela Kasperski

Anetts Bücherwelt

Wieder einmal ein Krimi, rund um ein Ermittlerduo stand nun bei mir auf dem Plan. Kommissar Werner Maier und seine Lebensgefährtin Zita Schneider. Beim lesen des Buches habe ich bemerkt, dass es bereits der fünfte Fall der beiden ist. Ansich, wie in den meisten dieser Ermittlerduos, macht das für diese Story nichts aus, allerdings sind die privaten Dinge und alles was rund um die Protagonisten passiert im Zusammenhang mit den Vorgängern. Ich mag es ja nicht so gern, mitten in einer Serie zu beginnen, eben weil ich auf das ganze drum herum genauso gespannt bin, wie auf den eigentlichen Fall.

Und so konnte ich mir hier über die beiden nur bedingt ein Urteil bilden, was aber keinesfalls auf meine Rezension zum Buch abfärben soll.

[Rezension] Wer ist Edward Moon? - Sarah Crossan

Anetts Bücherwelt

Als ich das Buch in der Verlagsvorschau im Mixtvision Verlag gesehen hatte, hatte ich es erst überblättert. Auf dem zweiten Blick habe ich die Beschreibung genauer gelesen und mir das Buch genauer angesehen, und da habe ich entschieden, dass ist ein Jugendbuch, welches gelesen und gezeigt werden muss! Ich gebe zu, die Versform hat mich anfangs abgeschreckt, aber am Ende war ich wirklich froh, es gelesen zu haben.

[Rezension] Hillarys Blut - Claudia Rossbacher

Ani | Kommentieren
Anetts Bücherwelt



Claudia Rossbacher ist eine Autorin, die bereits einige Krimis geschrieben hat. Für mich war sie eine neue Autorin und „Hillarys Blut“ klang vielversprechend! Eine junge deutsche, die daheim alles hinter sich lässt: Job und Freund. Die in der Karibik das Neue sucht, und wie es in ihrem Leben weiter gehen soll. Die mehr Abwechslung, mehr Spannung und mehr Abenteuer im Leben sucht, als nur mit ihrem netten Freund zusammen zu leben und im Alltag anzukommen.
Aber sei vorsichtig mit dem, was du dir wünschst; es könnte wahr werden.

[Buchiges] Gelesene Buchwelten im Oktober

Anetts Bücherwelt
Auch wenn man es meinem Stapel an gelesenen Büchern im Oktober nicht ansieht, ich war meistens im Stress! Ja der Oktober ist hier immer so viel los, aber um zur Ruhe zu kommen, verzichte ich aufs Fernsehen und auf Serien und Filme, setze mich dafür abends lieber mit Tee und Buch aufs Sofa. So ist es auch im Oktober gewesen, und was habe ich für tolle Bücher gelesen!

[Rezension] Die Frau in der Themse - Steven Price

Anetts Bücherwelt

Zur Leipziger Buchmesse 2019 wurde vom Diogenes Verlag dieses Buch vorgestellt. In der Vorstellung hieß es u.a.: Das Buch ist über 900 Seiten lang – aber lasst euch davon nicht abschrecken!
Also ließ ich mich nicht abschrecken und dachte, ich lese es mal. 928 Seiten sind auch wirklich lang und ich dachte, ich lese da ewig dran. Aber was soll ich sagen, das Thema war so gut und der Plot so spannend – ich hatte innerhalb weniger Tage das Buch durch!

[Rezension] Frei.Luft.Hölle. Mein Selbstversuch den Outdoor-Wahnsinn lieben zu lernen - Are Kalvo

Anetts Bücherwelt

Ich habe in den letzten Jahren viele Freunde an die Natur verloren. Lustige Leute, die früher mit in die Kneipe gegangen sind. Jetzt stehen sie früh auf, fotografieren eine Skispur, posten das Bild und schreiben dazu: „Super Tag im Freien.“ Das ist das Beste, was sie jetzt hinkriegen.


So beginnt das Buch des norwegischen Comedian Are Kalvo.
Ein Norweger, der nicht in die Natur will? Und da nicht die Freiheit fühlen möchte? Die Ruhe der Natur? Nein? Wie kommt das? Und wieso will er das nicht?

