[Rezension] Queen of Air and Darkness. Die dunklen Mächte Buch 3 – Cassandra Clare

Ani

 

Anzeige 
Goldmann Verlag - 17.August 2020
978-3442490608
Taschenbuch - 1.024 Seiten - 12,00€

Endlich ist das Finale der Trilogie erschienen und endlich konnte ich es lesen! Ich habe darauf gewartet, wieder in die Schattenjägerwelt von Cassandra Clare einzutauchen.

Bereits die ersten beiden Bände Lady Midnight und Lord of Shadows konnte mich begeistern.

Also machte ich mich wieder in die Welt der Geschwister Blacktorn, Emma Carstairs und Kieran. Ich hatte schon eine gewisse Sehnsucht nach all den Charakteren.


Da es sich hierbei um den dritten Band der Trilogie handelt, möchte ich über die Geschichte gar nichts sagen. Wer die ersten beiden gelesen hat, möchte auch diesen lesen, dann schon etwas versehentlich zu zeitig zu erfahren ist nicht so toll, deswegen bleibt diese Rezension kurz und ohne Bezug zur Handlung.


Das Buch hat über 1.000 Seiten und ist wirklich wieder vollgestopft mit diversen Handlungen. Immer wieder bin ich verblüfft, wie Cassandra Clare das alles auseinander hält. Immer wieder gibt es Hinweise auf andere Charaktere, auf andere Handlungen und gerade hier im Buch hatte ich das Gefühl, Cassandra Clare lässt sich da noch einiges offen, für folgende Trilogien.


Allerdings muss ich auch sagen, war es diesmal so, dass es einige Handlungsstränge gab, die ich jetzt so nicht brauchte. Ca. in der Mitte des Buches hatte es für mich schon extreme Längen. Und was mich vor allem genervt hat (Achtung, ein klitzekleiner Spoiler) war diese Sache zwischen Emma und Julian. Immer wieder waren sie in ihrer Beziehung am zetern. Immer wieder hatte ich das Gefühl, die selben Zeilen zu lesen, die selben Gedanken zu lesen und ich hatte das Gefühl, alles dreht sich im Kreis. Ja, es war der Handlungsstrang, um den es eigentlich ging, aber es war mir einfach viel zu viele Wiederholungen und alles noch einmal aufgezeigt, warum und warum nicht. Davon war ich echt angenervt.


Zum Glück ging es dann wieder spannend weiter und zum Glück hat die Autorin auch immer jede Menge andere Charaktere in ihren Geschichten mit eingebaut. So waren es in dieser Trilogie vor allem Kit und Ty die es mir sehr angetan haben. Ihre Entwicklung fand ich spannend und ich liebte die beiden sehr. Ich hoffe doch sehr, dass die Autorin sich mehr zu den beiden einfallen lässt, Potenzial ist auf jeden Fall eine Menge vorhanden. Das Ende der beiden hat mich überrascht und ein bisschen enttäuscht zurück gelassen.


Kieran. Auch er ist in meinen Augen einer der besten Charaktere in dieser Trilogie. Aber hat man Kieran, kommen auch noch Mark und Christina hinzu, und spätestens hier in diesem band frage ich mich: Wieso? Auch hier hat mir nicht wirklich alles gefallen. Die Autorin scheint gern alles abdecken zu wollen, was es an menschlichen Handlungen und Beziehungen so gibt, aber muss mir das alles gefallen? Nein, eigentlich nicht. Auch hier hat mir nicht alles gefallen und Cristina, so sympathisch sie immer war, war mir doch einen Ticken zu perfekt.So ganz ohne Ecken und Kanten.


Aber alles in allem eine wunderbare Trilogie, und die Seiten hatte ich viel zu schnell weg gelesen. Und jetzt bin ich einfach nur gespannt, was noch aus den Fingern der Autorin fliessen wird, schreiben kann sie definitiv, ich lese ihre Bücher einfach so gern! Deswegen sind ihre Bücher auch immer wieder ein Muss für mich!


Die dunklen Mächte

Buch 1: Lady Midnight

Buch 2: Lord of Shadows

Buch 3: Queen of Air and Darkness


Anett.


Keine Kommentare:

Kommentar posten

Ich freue mich über jeden Kommentar! Antwort erhältst du direkt hier oder auf deinem Blog. ♥ Dankeschön ♥
Bitte beachte: Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mit dem Absenden deines Kommentars willigst du daher in die Speicherung und Weiterverarbeitung deiner Daten laut meiner Datenschutzerklärung und der von Google ein!