[Rezension] Wenn die Alpen Trauer tragen – Isabella Archan

Ani
Anetts Bücherwelt

Mitzi ist zurück. Skurril, eigenartig, aber durch und durch liebenswert.

Sie möchte wieder ein normales Leben führen. Nach ihrem letzten Abenteuer versucht sie Menschen besser kennen zu lernen. Dabei entwickelt sie eine sehr eigenartige Methode. Diesmal möchte sie eine Hilda V. suchen. Diese wurde in der Zeitung benannt, als die Rentnerin, die einen Enkeltrick-Betrüger reingelegt hat. Mitzi möchte ihr zu der guten Tat gratulieren. Als sie jedoch auf die Rentnerin trifft, ist diese eher verwirrt, spricht von der Hex und der weißen Frau. Und jagt Mitzi eher davon. Diese ist sichtlich verstört davon, aber bevor sie sich geschlagen gibt, recherchiert sie doch weiter.


Was hat es auf sich, mit der Hex. Und wer ist die weiße Frau.
Und dann ist auch noch Hildas Schwester, die bei einem Brandanschlag in ihrem Haus ums Leben kam. Und schon ist Mitzi wieder mitten drin, in polizeilichen Ermittlungen und ermittelt wieder auf eigene Faust.
Was ihrer Freundin Agnes bei der Polizei so gar nicht schmeckt. Sie weiß genau, Mitzi begibt sich mit ihrer ganz eigenen Art wieder in Gefahr!
Aber auch Agnes, der es in ihrem beschaulichen Kufstein eindeutig zu langweilig ist, fängt recht schnell Feuer und will ebenfalls ermitteln. Auch wenn sie eigentlich dafür nicht zuständig ist.

Und auch in diesem zweiten Buch von Isabella Archan war ich sofort in der Geschichte und liebte sie von Anfang an. Ich mag die etwas durchgeknallte und liebenswerte Mitzi, aber auch die taffe Agnes. Und all die anderen drum herum geben all dem das gewisse Etwas.
Die Geschichte ist spannend, manchmal auch ruhiger und trotzdem sehr unterhaltsam. Es ist ein bisschen mystisch diesmal und ein bisschen übersinnlich, aber alles zusammen passt das. Mit einem fulminanten Ende ist ebenfalls wieder zu rechnen.

Allerdings sollte man vorher unbedingt „Die Alpen sehen und sterben“ gelesen haben um einige Anspielungen zu verstehen.

Ich jedenfalls freue mich schon auf eine weitere Fortsetzung!

Weitere Rezensionen:


Habt einen schönen Tag
Anett.

Anzeige / Leseexemplar


emons Verlag / ISBN: 978-3740807610 / 12.März 2020
Taschenbuch – 320 Seiten – 13,00€
E-Book – 9,49€

Vielen Dank an den emons Verlag
für die Bereitstellung der Leseexemplares.







Keine Kommentare:

Kommentar posten

Ich freue mich über jeden Kommentar! Antwort erhältst du direkt hier oder auf deinem Blog. ♥ Dankeschön ♥
Bitte beachte: Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mit dem Absenden deines Kommentars willigst du daher in die Speicherung und Weiterverarbeitung deiner Daten laut meiner Datenschutzerklärung und der von Google ein!