{Rezension} Hydra von Laura Labas

Ani
Kindle-Edition - 0,99€ / 341 Seiten
›Du bist stark, Reyna. Du kannst dich deinen Gefühlen stellen, ohne zu verbrennen. Ich lass‘ dich nicht allein.‹
Reyna ist eine Pharos, eine Unwandelbare. Die Ankunft der Caelum in Walcott Hill stellt sie vor neue Herausforderungen und schwierige Entscheidungen. Während Felicity Feuer und Flamme dafür ist, sich der Gesellschaft der Pharos anzuschließen, plagen sie selbst immense Zweifel. Plötzlich taucht auch noch der Gestaltwandler Leith auf und bittet sie um einen Deal. Einen Deal, der sie noch weiter von ihrer Familie und ihren Freunden entfernt. Einen Deal, der sie in große Gefahr bringt. Mit aller Macht versucht Reyna, die Fäden ihres Lebens zusammenzuhalten, ohne dabei sich selbst oder ihre Freiheit zu verlieren.


Dieser zweite Band knüpft nahtlos an Band 1 "Pharos" an.
Reyna steht momentan ganz alleine da - Glen liegt schwer verletzt im Krankenhaus, Felicity redet nicht mehr mit ihr, nachdem Reyna ihr so viel verschwiegen hat und die Caelum - allen voran Cadan - sind auch nicht gerade gut auf sie zu sprechen.

Dann macht Reyna einen Schulausflug mit und der geht ganz schön daneben, sie, Felicity und zwei weitere Schüler werden von großen Hunden gejagt und Reyna scheint in ihnen Gestaltwandler zu sehen. Aber hinter wem sind sie wirklich her?

Nachdem Reyna versprochen hat, nun nicht mehr alles zu verschweigen, steht sie aber auch bald wieder in Zwispalt, denn es dauert nicht lange und auch Leith kommt wieder auf sie zu und will mit ihr einen Deal machen, denn er braucht sie dringend.

Alles in allem ist auch dieser zweite Band wieder so spannend und lies mich das Buch kaum aus der Hand legen. Ich habe mit Reyna regelrecht mitgelitten, als sie ihre Angst um Glen hatte, oder aber auch um ihre Freundschaft zu Felicity kämpfte.
In diesem Buch merkt man noch mehr von Reynas Gefühlwelt und sie bekommt somit eine Tiefe, die sie mir sehr sympathisch gemacht hat. Sie ist nicht unbedingt die taffe Heldin, die mit jeden Problem zurecht kommt und immer nur stark ist. Sie ist manches mal verzweifelt, auch kindisch und dann wieder so herzlich. Ich mochte sie wirklich gerne.

Hier werden ganz viele Handlungstränge geknüpft und man merkt, die Autorin hat noch sehr viel zu erzählen. Auch nach dem Ende des Buches weiss man schon - da kommt noch einiges auf den Leser zu! Mich jedenfalls hat die Geschichte richtig gepackt und ich hoffe, dass der 3.Band recht schnell erscheint, denn ich bin wirklich begeistert von der Serie!




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über jeden Kommentar von Euch :)

Liebe Grüße Anett.