[Buchiges] Neue Buchwelten im Oktober

bei Anetts Bücherwelt

Nachdem ich bereits im September ganz viel neue Buchpost erhalten habe, war der Oktober nicht viel anders. Und trotzdem, ich liebe jedes einzelne und hoffe, ich kann sie alle im November lesen.

Allerdings werde ich mich nun im November etwas zurück nehmen, und versuchen keine neuen Bücher zu nehmen. Besonders Rezensionsexemplare möchte ich erst einmal keine mehr anfordern.
Anetts Bücherwelt

[Rezension] Frida Kahlo und die Farben des Lebens - Caroline Bernhard

Anetts Bücherwelt

Mexiko 1925.
Frida will Ärztin werden, ein Unfall macht dies zunichte. Dann verliebt sie sich in das Malergenie Diego Riveria. Mit ihm taucht sie in die Welt der Kunst ein, er ermutigt sie in ihrem Schaffen – und er betrügt sie. Frida ist tief verletzt, im Wissen, dass Glück nur geborgt ist, stürzt sie sich ins Leben. Die Pariser Surrealisten liegen ihr genauso zu Füßen wie Picasso und Trotzki. Frida geht ihren eigenen Weg, ob sie mit ihren Bildern Erfolge feiert oder den Schicksalsschlag einer Fehlgeburt hinnehmen muss. Doch dann wird sie vor eine Entscheidung gestellt, bei der sie alles in Frage stellen muss, woran sie bisher geglaubt hat.

[Rezension] Worüber wir schweigen – Michaela Kastel


Anetts Bücherwelt

Als ich das Buch bekam war ich sehr angetan, sowohl von der Aufmachung, als auch vom Klappentext. Thriller sind ja immer wieder gut, es gibt ja auch einige, wo die Protagonisten von ihrer Vergangenheit eingeholt werden. Das scheint immer wieder ein gern genommener Plot zu sein. Also war ich gespannt, was Michaela Kastel da heraus geholt hat.

[Rezension] Connect – Julian Gough

Ani | Kommentieren

Anetts Bücherwelt
Colt lebt hauptsächlich in seiner virtuellen Spielerwelt. Unter Menschen fühlt er sich nicht wohl, fühlt sich nicht verstanden. Colt ist anders. Mit menschlichen Gefühlen hat er es nicht so. Dafür ist er klug. Unheimlich klug!

Aber auch seine Mutter ist schlau. Sie experimentiert mit Raupen u.ä., um der Menschheit zu helfen. Allerdings sind ihre wissenschaftlichen Ergebnisse auch für das Militär hochinteressant. Als Colt dann einen Bericht seiner Mutter online stellt und sie darüber referiert, gerät alles außer Kontrolle. Das Militär – allen voran Ryan, Naomis Ex-Mann und Colts Vater - will nicht, dass diese Ergebnisse mit der ganzen Welt geteilt werden. Und so geraten die beiden in Bedrängnis.

[Abseits der Buchwelt] Die Postkarte: Postkartengeschichten – Postkartenliebe und Weltpostkartentag


Anetts Bücherwelt

Es gibt einen Weltpostkartentag? Natürlich! Es war der 30. Juli 2019 und genau dieser kuriose Feiertag jährte sich zum 7. mal. Wenn ihr Genaueres über diesen Feiertag wissen möchtet, HIER könnt ihr alles darüber nachlesen!

[Buchiges] Schaurige Buchempfehlungen der literarischen Musketiere



Die literarischen Musketiere? Wer ist das denn?

Na dann erst einmal eine kurze Vorstellung von uns.
Wir sind:
Stefanie von Bellas Wonderworld – sie liebt nicht nur Bücher, sie ist auch kreativ unterwegs – häkelt und strickt und macht wunderbare Fotografien ihrer Reisen.

Gabriela von Buchperlenblog – sie taucht regelmäßig nach ganz besonderen Buchperlen und Schätzen, nimmt immer wieder auf dem Comic-Canapé Platz und macht es sich gemütlich mit Disneyklassikern.

