Wir drei verzweigt – Robin Benway

Ani
Foto Anetts Bücherelt
Wie werden aus drei Fremden Geschwister?
Vor dieser Frage stehen Grace, Maya und Joaquin, als sie einander kennenlernen. Eigentlich war Grace auf der Suche nach ihrer leiblichen Mutter, doch dann erfährt sie von ihren beiden Halbgeschwistern. Maya ist sofort Feuer und Flamme für ihre neuen Familienmitglieder, denn als einzige dunkelhaarige in einer Adoptivfamilie voller Rotschöpfe sucht sie schon lange nach jemanden, dem sie tatsächlich ähnlich sieht. Joaquin ist eher zurückhaltend, nach einem Leben in unzähligen Pflegefamilien und Heimen weiß er, dass er sich nur auf sich selbst verlassen kann. Beide sind nicht begeistert von Grace´ Wunsch, nach ihrer gemeinsamen Mutter zu suchen, denn sie fühlen sich von ihr im Stich gelassen. Aber Grace hat einen guten Grund dafür. Und als Maya und Joaquin die Wahrheit erfahren, lassen sie sich darauf ein. Doch was werden sie finden?

Puh, lange ist es her, dass mich ein Buch so tief ergriffen hat. Ich habe begonnen zu lesen und war sofort in dieser tiefgründigen Story gefangen. Wie schnell habe ich die drei Geschwister ins Herz geschlossen und mit ihnen mitgelitten.

Jeder der drei hat seine eigene Geschichte und Geheimnisse. Da sind Grace und Maya, die adoptiert wurden und geliebt werden, die aber trotzdem immer fühlen, dass sie nicht zu 100% aus dieser Familie stammen und so auch Selbstzweifel haben. Jedoch noch berührender war für mich die Geschichte von Joaquin, der nie eine Adoptivfamilie hatte und so durch das Jugendamt von Pflegefamilie zu Pflegefamilie und zurück ins Heim gereicht wurde. Er konnte nie wirklich Wurzeln fassen, sich auf niemanden verlassen, wurde nie wirklich geliebt. Auch deswegen fällt es ihm schwer, dass seine derzeitige Pflegefamilie in so liebt, er kann es kaum glauben.

Foto Anetts Bücherwelt

Die Geschichte wurde aus verschiedenen Perspektiven geschrieben, immer im Wechsel der drei Geschwister. Das finde ich immer wieder gut gelungen, da man so den Protagonisten viel näher kommt. Und hier taucht man in ihre jeweiligen Welten mit Sorgen, Problemen und Ängsten ein. Für mich ein totaler Pluspunkt.


Mich hat der berührende, ernste und gefühlvolle Roman für Jugendliche ab 13 Jahre richtig gut gefallen und habe ihn gleich an meine 14jährige Tochter weiter gereicht, die diesen ebenfalls mit Begeisterung gelesen hat. 

Foto Anetts Bücherwelt


Anzeige / Rezensionsexemplar


Wir drei verzweigt – Robin Benway
Magellan Verlag / 17.07.2018
ISBN: 978-3734850325
Gebunden: 18,00 Euro / 368 Seiten
Empfohlenes Alter: ab 13 Jahre
 



Weitere Rezensionen:

Kielfeder
CorniHolmes


Kommentare:

  1. Liebe Anett,

    vielen lieben Dank, dass du meine Rezension verlinkt hast. :D
    Toll, dass dich das Buch auch so begeistern konnte wie mich. Für mich war es ein richtiges Highlight, es ist so ein wundervolles Buch. :)

    Liebe Grüße
    Corinna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ein Highlight auf jeden Fall, ein tolles Jugendbuch mit Tiefgang - und ohne Klischees, ich bin noch heute begeistert!

      Liebe Grüße Anett.

      Löschen

Ich freue mich über jeden Kommentar! Antwort erhältst du direkt hier oder auf deinem Blog. ♥ Dankeschön ♥
Bitte beachte: Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mit dem Absenden deines Kommentars willigst du daher in die Speicherung und Weiterverarbeitung deiner Daten laut meiner Datenschutzerklärung und der von Google ein!