Tödlicher Stoff – Beate Baum

Ani
Foto Anetts Bücherwelt

John Watson traut seinen Augen nicht: Sherlock Holmes vergeudet seine Zeit im Internet mit Facebook & Co? Immerhin treibt ihn der Fall der toten Obdachlosen hinaus auf Londons Straßen.
Mycroft Holmes ist mit den Folgen des Brexit-Entscheids geplagt. Er braucht Sherlocks Hilfe, um das Schlimmste zu verhindern. So geraten der Detektiv und John in ein edles Landhotel. Wo auch BBC-Reporterin Deborah Bellamy mit von der Partie ist. Im Doppelzimmer mit Sherlock Holmes? 

Auch auf dieses Buch bin ich zufällig bei Lovelybooks gestolpert, und auch dieses habe ich in einer gemeinsamen Leserunde, die von der Autorin begleitet wurde, teilgenommen.

Was mich an dem Buch reizte? Der moderne Sherlock Holmes. Ich mag die Geschichten total gerne, aber funktioniert das auch in der heutigen Zeit?

Sherlock Holmes bei Beate Baum funktionierte schon in etwa wie im Original. Er war intellektuell, hat Schwierigkeiten sich in andere Menschen zu versetzen, weiß, dass er ziemlich schlau ist und kabbelte sich mit seinem Bruder Mycroft.
Ich fand ihn sehr treffend.

Watson. Da kommen wir hier zum Knackpunkt des Buches, finde ich. Denn Watson ist so gar nicht, wie man ihn kennt. Da Sherlock ihn immer wieder im Dunkeln lässt, sich über ihn gar lustig macht, ist Watson ständig verärgert und wütend. Ein verärgerter Watson? Es machte ihn mir madig, ich kam nicht richtig klar. Die eigentliche Freundschaft, die die beiden verband konnte ich nicht richtig erkennen, das fand ich schon sehr schade.

Die Story jedoch entschädigte mich immer wieder, über kleine Verärgerungen.
Denn die fand ich sehr spannend und die Auflösung sehr stimmig.
Auch wenn dies bereits ein zweiter Teil ist, hatte ich nie das Gefühl, irgendwas verpasst zu haben, da die Story in sich abgeschlossen ist.

Alles in allem schon lesenswert, man muss doch kleine Abstriche machen, was ich aber auch als normal empfinde. Trotzdem würde ich mir wünschen, dass Watson wieder liebenswürdig ist, und nicht mehr so grummelig, verärgert und wütend.

Anett.

Anzeige / Leseexemplar
Oktober Verlag | 10.September 2018 | 191 Seiten |
ISBN: 978-3946938446 | Taschenbuch 14,90€ |
E-Book (Redstart Verlag – 28.Januar 2019) 5,99€

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Ich freue mich über jeden Kommentar! Antwort erhältst du direkt hier oder auf deinem Blog. ♥ Dankeschön ♥
Bitte beachte: Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mit dem Absenden deines Kommentars willigst du daher in die Speicherung und Weiterverarbeitung deiner Daten laut meiner Datenschutzerklärung und der von Google ein!