Anett von Anetts Bücherwelt – die, wenn sie nicht gerade ihre Kinder umsorgt ihren Kopf im Buch hat, sich aber auch regelmäßig mit Freunden trifft um zu quatschen und Spaß zu haben, um Musik zu hören und noch viel lieber auf reisen geht.
Die literarischen Musketiere

{Rezension} Das Versprechen des Bienenhüters - Christy Lefteri

Anetts Bücherwelt

Das Versprechen des Bienenhüters – ein Buch über Flucht und das Verlieren. Aber auch ein Buch über Familie und Hoffnung. Hoffnung auf eine neue Welt, ein neues Leben.

Nuri und seine Frau Afra stammen aus Aleppo. Dort hatte Nuri mit seinem Cousin Mustafa eine Bienenzucht, nebst florierenden Laden, wo man nicht nur Honig, sondern auch Parfum und Pflegeprodukte aus Honig bekommen konnte. Sie hatten ein wunderbares Leben – und sie hatten Kinder.
Bis der Krieg nach Aleppo kam und sie fliehen mussten. Um selbst zu überleben – irgendwie.

[Rezension] Die sieben Tode der Evelyn Hardcastle - Stuart Turton

Anetts Bücherwelt

Agatha Christie meets „Und täglich grüßt das Murmeltier“.

So wurde dieser Kriminalroman angekündigt – für mich ein Grund zum lesen. Zum einen mag ich die Agatha Christie Romane, zum anderen finde ich das Thema Zeitschleife immer wieder interessant und war nun sehr gespannt, wie es Stuart Turton in seinem Debutroman umgesetzt hat.

[Buchiges] Neue Buchwelten im September

Neue Buchwelten

Jetzt ist es eindeutig: Das Herbstprogramm ist in allen Verlagen eingezogen und bei mir entsprechend viele Bücher. Ich bin selbst ein bisschen überwältigt, von der Vielzahl der neuen Bücher, die mir alle gefallen, und die ich alle lesen will! Ich glaube, ab dem kommenden Jahr werde ich das wieder ändern müssen, denn ich habe selbst auch noch so viele „ältere“ Bücher im Regal stehen, die darauf warten gelesen zu werden!

[Rezension] Die Kramer Kinder - Lisa Brandt

Ani | Kommentieren

Anetts Bücherwelt
Die Kramer Kinder, das sind Nina (19), Dennis (15), die Zwillinge Charlotte und Johanna (10) und Theo (3). Sie leben ohne Eltern, diese sind bei einem Autounfall ums Leben gekommen und Nina hat die Verantwortung ihrer Geschwister übernommen. Nebenher macht sie noch eine Ausbildung zur Erzieherin. Alles nicht so einfach, aber der Zusammenhalt der Geschwister ist einzigartig!

[Rezension] Dead Lions (Ein Fall für Jackson Lamb #2) – Mick Herron

Ani | Kommentieren
Anetts Bücherwelt



Vor genau einem Jahr habe ich bereits den Ersten Teil „Slow Horses“ gelesen und war sehr begeistert davon. War ja klar, das ich auch den zweiten Teil lesen muss, um zu schauen, dass der Autor weiter auf dem Niveau schreibt.
Ja! Auch der Zweite Band „Dead Lion“ konnte mich fasziniert in die Agenten-Welt eintauchen lassen.

[Buchiges] Gelesene Buchwelten im September

Ani | Kommentieren
Anetts Bücherwelt

Im September habe ich weniger gelesen, als in den Monaten zuvor. Und trotzdem ist es wohl noch recht viel und dabei waren auch sehr gute Bücher!

Ganz besonderes Highlight im September war auch die kleine Buchmesse „Dresden (er)lesen“ für kleine unabhängige Verlage. Ich habe darüber berichtet. (Hier)

Gelesen im September habe ich:
Anetts Bücherwelt

[Rezension] Silberdrache - Angie Sage

Ani | Kommentieren
Anetts Bücherwelt

Die Geschichte „Silberdrache“ spielt in zwei Welten.

