{ E-Book Rezension } Wer Sünde sät - Hans W.Cramer

Ani
Gmeiner Verlag / 277 Seiten / 9,99 €
Eine Frau verschwindet spurlos, ein junger Mann sucht seine Mutter und auf einem Golfplatz wird eine mumifizierte Leiche entdeckt. Alles nur Zufall? Unmöglich. Die Fälle müssen miteinander verknüpft sein - nur wie? Geheimnisse aus der Vergangenheit könnten Hinweise geben, aber wenn du dich in die Tiefen des Vergessenen wagst, musst du damit rechnen, etwas Schreckliches herauszufinden.
Am Anfang des Romans lernt der Leser jede Menge Leute kennen und jeder mit einer anderen Geschichte. Nach und nach verwebt sich alles miteinander, bis es im kleinen Städchen Bad Sobernheim zusammen kommt.
Da ist ein Anwalt, der versucht alle Schüler seiner ehemaligen Klasse zu einem Klassentreffen zu vereinen. Sein bester Freund, der ihm hilft, und eine Schülerin, die sie in all den Jahren nie auftreiben konnten: Nora. Und ausgerechnet um Nora entwickelt sich eine Geschichte, die die ehemaligen so nicht kommen sehen haben.

Der Roman ist wirklich spannend und von Anfang bis zum Ende lässt er sich sehr gut lesen. Ich konnte das Buch gar nicht aus der Hand legen, auch wenn man mittendrin schon wußte, wer der Täter war, fand ich es trotzdem noch spannend. Auch die Geschichte vom Täter, die immer mal wieder in kurzen Kapiteln eingeflochten wurde, fand ich sehr bewegend - das Ganze war schon furchtbar, trotzdem nicht entschuldbar, was der Täter dann daraus machte.

Am Ende dachte man...hm, das war es jetzt? Nein!!! Natürlich nicht! Und das machte die letzten Kapitel nochmal richtig spannend und ich tappte eine zeitlng wirklich im Dunkeln.
Ein Krimi mit Tiefgang und allerlei Handlungssträngen, die der Leser aber gut entwirren kann. Für mich ein super Krimi, den es wirklich lohnt zu lesen!




Vielen Dank an den Gmeiner Verlag für das E-Book als Rezensionsexemplar!





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über jeden Kommentar von Euch :)

Liebe Grüße Anett.