[Rezension] Was sie nicht wusste – Nicci French

Ani

Anetts Bücherwelt


Spätestens nach ihrer Frieda Klein Reihe bin ich ein großer Fan des Autoren Duos Nicci French. Und so musste ich auch ihr Neuestes Werk „Was sie nicht wusste“ unbedingt lesen.

Neve Conolly ist eine vertraunswürdige Frau. Alle vertrauen ihr gern ihre Geheimnisse an. Dabei hat sie selbst eins, eins, von dem keiner weiss. Aber weiss das wirklich niemand? Und wie weit würdest du gehen, um dein Geheimnis zu hüten, um deine liebsten zu schützen?


Alles beginnt mit einer Nachricht, die Neve bekommt. Denn Neve hat neben ihrem Familienleben eine Affäre. Ausgerechnet mit ihrem Chef.
Als sie in die Wohnung kommt findet sie allerdings nur noch ihren Liebhaber tot an. Was soll sie tun? Da es auch in ihrer Familie größere Probleme gibt, will sie keinesfalls, dass ihre Liebelei ans Tageslicht kommt. Also versucht sie alle Spuren von sich in der Wohnung weg zu putzen.
Dabei ist sie so gründlich, was die Polizei und Chefermittler Detective Inspector Hitching ins grübeln kommen lässt.
In Folge dessen kommt es zu einer Aneinanderreihung von Folgen und weiteren Taten, die zwar sehr konstruiert wirken, aber den Thriller auch absolut spannend machen.

In diesem Thriller lesen wir nicht die klassische Ermittlerarbeit seitens der Polizei, sondern wir lesen aus Sicht von Neve und wie sie versucht sich und ihre Familie zu schützen. Aber auch versucht, heraus zu finden, wer die Tat begangen hat.
Das birgt so manches Geheimnis und es wurde scheinbar immer verworrener.
Ich fand es absolut spannend zu lesen und war auch sehr gespannt, wer nun der Täter ist und wieso! Denn ein Grund erschliesst sich lange Zeit nicht mal ansatzweise.

Ein psychologisch sehr feinfühlig geschriebener Thriller, wie ich ihn von dem Duo Nicci French zu schätzen gelernt habe, hat er zwar auch ein paar Ecken und Kanten für mich, ist aber trotzdem ein wirklich zu empfehlender Thriller.
Anders, als die Frida Klein Serie, na klar, aber trotzdem spannend und wie gesagt, sehr psychologisch!
Für mich bleibt das Autorenduo immer noch das Beste, was es an Autoren im Bereich Thriller gibt.


Liebe Grüße
Anett.

Anzeige / Rezensionsexemplar
C.Bertelsmann Verlag / 13. Januar 2020
ISBN: 978-3570103777 / 448 Seiten
Broschiert 16,00€ – E-Book 12,99€

Kommentare:

  1. Liebe Anett

    Ich habe vor Jahren einmal "Blauer Montag" gelesen und wollte die Reihe dann unbedingt weiterverfolgen, aber irgendwie ist das ein wenig untergegangen.

    Ich sollte es bald einmal nachholen, wenn ich mir deine Rezension hier so ansehe ;-)

    Alles Liebe
    Livia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Livia,
      ich habe die Frida Klein Reihe komplett gelesen und bin restlos begeistert - meine Rezensionen habe ich auch alle gepostet - falls du Lust hast zu schauen. Ich fand die Reihe so klasse, weil die so leise und ruhig rüber kam und man schon ganz schön überlegen musste.

      Liebe Grüße Anett.

      Löschen
    2. Oh man, nun machst du mir gleich wieder Lust auf die Reihe und eigentlich wollte ich den SuB doch verkleinern... ;-) Aber mal sehen, das sollte schon irgendwann zu schaffen sein.

      Ganz liebe Grüsse
      Livia

      Löschen
    3. Dann schon mal viel Spaß im Vorfeld dafür! :)

      Löschen

Ich freue mich über jeden Kommentar! Antwort erhältst du direkt hier oder auf deinem Blog. ♥ Dankeschön ♥
Bitte beachte: Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mit dem Absenden deines Kommentars willigst du daher in die Speicherung und Weiterverarbeitung deiner Daten laut meiner Datenschutzerklärung und der von Google ein!