Zum einen haben wir unsere Welt, hier lebt Sirin mit ihrer schwerkranken Mutter. Als diese in ein Krankenhaus muss, wird Sirin zu einer Freundin gebracht und soll in der Zeit bei ihr leben. Was anfangs ganz gut funktioniert, dann aber seine Probleme mit sich bringt. Sirin denkt sich immer wieder in die Geschichten, die ihr ihre Mutter erzählt hat. Über Drachen und eine andere Welt. Sirin ist sich sicher, irgendwann wird sie einen Drachen sehen.

[Rezension] Oskar der kleine Vampinguin und der verschwundene Verband - Reni Rubin

Ani | Kommentieren
Anetts Bücherwelt

Dieses wunderschöne Kinderbuch von Reni Rubin ist mir auf Twitter begegnet und ich wußte gleich, das muss ich unbedingt probe lesen. Denn es soll irgendwann noch viel mehr Abenteuer des kleinen Vampinguins geben.
Sofort angesprochen hat mich natürlich das Cover – das ist bei Kinderbüchern das A und O für mich! Und der Klappentext hat mich dann auch noch überzeugt.

***---***Special 30 Jahre Friedliche Revolution ***---*** Gewinnspiel

Anetts Bücherwelt

Es ist vollbracht! Mein Special zu 30 Jahre friedliche Revolution ist vorbei.
Ein bisschen stolz bin ich auf mich, auf die vielen persönlichen Einblicke in mein Leben, die ich euch hier gegeben habe. Und glücklich, dass ich es überhaupt in Angriff genommen habe.

Jede Menge verschiedene Bücher habe ich euch vorgestellt. Und ich hoffe, dass für jeden etwas mit dabei war!
Was hat euch am meisten gefallen? Welches Buch hat es euch angetan gehabt?

Und ganz wichtig: Wer möchte eigentlich in den Lostopf hüpfen?
Dafür müsst ihr nichts weiter tun, als es nur zu sagen.
Ein Buch aus meinem Special werde ich verlosen – lasst euch überraschen!


Habt einen friedlichen Tag,
Eure Anett.

***---***Special 30 Jahre Friedliche Revolution ***---*** [Comic] Herbst der Entscheidung

Ani | Kommentieren
Anetts Bücherwelt
Heute möchte ich euch das letzte Buch in diesem Special vorstellen.
Wir haben mit einem Comic begonnen und ich möchte es mit einem anderen Comic beenden.
Herbst der Entscheidung“ ist bereits 2014 im Ch.Links Verlag erschienen – zu 25 Jahre friedliche Revolution, aber es ist auch nach 30 Jahren (verrückt dass es schon so lange her ist) genauso aktuell und deshalb habe ich bewußt zu diesem Buch gegriffen!

Wir lernen hier den 17jährigen Abiturienten Daniel kennen, der gerne studieren möchte, sich aber deswegen auch für die 3 Jahre Armee verpflichten muss. Das ist ihm ein Dorn im Auge. Er will das nicht, was wieder sein staatstreuer Vater nicht verstehen kann und will. Er will Daniel dazu zwingen, der jedoch kehrt seinem Elternhaus den Rücken und den 3jährigen Armeedienst. Damit ist auch sein Studienplatz weg.

Anetts Bücherwelt

[Rezension] Toter Schacht - René Seidenglanz

Anetts Bücherwelt


Mit „Toter Schacht“ ist im Emons Verlag ein Regionalkrimi erschienen, der hier in meiner Gegend spielt. Deswegen bin ich darauf aufmerksam geworden und deswegen wollte ich ihn auch lesen. Regonalkrimis gibt es ja mittlerweile von überall, aber rund ums Chemnitz oder das Erzgebirge habe ich noch keine interessanten gesehen. Vielleicht haben sie sich mir auch nur noch nicht gezeigt?
Egal, hier jedenfalls spielt der Krimi in Annaberg-Buchholz, einer Kleinstadt im Erzgebirge. Bekannt durch erzgebirgische Kunst, Schwibbögen, Weihnachtspyramiden und Postkartenidylle. Aber auch durch Uranabbau und Bergmänner.

