{Rezension} Ein Vampir liebt auch zweimal von Katie MacAlister

Autor: Katie MacAlister
Titel: Ein Vampir liebt auch zweimal
 
Originaltitel:
Much Ado about Vampires
 Serie: Dark Ones - Band 9
Verlag: Lyx Verlag
Erschienen: 13.September 2012
ISBN-10:
3802587960
ISBN-13: 978-3802587962 
Seiten: 352 Seiten  
Einband: Taschenbuch 
Preis: 9,99 Euro










Der Vampir Alec wurde verbannt, weil er eine Sterbliche umbrachte, die versehentlich seine Seelengefährtin getötet hatte. Doch als er der hübschen Corazon begegnet, fühlt er sich augenblicklich zu ihr hingezogen. Ist es Zufall, dass sie ihn so sehr an seine verstorbene Geliebte erinnert?





Ja ich gebe zu, ich bin süchtig nach der Serie und nachdem ich von Band 8 etwas enttäuscht war, konnte mich dieser hier wieder voll überzeugen und zeigte mir, dass Band 8 nur ein Ausrutscher war!

In diesem band trifft Alec ( Freund von Kristoff, der uns bereits in Band 6 und 7 begegnete ) auf Corazon. Diese wiederum hasst Vampire, denn immer wieder hat sie die Erinnerung an eine Sitzung, wo sie ihr voriges Leben gesehen hat: Sie wurde von einem Ochsenkarren überfahren und ein Vampir tötete daraufhin die Besitzerin dieses Karrens.

Dass Corazon dann auch noch versehentlich im Akasha landet und gerade dort auf eben jenen Vampir trifft, hilft ihr auch nicht. Aber aus irgendwelchen gründen fühlt sie sich gleich zu ihm hingezogen.

Dieser Teil der Serie ist wieder sehr spritzig, humorvoll und sprüht wieder vor Fantasie. Man trifft auf verschiedene Dämonen und auch andere neue Gestalten - was auch wieder die Spannung auf weitere Teile hält.
Mit Corazon hat die Autorin wieder eine starke Frau geschaffen, die für die Liebe kämpft und aber auch irgendwie total normal ist. Ich mag einfach die Charaktere der Autorin.
Mir hat auch gefallen, wie wieder Kristoff und Pia in die Geschichte wieder eingebunden wurden, schliesslich sind die beiden gute Freunde.

Einzig was mich etwas störte, dass diese Geschichte nicht ganz so spannend und Actiongeladen war, wie die letzten. So kam es mir vor, als würden die Kämpfe mit Dämonen nur noch Nebensache sein und ratzfatz kann man diese erledigen. 
Und mir fehlte etwas die Magie der letzten Bücher. Die trat hier ganz in den Hintergrund, da konnte auch Sally oder Ulfur nicht helfen.




Trotz der kleinen Kritikpunkte fand ich diesen Teil der Serie wieder sehr gut - nicht ganz so voll Kämpfe, nicht ganz so viel Magie, nicht ganz so viel Erotik, deswegen auch einen Punkt Abzug, aber trotzdem auf alle Fälle lesenswert - die Protagonisten muss man einfach mögen!






 

1 Kommentar:

  1. Das Buch steht bei mir als Nächstes auf dem Plan! Bin gespannt.

    LG, Lyne

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar von Euch :)

Liebe Grüße Anett.