{Rezension} Chosen - Das Erwachen (2) von Rena Fischer

Planet! in der Thienemann-Esslinger Verlag GmbH | 20. Juni 2017 | 496 Seiten | Gebundene Ausgabe 16,99€ | E-Book 12,99€

Klappentext zum Buch
Romantasy trifft X-Men: Eine packende Geschichte um Liebe und Verrat

Emmas Vater Jacob ist tot – ermordet von ihrer großen Liebe Aidan. Glaubt Emma. Doch das stimmt nicht. Emmas Erinnerungen wurden nämlich von Farran, dem Schulleiter des Elite-Internats, manipuliert. Jacob ist nicht tot, im Gegenteil, er will Emma aus Farrans Fängen befreien. Wird es ihm gelingen? Kann er Emma, die in die Emotionen anderer eintauchen kann, dazu bringen, die dunklen Machenschaften ihres vermeintlichen Mentors zu durchschauen?
Das fulminante Finale zu „Chosen – Die Bestimmte“.

Meine Meinung zum Buch
Ich habe mich riesig gefreut, das der Zweite Band hier nicht lange auf sich warten lies, denn das Ende von Band 1 war sehr spannend und Band 2 steht dem ganzen in nichts nach.
Er beginnt nahtlos und man ist als Leser sofort wieder in der Geschichte.

Emma ist in ihren manipulierten Erinnerung von Farran voll und ganz gefangen, Aidan irrt ohne Erinnerungen in New York herum und Jacob will mit Hilfe der Falken Emma von Farran befreien.
Sehr viel Stoff für eine gute Geschichte. Und das ist sie auf jeden Fall. Man fiebert mit Aidan mit, der sich nicht mal mehr an seinen Namen erinnern kann, fragt sich manchmal, ob Farran wirklich jetzt der Böse ist?
Hier wird ganz klar gemacht: Es gibt nicht das Ultimativ Gute und Böse, die Grenzen sind verschwommen, es gibt jede Menge Grautöne. Vieles, was man von Farran erfährt, ist neu und man kann ihn doch ein Stück weit verstehen. Das fand ich total gut, eben weil der Böse nicht nur von grundauf böse ist. Und auch wenn die Ziele nicht Richtig sind, so sind die Ansätze, was er wollte doch korrekt. Das verstehen am Ende auch die Falken. Aber ich möchte der Geschichte nicht zu weit vorausgreifen.

Schön fand ich auch, die Beziehung zwischen Aidan und Emma. Aidan, der sich nicht an Emma erinnern konnte, fühlte sich doch von ihr grundlegend angezogen. Aber die Liebesgeschichte der beiden standen einfach nicht im Vordergrund und nahmen nicht zuviel Platz ein, das war toll, denn viel zu oft machen Liebesgeschichten solche Bücher kaputt.

Für mich auch ein großer Pluspunkt war, wie bereits bei Band 1, dass in verschiedenen Perspektiven die Kapitel geschrieben waren, man so einen guten Eindruck der Protagonisten bekam. Kurze und knappe Kapitel, gut geschrieben, aber nicht zu viel drum herum - für mich einfach nur perfekt, weil auf den Punkt gebracht!

Mein Fazit zum Buch
Für mich steht dieser 2. Band dem Ersten nichts hinterher. Sehr guter Schreibstil, viel Spannung und Action und ein bisschen Romantik mit wirklich tollen Protagonisten. Einer starken Emma und einem sympatischen Aidan.
Klare Leseempfehlung von mir!

Rezension zu Band 1 - Chosen - Die Bestimmte -> Hier


Vielen Dank an den Thienemann-Esslinger Verlag und NetGalley, die mir das Buch als Rezensionsexemplar zur Verfügung stellte und so ermöglichten es noch vor Verkaufsbeginn zu lesen!

1 Kommentar:

  1. Hey =)

    was den Auftakt angeht, hatte ich ja einiges an der Protagonistin zu meckern. Insgesamt hat mir die Geschichte aber gut gefallen. Teil 2 möchte ich auch sehr gerne lesen =). Dein Eindruck klingt sehr vielversprechend!

    LG
    Anja

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar von Euch :)

Liebe Grüße Anett.