[Rezension] Kill Creek - Scott Thomas

Ani | Kommentieren
Anetts Bücherwelt

Ich bin jetzt nicht der wirkliche Leser für das Genre Horror. Aber ab und zu packt es mich und wenn dann auch noch ein Buch daher kommt, wo mich der Klappentext so sehr anspricht, wie dieser. Der Klassiker: Ein Horror – Haus! Kann mich das Buch packen? Wird es mich gruseln? Bekanntlich bin ich ja in der Hinsicht eher ein ängstlicher Typ, anschauen als Film würde ich es mir niemals! Als Buch kann man es mal wieder testen. Also rein ins Abenteuer Horror!

[Rezension] Alles okay - Nina LaCour

Anetts Bücherwelt

Was für ein schönes Buch! Das muss ich gleich am Anfang loswerden, denn mich interessierte das Buch von Anfang an und ich wollte es unbedingt lesen. Da war das Cover, welches aus dem Original übernommen wurde und mir sofort zugesagt hat. Und dann der Klappentext! Ich habe noch nichts von Nina LaCour gelesen, aber das Buch hat sich Seite für Seite in mein Herz geschlichen.

***---***Special 30 Jahre Friedliche Revolution ***---*** [Roman] Wir schenken uns Nichts – Martine Lombard

Ani | Kommentieren
Anetts Bücherwelt

Wie ihm ihre Erschütterung über die Rasanz der Zeit erklären, die mit jedem Besuch stärker wurde? Wie ihm schildern, dass ihr Leben jetzt schon diese Schichten von Vergangenheiten und von Vorvergangenheiten aufwies, von denen die entferntesten bereits verblassten und die sie mit niemanden teilen konnte? Das es sie erschreckte, wenn ihr anstatt Volkslieder nur Pionierlieder einfielen, die niemand in ihrem Umfeld kannte, genauso wie sie zum Albertplatz weiter Platz der Einheit sagte?“

(Seite 47)

Anetts Bücherwelt

[Hörspiel] Schimmerie Harztropf und das Sternenmeer

Ani | Kommentieren
Anetts Bücherwelt

Ich habe für meine 10jährige Tochter zu diesem Hörbuch gegriffen, weil sie es noch ein bisschen leise mag – keine Gruselgeschichten, nicht unbedingt die wilden Aufreger und Abenteuer. Sie mag die leisen, zarten Geschichten. Wo es Abenteuer gibt, die allerdings auch überschaubar sind, nicht wo sie sich gruselt oder ängstigt.
Und mit dieser CD lag ich goldrichtig!

[Rezension] Todesstrom – Dervla McTiernan

Anetts Bücherwelt
Todesstrom landete hauptsächlich bei mir, weil es in Irland spielt. Außerdem machte mich der Ermittler, der im Klappentext beschrieben wurde total neugierig. Ich mag Ermittler, die so relativ normal sind (was ist schon normal?). Also die nicht irgendeine Tragik hinter sich haben und dem Alkohol verfallen sind oder ähnliches. Und dann ging es hier auch noch um Cold Case. Das finde ich auch immer ziemlich spannend. Also nahm ich das Buch mit großen Erwartungen in die Hand!

[Buchiges] Dresden (er-)lesen – Mein kleiner Bericht

Anetts Bücherwelt


{Werbung, da ich im Beitrag zu verschiedenen Verlagen verlinke}
Am 8. September war es nun soweit und es fand die 3. Dresden (er)lesen statt.
In einer wunderschönen Location kam ich mit meiner Tochter an und wir haben uns sofort in das Schloss Albrechtsberg verliebt.
Anetts Bücherwelt

***---***Special 30 Jahre Friedliche Revolution ***---*** [Sachbuch] Finale. Das letzte Jahr der DDR

Ani | Kommentieren
Anetts Bücherwelt

Was für ein Buch! Ich weiß ehrlich gesagt kaum, wo ich beginnen soll, aber auch ohne zu viel zu verraten.

Das Buch beginnt am 07. Oktober 1989 – der 40. Jahrestag der DDR. Und im Grunde begann an diesem Tag das Land zu brökeln, auseinander zu fallen. Und genauso hatte ich selbst das auch gefühlt. Plötzlich stellte sich alles auf den Kopf!

Anetts Bücherwelt