[Rezension] Die Krone der Dunkelheit (#1) – Laura Kneidl

Ani

Anetts Bücherwelt

Alles was Laura Kneidl geschrieben hat, hat für mich eine besondere Anziehung. Ich mag ihren Schreibstil so gern, meistens habe ich ihre Bücher auch ruckzuck ausgelesen. „Die Krone der Dunkelheit“ liegt seit letzten Geburtstag auf meinem SuB (vielen Dank Bella) und nun sollte dies endlich gelesen werden. Gefreut habe ich mich schon darauf, ich hatte nur ein bisschen Angst, denn auch das Buch wurde im Vorfeld schon so gehypt! Aber Laura Kneidl kann mich eigentlich nur schwer enttäuschen, also war ich guter Dinge und begann an einem Freitag das Buch zu lesen. Dass ich bereits am Sonntag Nachmittag damit durch war, verrät eigentlich alles, oder?

Also schön, eine kleine Besprechung zum Buch bringe ich euch dann doch noch mit!

Gleich zu Beginn geht es damit los, dass man schon mal mit verschiedenen Charakteren konfrontiert wird. Und dies alles in verschiedenen Strängen. Das Gute gleich vorweg: Vor jedem Kapitel steht, aus welcher Sicht erzählt wird, man liest, wo sich die Person aufhält und das hat mir ganz gut geholfen. Im Buch selbst ist auch eine Karte (yeah! Ich liebe es!) und auf den Mittelseiten des Buches Zeichnungen der wichtigsten Charaktere. Ich hatte aber auch die Karten extra, die hatte ich auf der Leipziger Buchmesse 2019 ergattern können.

Anetts Bücherwelt

So begegnen wir zum einen Prinzessin Freya, die ihren entführten Bruder finden möchte. Jeder sagt, er wäre mittlerweile tot, aber Freya ist sich sicher, er lebt noch. Mit Magie, die in ihrem Land verboten ist, bekommt sie heraus, wo sich ihr Bruder befindet. Es ist eine beschwerliche Reise, auf die sich Freya begeben will, also sucht sie sich den ehemaligen Wächter Larkin zum Verbündeten (näher will ich da jetzt wirklich nicht darauf ein gehen).


In einem anderen Handlungsstrang lernen wir einiges über die Mauer und deren unsterbliche Wächter kennen. Hier ist eine Protagonistin ganz besonders hervorzuheben: Ceylan. Nachdem ihr Dorf angegriffen wurde und sie sich jahrelang als Waise durchschlägt, will sie nur noch eins: Rache. Deswegen möchte sie eine Wächterin werden. Dumm nur, dass es bisher nie weibliche Wächter gab und ihr mehrmals Steine in den Weg gelegt werden.


Und dann sind da noch die Fae. Allen voran der Prinz Kheeran. Er soll nach dem unerwarteten Tod seines Vaters König werden. Nur will er das eigentlich gar nicht. Und ein Großteil seines Volkes will es auch nicht.


Es ist also jede Menge Potential in der Geschichte und im Laufe des Lesens war mir auch bewußt, dass das die Autorin nicht alles in einem Buch erzählen kann.

Geschickt führt die Autorin nach und nach die einzelnen Handlungen zusammen . Die Geschichte hat mich wirklich packen können und die starken Frauen darin waren einfach nur toll! Da hat die Autorin mal wieder bewiesen, das sie wirklich schreiben kann. Das Setting war toll, alles war schön ausgearbeitet und man wähnte sich mit in der Welt der Menschen und Fae.

Nur gut, dass ich den zweiten Band „Magieflimmern“ bereits hier liegen habe und schnellstmöglich da weiter lesen kann.

Anetts Bücherwelt

Habt einen schönen Tag

Anett.


Anzeige

Piper Verlag / ISBN: 978-3492705264 / 02.Oktober 2018

Broschiert – 640 Seiten – 15,00 € / Taschenbuch 12,00€ /

E-Book – 12,99


1 Kommentar:

  1. Liebe Anett,

    der BuddyRead mit dir hat mir wirklich sehr viel Spaß gemacht und deine Rezension trifft es sehr gut auf den Punkt.

    Wirklich Schade, dass wir jetzt noch ausharren müssen, bis Band 3 erscheint!

    Liebe Grüße
    Bella

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar! Antwort erhältst du direkt hier oder auf deinem Blog. ♥ Dankeschön ♥
Bitte beachte: Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mit dem Absenden deines Kommentars willigst du daher in die Speicherung und Weiterverarbeitung deiner Daten laut meiner Datenschutzerklärung und der von Google ein!