{Rezension} Bookless 2 - Gesponnen aus Gefühlen

Ani
Verlag Ina Körner / 318 Seiten / 9,95 €
„Ich möchte, dass du gehst. Ich will dich nie wieder sehen. Du hast mich benutzt“, flüsterte Lucy. „Ich weiß“, antwortete Nathan. „Aber bitte, lass es mich gutmachen. Allein hast du keine Chance. Du musst dir von mir helfen lassen. Du musst mir vertrauen.“ „Geh einfach“, bat sie. Nathan hat Lucy verraten. Aber kann sie es stattdessen riskieren, ihre Freunde um Hilfe zu bitten? Kampflos wird sie dem Bund die Bücher nicht überlassen. Sie muss ihre Aufgabe erfüllen, bevor die Welt der Worte verloren geht. Niemand wird sie aufhalten, am allerwenigsten Nathan. Während sie verzweifelt versucht, einen Ausweg zu finden, nimmt das Schicksal bereits seinen Lauf … BookLess. Gesponnen aus Gefühlen ist der 2.Teil der BookLessSaga.
Der 2.Band beginnt gleich da, wo der Erste aufhört - was für eine Überraschen - war doch das Ende von Band 1 für mich kein wirkliches Ende, sondern nur, als wären die Seiten des Buches ausgegangen, also machen wir ein Neues.... Aber da habe ich bereits in der Rezension zu Band 1 genug geschrieben.

Auch hier möchte ich nicht viel über den Inhalt preis geben, das Wichtigste steht im Klappentext und eigentlich ist dieser auch schnell erzählt, handelt es sich doch wieder um einen recht kurzen, knapp 300 Seiten umfassenden Band.

Von der Sprache hat sich nicht viel geändert, es ist weiterhin eigentlich schnell gelesen, weil sehr einfach. Sicherlich mögen das einige, ich mag es nicht ganz so sehr, aber es ist okay. Die Charaktere werden mir nicht wirklich sympathischer: Lucy finde ich für ihr Alter immer noch zu naiv, Nathan ist mir immer noch unsympathisch - auch wenn er hier eine Wandlung durch macht-, Lucys Freunde sind immer noch sehr farblos, da wird mir einfach zu wenig geboten, damit sie irgendwie einen Charakter bekommen.

Die Geschichte nimmt hier in dem zweiten Band etwas mehr Fahrt auf und wird nun auch spannender. Was mich auch dazu veranlasst, diesmal ein Stern mehr zu vergeben. Trotzdem finde ich alles recht vorhersehbar.




Immer noch eine leichte Lektüre die sich recht schnell weg lesen lässt. Immer noch gibt es hier Kapazitäten, die die Autorin meines Erachtens nicht ausgeschöpft hat. Und immer noch frage ich mich, wieso die Serie so sehr gehypt wurde ....

Einzig richtig schön gelungen seit dem 1.Band finde ich die Kapitelanfänge, wo es immer ein tolles Zitat über Bücher gibt:





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über jeden Kommentar von Euch :)

Liebe Grüße Anett.