[Rezension] Nachtblau der See - Gabriela Kasperski

Ani
Anetts Bücherwelt

Wieder einmal ein Krimi, rund um ein Ermittlerduo stand nun bei mir auf dem Plan. Kommissar Werner Maier und seine Lebensgefährtin Zita Schneider. Beim lesen des Buches habe ich bemerkt, dass es bereits der fünfte Fall der beiden ist. Ansich, wie in den meisten dieser Ermittlerduos, macht das für diese Story nichts aus, allerdings sind die privaten Dinge und alles was rund um die Protagonisten passiert im Zusammenhang mit den Vorgängern. Ich mag es ja nicht so gern, mitten in einer Serie zu beginnen, eben weil ich auf das ganze drum herum genauso gespannt bin, wie auf den eigentlichen Fall.

Und so konnte ich mir hier über die beiden nur bedingt ein Urteil bilden, was aber keinesfalls auf meine Rezension zum Buch abfärben soll.



Denn die Story, der Kriminalfall und der Plot rund um die Theaterszene war so gut! Es hat mir unheimlich gut gefallen, dass die Autorin hier auch einfach mal frischen Wind bezüglich der immer wichtiger werdenden Sozialen Medien, hier Instagram, mit einbrachte.


Am Theater bei Schloss Greifensee soll eine Shakespeare Komödie aufgeführt werden. Um die Kartenvorverkäufe zu steigern wurde als Hauptrolle die junge Influencerin Arielle Bergmann eingesetzt. Die versteht zwar nicht viel vom schauspielern, aber sie bringt eine junge und große Community mit ins Boot. Und es scheint auch aufzugehen. Aufgrund ihrer täglichen Arbeitet, die sie auch fleißig postet, steigen die Vorverkaufszahlen. Bis sie unglücklich stürzt und tot an der Bühne aufgefunden wird.
War es ein Unfall oder hat jemand nachgeholfen? Für Kommissar Meier sieht es nach Mord aus, obwohl alles auf einen Unfall deutet. Er beginnt in der Theaterszene zu recherchieren und deckt so manches auf.
Aber auch Zita, seine Lebensgefährtin steckt bald mitten in dem Fall, allerdings mehr aus privaten Gründen.

Und privat geht es bei den beiden auch hoch her. Mit drei kleinen Kindern und beide streben ihre Unabhängigkeit im Beruf an. Werner Meier soll befördert werden – das bedeutet mehr Arbeit und Zita soll ihre Forschungen in London vorstellen und eine längere Zeit dahin. Das bringt viel Spannung in die Beziehung der beiden.

Das Buch hat mir wirklich viel Spaß beim lesen gebracht, es war ein schönes Setting, eine gute Geschichte und vor allem war es sehr spannend, auch gerade im Hinblick auf den Prolog, der schon etwas vorweg nahm, man als Leser aber nicht wußte, was passiert ist. Und so machte es das Buch richtig spannend, ich wollte wissen, wie alles zusammen hängt. Und hatte man in der Mitte des Buches das Gefühl, nur lose Fäden in den Händen zu halten, so wurden diese nach und nach zusammen gefasst. Das hat mir Spaß gemacht. Das fand ich spannend.
Vielleicht sollte ich nun doch auf die Vorgänger des Ermittlerduos zurück greifen und nachlesen.

Weitere Rezensionen:

Habt einen guten Tag
Anett.

Anzeige / Leseexemplar
Emons Verlag / 23.September 2019 / 336 Seiten
ISBN: 978-3740806422 / Taschenbuch 11,90€ - E-Book 9,49€

Vielen Dank an den Emons Verlag und 
der Agentur Literaturtest für das Rezensionsexemplar.


Kommentare:

  1. Liebe Annett, vielen DANK für deine Besprechung, die auf den Punkt bringt, was ich wollte. Ich habe ein wachsendes Publikum für meine anspruchsvollen Krimis, was mich natürlich freut. Ich versuche die Quadratur des Kreises und will junge und ältere Lesende ansprechen, mit einer schnellen Erzählweise und verschiedenen Perspektiven, mit aktuellen Themen, die sich mit dem Privatleben der Ermittelnden verknüpfen. :) In Band 1, die gefallene Schneekönigin, gehts um ein Eifersuchtsdrama, in Band 2, Besondere Umstände, um illegale Adoption und Babyhandel, in Band drei, SichtUnsichtbar, um ein Luxusökoresort und eine tragische Familiengeschichte, in Band vier, Quittengrab, um Liebe und Flucht, und in Band fünf... den kennst du ja. Gleichstellung kommt in jedem Band vor, eine richtige Kontroverse. Freu mich sehr, dich zu meinen Lesenden zu zählen. Herzlich in den Sonntag hinein Gabriela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Gabriela,
      vielen Dank für deinen Besuch bei mir! Da freue ich mich immer Besonders, wenn ich von Autoren*innen ein Feedback bekomme. Die Storys in deinen einzelnen Büchern klingen wirklich gut - ich werde sie mir auf jeden Fall vormerken!

      Liebe Grüße Anett.

      Löschen

Ich freue mich über jeden Kommentar! Antwort erhältst du direkt hier oder auf deinem Blog. ♥ Dankeschön ♥
Bitte beachte: Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mit dem Absenden deines Kommentars willigst du daher in die Speicherung und Weiterverarbeitung deiner Daten laut meiner Datenschutzerklärung und der von Google ein!