{Buch Rezension} Skulduggery Pleasant - Die Diablerie bittet zum Sterben (3)

Loewe Verlag / 352 Seiten / Broschiert 9,95€
Ein Teleporter nach dem anderen wird umgebracht. Wer steckt dahinter? Und was bezwecken der oder die Mörder? Gut, dass Stephanie ihr Spiegelbild hat, das für sie in die Schule geht und die Hausaufgaben macht. Denn wer kann sich schon vormittags auf Geometrie konzentrieren, wenn er nachmittags noch eine Mordserie aufklären muss? In ihrem neuesten Fall müssen Skulduggery und Stephanie einen jungen Teleporter namens Fletcher Renn beschützen. Dumm nur, dass der sich als größte Nervensäge auf Erden entpuppt – und dass ihnen nicht nur die Diablerie im Nacken sitzt, sondern auch Remus Crux, der tollpatschigste Detektiv, den die Welt je gesehen hat. Der glaubt doch allen Ernstes, Skulduggery selbst sei der Teleporter-Mörder!
Ein Jahr ist es schon her, dass ich den zweiten Band der Serie gelesen habe und eigentlich stand Band 3 bereits im Regal. Jetzt an Halloween habe ich mir gedacht, ist es genau die richtige Geschichte zum lesen. Und bereits nach den Ersten Seiten habe ich mich gefragt, wieso ich das so lange ungelesen liegen gelassen habe!

Zugegeben, die Geschichte ist sicher nicht jedermanns Geschmack, aber nachdem ich von den Ersten beiden Bänden tota begeistert und fasziniert war, konnte mich auch Band 3 weiter überzeugen, dass der Autor hier eine Serie der Extra Klasse erschaffen hat!

Skulduggery und Stefanie "Walküre Unruh" haben wieder alle Hände voll zu tun, um die Welt vor dem Bösen zu bewahren. Nachdem sie aus dem Sanktuarium geflogen sind, ermitteln sie auf eigene Faust, denn nun werden systematisch alle Teleporter umgebracht.
Der Detektiv Remus Crux aus dem Sanktuarium stellt sich allerdings als nicht ganz so fähig heraus und deswegen greifen Skulduggery und Walküre selbst ein.

Auch hier wurde wieder ein Spannung von Anfang an aufgebaut, man trifft auf alte Bekannte und auch neue Gesichter. Die Geschichte nimmt von Band zu Band mehr Form an, wird allerdings auch etwas rauer und zum Teil brutaler.
Aber auch der Humor kommt nicht zu kurz, und so nimmt man alles etwas gelassener hin.




"Die Diablerie bittet zum sterben" ist Band 3 der Serie und man sollte die Bücher unbedingt der Reihe nach lesen, da sie alle aufeinander aufbauen.
Mich konnte auch dieser Teil zu 100 Prozent überzeugen und ich habe mir ganz fest vorgenommen, den nächsten nicht wieder ein Jahr lang ungelesen im Regal stehen zu lasssen!





1 Kommentar:

  1. Huhu Anett,
    eine schöne Rezension.
    Ich hab erst vor einigen Wochen Teil 1-5 weginhaliert und kann es kaum erwarten, endlich mit dem sechsten Teil weiterzulesen. Die Bücher sind wirklich toll, obwohl ich nicht ein Hardcore-Fantasy-Fan bin.
    Aber wenn einen die Geschichte mal gepackt hat, lässt sie einen nicht mehr los
    Ich hoffe, du hast an den folgenden Bänden genauso viel Spaß wie ich

    Alles Liebe, Nelly

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar von Euch :)

Liebe Grüße Anett.