{Rezension} Garou von Leonie Swann

Ani
Autor: Leonie Swann
Titel: Garou - ein Schaf - Thriller

Originaltitel: Garou
Verlag: Goldmann Verlag
Erschienen: 31.Oktober 2011
ISBN-10:
3442473594
ISBN-13:
978-3442473595
Seiten: 416 Seiten  
Einband: Gebundene Ausgabe 
Preis: 9,99 Euro


Klappentext

Endlich ist es soweit. Die Schafe von Glennkill erkunden Europa. Gemeinsam mit ihrer neuen Schäferin Rebecca beziehen sie im Schatten eines französischen Schlosses ihr Winterquartier. Dann sterben plötzlich im Wald Rehe eines unnatürlichen Todes. Ein Werwolf, murmeln die Ziegen von der Nachbarweide. Ein Loup Garou! Oder doch nur ein Hirngespinst? Doch spätestens, als ein Toter unter der alten Eiche liegt, ist klar, dass auch Hirngespinste tödlich sein können. Die Schafe heften sich auf die Spur des Garou und versuchen, mit Schafslogik, Mut und Kraftfutter sich selbst und ihre Schäferin zu retten. 

Meine Meinung

Nachdem in "Glennkill" der Schäfer George ermordet wurde, hat nun seine Schafherde seine Tochter Rebecca übernommen. Und die zog nun mit den Schafen nach Frankreich. Dort fand sie ein Winterquartier.

Doch auch hier kommen die Schafe nicht zur Tuhe: Ein Garou (Werwolf) soll umgehen - Rehe tötet er. Und vor ein paar Jahren auch Menschen. Jetzt geht er wieder um, angeblich wegen Rebecca und ihren Schafen.

Und die Schafe rund um Miss Maple, Sir Ritchfield, Othello und Co. müssen wieder ermitteln. Wer denn sonst!
Diesmal bekommen sie Unterstützung von einer kleinen Herde Ziegen - aber irgendwie sind die doch alle verrückt, oder!?

Ich liebe auch wieder hier die Schafe - alle haben so ihr eigen Ding und sie sind so süß!
Schon Band eins "Glennkill" konnte mich begeistern, was auch in dem zweiten Band von Anfang an so war. Hier wird mit viel Liebe und Wärme erzählt und die Schafe muss man einfach lieben!

Fazit

Der Charme aus Glennkill wird weiter beibehalten und über den richtigen Humor versteht sich auch hier die Autorin wieder! Wer Band 1 liebte, muss unbedingt diesen 2.Band lesen!

 Leonie Swann:



Leonie Swann 
 
 Leonie Swann wurde 1975 in der Nähe von München geboren. Sie studierte Philosophie, Psychologie und Englische Literaturwissenschaft in München und Berlin. Die Idee zu ihrem ersten Roman "Glennkill" entstand in Paris, wo sie sich manchmal nach dem Landleben sehnte - und nach Schafen, mit denen sie auf einer Irlandreise Bekanntschaft geschlossen hatte. Mit "Glennkill" gelang ihr auf Anhieb ein sensationeller Erfolg: Das Buch stand monatelang ganz oben auf den Bestsellerlisten, wurde in 25 Länder verkauft und mit dem renommierten "Friedrich-Glauser-Preis" für das beste Krimi-Debüt ausgezeichnet. Leonie Swann lebt heute in Berlin. 
 
 


Kommentare:

  1. Hi Anett,

    das Buch werde ich auch bald lesen! Ich fand den ersten band super! :D
    Danke für deine Rezi, jetzt freue ich mich ein bisschen mehr drauf!

    Liebe Grüße,
    Anne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ist echt wieder lustig!
      Viel Spaß beim lesen!

      Liebe Grüße
      Anett.

      Löschen

Ich freue mich über jeden Kommentar von Euch :)

Liebe Grüße Anett.