{Rezension} Die Zeit der Feuerblüten von Sarah Lark (Hörbuch)

Autor: Sarah Lark
Titel: Die Zeit der Feuerblüten
Verlag: Bastei Lübbe (Lübbe Audio)
Erschienen:16.August 2013
ISBN 10: 378574787X
Serie: Neuseeland-Trilogie
Preis: 19,99

Mecklenburg, 1842: Der Traum von einem besseren Leben lässt Idas Familie die Auswanderung nach Neuseeland wagen. Auch Karl, der seit Langem für Ida schwärmt, will sein Glück dort machen. Doch als das Schiff St. Pauli endlich die Südinsel erreicht, erwartet die Siedler eine böse Überraschung. Das zugesagte Land steht nicht zur Verfügung ... Idas Schicksal nimmt einen Lauf, den sie nicht erwartet hat, und ihre heimliche Liebe Karl wird für sie unerreichbar. Einzig bei der exotischen Außenseiterin Cat, die bei den Maori aufwuchs, findet sie Freundschaft und Unterstützung - bis die Nacht der großen Flut kommt ...


Ein großer Teil der Gemeinde Raben Steinfeld in Mecklenburg ergreift die Chance, nach Neuseeland auszuwandern. Dort wird ihnen Land versprochen.
Auch wandert Ida mit ihrer Familie aus, bringt aber noch Karl mit auf die Idee. Da Karl nur ein Tagelöhner ist, versucht er alles möglihe, um eine Passage auf dem Schiff zu bekommen. Karl schwärmt schon lange für Ida, die ist allerdings Ottfried versprochen und bereits mit ihm verlobt, Auch er geht mit seiner Familie nach Neuseeland.

Die Geschichte geht dann in Neuseeland weiter und man lernt die Charakter immer näher kennen, zum Teil lieben und zum Teil hassen.
Ida heiratet Karl, und somit beginnt für sie die Hölle auf Erden. Karl geht weiter und wird Landvermesser. Wir lernen Cat kennen, eine richtig starke Frau, die bei den Maori aufgewachsen ist und es damit nicht leicht im Leben hat.

Sarah Lark hat hier wieder eine Geschichte geschaffen, so volminös und prächtig, dass man es einfach lieben muss! Von Anfang an hat diese mich begeistert und ich konnte es kaum erwarten weiter zu hören.
Aus der kleinen gottesfürchtigen Ida wird im Laufe der Geschichte eine Frau, die ihr Leben auch mal selbst in die Hand nimmt. Auch Cat geht ihren Weg - ein großteil dessen zusammen mit Ida und die beiden werden richtig gute Freundinnen, trotz ihrer Unterschiede. Cat mochte ich sehr, ich mag ihre Art, und wie sie sich auch Ida annimmt, als diese noch zu sehr unter Ottfried litt.

Die Geschichte der Maori Stämme, die hier eine Rolle spielen finde ich ebenfalls so wundervoll erzählt, mit einer so schönen Sprache, dass man alles bildlich vor sich sieht.
Und die Erzählerin, Katrin Fröhlich, erzählt die Geschichte so toll, dass man sich mitten in Neuseeland meint und alles wundervoll vor seinem inneren Auge sieht.
Von Anfang bis Ende ist dies wieder ein richtig toller fesselnder sarah Lark Roman. Mir gefällt auch der Wandel der Charaktere und die Landschaftsbeschreibungen - einfach nur toll!




Kommentare:

  1. Ja, das ist ein wirklich schönes Buch. `Habe ich auch schon gelesen!
    glG zu dir, Manja

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Anett,

    ich habe dich mit dieser Rezension auf meiner Weltreiseseite verlinkt. Ich hoffe, dass das ok ist. Ansonsten sag mit bitte einfach bescheid, dann nehme ich den Link direkt wieder raus :)

    Liebe Grüße
    Ciri

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar von Euch :)

Liebe Grüße Anett.