{Buch Rezension} Evernight Band 1 - Claudia Gray

Ani
blanvalet / 400 Seiten / TB 9,95€
An jedem Ort wäre Bianca lieber als an diesem: Das Evernight-Internat ist eine Eliteschule, und die anderen Schüler sind einfach zu perfekt – zu clever, zu schön, zu rücksichtslos. Als sie Lucas kennenlernt, ist sie davon überzeugt, er sei der einzige normale Mensch in ihrer Umgebung. Bianca merkt sofort, dass es eine besondere Verbindung zwischen ihr und Lucas gibt. Dabei verbirgt er ein Geheimnis, das nicht nur alles auf den Kopf stellt, woran sie glaubt – es könnte auch ihrer Familie und allen, die Bianca kennt, den Tod bringen.

Ich habe dieses Buch schon sehr lange ungelesen zu Hause stehen. Es war vor ein paar Jahren mal ein Spontankauf. Nun ergab sich die Möglichkeit, es in einer Leserunde mit anderen zu lesen.

Aber irgendwie sprang der Funke nicht wirklich über. Bianca kam mit ihren Eltern, die beide Lehrer sind, an die Eliteschule Evernight. Dort fühlt sie sich unwohl und als Außenseiter. Nur Lucas scheint sie zu verstehen und die beiden verbringen sehr viel Zeit miteinander.

Der Anfang der Geschichte schleppte sich dahin, das hatte man doch alles schon mehrfach gelesen. Und auch Bianca blieb mir fremd. Von Lucas wußte ich auch nicht, was ich alten soll, er war mir irgendwie suspekt.
Nach ca. einem Drittel der Geschichte kippte das Buch. Es stellte sich alles auf den Kopf und die Ersten Kapitel in ein ganz anderes Licht. Die Art des Erzählens finde ich sehr problematisch, denn wer sich nicht wirklich durch kämpft, gibt nach den Ersten belanglosen Kapiteln auf zu lesen.
So wurde zwar das Buch nun etwas spannender, aber bis zum Ende konnte es mich nicht wirklich überzeugen.

Sehr eigensinnige Erzählweise und Herangehensweise an die Geschichte. Wer sich durch die ersten Kapitel gequält hat und nicht aufgibt, wird mit einer guten Geschichte belohnt, aber trotzdem ist diese kein Reißer und aufgrund der mitunter nervigenn Protagonisten für mich nicht richtig greifbar.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über jeden Kommentar von Euch :)

Liebe Grüße Anett.