{Rezension} Die Wächter von David Baldacci

Autor: David Baldacci
Titel:  Die Wächter 
Originaltital: The Camel Club
Serie: Camel Club - Band 1
Verlag: Bastei Lübbe
Erschienen am: 15.September 2009 ISBN-10: 3404163192 ISBN-13: 978-3404163199  
Seitenzahl: 592 Ausgabe: Taschenbuch
Preis: 9,95 €
 
 Er ist einer der exklusivsten Clubs der Welt. Er existiert am Rande von Washington, D.C., hat keine Macht und besteht aus nur vier Mitgliedern. Ihr Ziel ist es, die Wahrheit zu finden. Doch dann werden die selbst ernannten Wächter Zeugen eines Mordes. Die Verschwörung, von der sie seit langem ahnen, ist real - und sie bedroht das Weiße Haus, die Nation und die ganze Welt.
Dieser Thriller - ein Auftakt zu Baldaccis Camel-Club-Serie, konnte mich ehrlich gesagt nicht richtig überzeugen. Es waren von Anfang an zuviele Handlungsstränge, zu viele Personen und zu viele Verschwörungstheorien.

Der Camel Club ist eine Ansammlung von vier Männern im besten Alter, geführt von Oliver Stone - der seinen wahren Namen verschweigt und keiner kennt. Sie haben sich geschworen, den Machenschaften der USA auf den Grund zu gehen und die Wahrheit aufzudecken und an die Öffentlichkeit zu bringen.

Bei einer ihrer Sitzungen werden sie Zeuge eines Mordes und geraten so selbst in die Perspektive der Mörder. Es beginnt eine Jagd nach den Mördern - und nach einer verschwörung ohne Gleichen. Ihnen dabei hilft der Secret Service Agent Alex. Es ist ein katz-und Maus Spiel, jeder beschattet jeden, jeder versucht die Gegenseite auszuschalten.

Es dauert eine gefühlte Ewigkeit, bis ich dahinter gekommen bin, wer wohin gehört, wer was ausheckt und wie die Personen und die Ereignisse zusammen passen.
Einzig auf den letzten Seiten kommt sowas wie Spannung auf und endet mit einem fast aha - Effekt.

Für mich nicht wirklich ein Lesehighlight, denn ich fühlte mich überanstrengt mit so vielen sachen gleichzeitig, die protagonisten bleivben egentlich farblos, keiner von ihnen konnte mich annähernd begeistern.
Wie werden islamische Terorristen eingesetzt - gähn - es hätte ruhig mal etwas spannender sein können.

Mich konnte der Thriller von Baldacci nicht überzeugen und ich werde wohl auch die nächsten Bücher aus der Serie nicht weiter lesen - ist mir echt zu anstrengend.

Gecshrieben ist das Buch allerdings gut und es lässt sich auch gut lesen. 
Ansonsten wohl wirklich nur für Fans der absoluten Verschwörungsromane.









Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über jeden Kommentar von Euch :)

Liebe Grüße Anett.