{Rezension} Taubenschlag von Tomas Maidan

Ani
Autor: Tomas Maidan
Titel: Taubenschlag
Verlag: Books on Demand
Erschienen: 16.10.2014
ISBN 10: B00OKMWIW2
Seiten der Print Ausgabe: 348
Einband: Kindle E-Book
Preis: 1,99

Ist der Teufel eine Frau?
Tagsüber brütet Anoje am Schreibtisch. Ihre Chefin sagt, sie wäre ein Täubchen. Doch nachts übernimmt sie den härtesten Job, den Madames Tirade zu bieten hat: Sie bildet die Gladiatoren in den Katakomben aus.
Als sich die Nachtstadt verfinstert, quälen Anoje dunkle Träume: Schleicht ein Messerstecher durch die Gänge? Ihre Rivalin Susan, eine gefährliche Kämpferin, würde
am liebsten den schwächlichen Jo erledigen. Um ihn vor dem Kessel zu retten, plant Anoje die Flucht. Erst schmiedet sie eine Gruppe von mutigen Frauen um sich, dann ziehen alle auf das verfallene Schloss Taubenschlag. Dort findet Anoje eine neue Liebe - und räumt mit alten Feinden auf. Wären da nur nicht diese bösen Träume...

TAUBENSCHLAG
ist ein Mystery-Thriller mit schlagkräftigen Elementen. Eine moderne
Schauergeschichte, die das Märchen vom schwachen Geschlecht gründlich auf den Kopf stellt.


Ich kam nur sehr schlecht anfangs in das Buch rein, ich hatte mir irgendwie etwas ganz anderes vorgestellt.
Aber die Idee der Gladiatorenkämpfe fand ich mal ganz gut. Anoje arbeitet als Assistentin für Madame Sandra, sie soll die Kämpfe interessant gestalten. Madame Sandra regiert ihre Organisation mit straffer Hand, die unter anderen auch von Susan unterstützt wird. Dieser ist Anoje ein Dorn im Auge.
Wie gesagt kam ich sehr schlecht rein, alles wurde so sehr erklärt, aber richtig was passiert ist nicht. Hatte das Gefühl, dass mir mehr die Gegebenheiten erklärt wurden, und ich fragte mich, wann es denn zur eigentlichen Story kam.
Hinzu kam noch, dass Kapitel beendet wurden, und ich mich fragte, wie es denn nun weiter ging, aber irgendwie wurden die Sachen nicht richtig aufgeklärt, ich hatte immer das Gefühl, es fehlt noch was.

Zum Ende klärte sich dann einiges auf und ab der Mitte etwa wurde das Buch auch spannender und nahm so langsam Fahrt auf - so bekam auch ich mehr Lust darauf.
Das Cover passt perfekt zur Geschichte und auch der Titel taucht immer wieder auf und ist eigentlich perfekt, wenn man es erst einmal weiss.

Mit Anoje konnte ich nicht so richtig warm werden - ich hab keine Ahnung, woran es liegt, sie kam mir immer recht naiv vor, auch wenn sie zum Ende des Buches doch recht zulegte und so langsam auch mir sympatischere Züge annahm.
Man hatte das Gefühl, der Autor selbst ist ab ca. Mitte des Buches mehr in Fahrt gekommen - am Ende hätte ich gerne noch mehr gelesen.
Wenn man sich erst einmal durch die ersten etwas zähen Kapitel durchgerungen hat, ist man doch in einer spannenden und fesselnden Geschichte, die es auch wert war zu lesen. Trotzdem mag ich nicht mehr als 3 Bücher vergeben, auch nicht zuletzt aufgrund der vielen Rechtschreibfehler, die den Lesefluss etwas ausbremsten.
Vielen Dank an Tomas Maidan für das mir zur Verfügung gestellte Rezensionsexemplar!!




1 Kommentar:

  1. Ein gute Rezension, die mir sehr geholfen hat, jetzt eine zweite, deutlich überarbeitete Auflage von TAUBENSCHLAG heraus zu bringen. Vielen Dank Anett, für den Input! Tomas Maidan

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar von Euch :)

Liebe Grüße Anett.