[Rezension] Die Flüsse von London #1 – Autowahn *~ Comic von Ben Aaronovitch

Ani
Anetts Bücherwelt
Bevor jemand fragt: Nein, ich habe die Bücher des Autoren nicht gelesen und gehe ganz unvoreingenommen an diese Comicserie ran!
Die Comics sind für Fans Bücher, als auch für Einsteiger in die mystische Krimi-Serie gleichermaßen geeignet.


So hieß es jedenfalls in der Beschreibung. Ich – ganz ohne Vorwissen – war allerdings manchmal etwas überfordert. Klar, Peter Grant kenne auch ich. Aber wer ist dieser Nightingale? Okay, irgendwann habe ich es raus gefunden. Gleich noch mal zurück blättern und nochmal mit anderen Augen lesen – ja, jetzt weiß ich, was er will.
Das beeinträchtigt natürlich ein wenig den Lesefluss. Aber nachdem ich die ersten Seiten hinter mir hatte, über ein paar holprige Stellen hinweg bin, stellte sich die Geschichte in den Vordergrund und damit auch der Spaß beim lesen.

Denn Spaß macht es definitiv!
Ein Auto, welches ein eigenes Bewusstsein hat? Da muss doch mehr dran sein. Und genau das gibt es heraus zu finden. Sehr toll und ganz klasse finde ich den Plot. Das hat mir echt gut gefallen.
Außerdem bin ich neugierig geworden, auf die verschiedenen Charaktere, die hier nicht alle näher beleuchtet wurden und ich mir denke, das da noch mehr kommt in den Folgebänden.
 Aus "Die Flüsse von London: Autowahn"

Auch die Zeichnungen konnten mich überzeugen. Detailreich und realistisch und mit der richtigen Farbe geschaffen, lassen sie mich gut in die Geschichte eintauchen.
Auf jeden Fall für mich eine gute Neuentdeckung!


Habt einen schönen Tag
Anett.

Anzeige


Panini Verlags GmbH / ISBN: 978-3741609152 / 27.August 2018
Taschenbuch – 128 Seiten – 17,00€
E-Book – 12,99€





Kommentare:

  1. Liebe Anett!
    Auf diese Rezension habe ich schon gewartet :D Schön, dass man bei dir auch ienen kleinen Blick auf die Illustrationen im Inneren werfen kann, die sehen meiner Meinung nach nämlich richtig richtig gut aus. Ich denke, diese Reihe wird auch noch irgendwann Platz in meinen Regalen finden, denn ich mag die Reihe um Peter Grant sehr gern, auch wenn ich noch nicht über den vierten Band hinaus bin UND mich auch nicht an ein Auto im ersten Band erinnere. Aber das Buch liegt auch schon ein paar Jahre bei mir zurück, vermutlich sollte ich dahingehend mein Gedächtnis einfach mal etwas auffrischen.

    Alles Liebe und frohe Ostern für euch!
    Gabriela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Gabriela,
      die Bücher und die Comics haben wohl andere Geschichten. Das fand ich ganz spannend, hat also nichts zu sagen, ob man die Bücher kennt oder nicht.

      Liebe Grüße Anett.

      Löschen
  2. Liebe Anett,
    schön, dass du trotzdem noch deine Freude an dem Comic hattest. Ich finde ja auch, dass man so ganz ohne Vorkenntnisse seine Startschwierigkeiten hat ...
    Übrigens werden in den Comics andere Geschichten erzählt als in den Büchern; es gibt nur hin und wieder einige Querverweise, die Eingeweihten ein Lächeln entlocken ...
    Liebe Grüße und noch frohe Ostern!
    Kerstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Kerstin,
      ja, das dachte ich mir auch. Zum Glück lasse ich mich dann einfach mal auf solche Geschichten ein, ich werde auch die Folgebände kaufen und lesen!

      Liebe Grüße Anett

      Löschen

Ich freue mich über jeden Kommentar! Antwort erhältst du direkt hier oder auf deinem Blog. ♥ Dankeschön ♥
Bitte beachte: Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mit dem Absenden deines Kommentars willigst du daher in die Speicherung und Weiterverarbeitung deiner Daten laut meiner Datenschutzerklärung und der von Google ein!