{Rezension} Wintergeister - Kate Mosse (Hörbuch)

Argon Verlag / 19,95 €
»Eine Geschichte, die einem das Herz bricht. Unvergesslich!« Times

Ein junger Engländer, der über den Tod seines geliebten Bruders nicht hinwegkommt. Eine Reise in den Süden Frankreichs, die diesem jungen Mann eine unvergessliche Begegnung beschert. Ein jahrhundertealter Brief, der ihm als einziges Zeugnis dieser Begegnung bleibt. Eine Liebe über die Jahrhunderte hinweg, stärker als der Tod.
Dieses Hörbuch wollte ich unbedingt haben, da ich bereits zwei Bücher der Autorin gelesen hatte, habe ich mich auch sehr darauf gefreut. Leider bin ich hier enttäuscht wurden, denn das Buch kommt bei Weiten nicht an die anderen heran.

Die Geschichte erzählt von dem Engländer Frederick Watson, der seinen geliebten Bruder im Krieg verloren hat und darüber nie richtig hinweggekommen ist. Er reist nach Frankreich und bleibt bei einem Schneetreiben mit seinem Auto hängen. Er landet in einem kleinen Dorf und erlebt hier eine sagenhaften Geschichte.

Eigentlich ist das Buch nicht wirklich lang, und trotzdem zieht es sich teilweise so weit in die Länge, was eigentlich nicht Nötig wäre. Mir fehlte hier die Spannung, die Geschichte war einfach nur nett. Die Geschichte lief so vor sich hin und ich hatte das Gefühl, dass es ihr an dem gewissen Extra fehlte. Es war weder etwas Besonderes, noch war in irgendeiner Weise ein gewisser Spannungsbogen da. Ich musste mich regelrecht zwingen, die Geschichte zu Ende zu lesen.
Die Geschichte ist eigentlich gut gedacht, aber ich persönlich fand sie einfach nur lahm und konnte mich den vielen begeisterten Rezensionen auf  amazon einfach nicht anschliessen. Auch mit dem Sprecher habe ich mich diesmal recht schwer getan. Vielleicht lag es ja auch daran.
Aber mir hat einfach die Spannung gefehlt.





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über jeden Kommentar von Euch :)

Liebe Grüße Anett.